#tags


Alle Beiträge, die das ausgewählte Schlagwort Zeitzeugen enthalten:

»Die Banalität des Bösen« von Hannah Arendt

Hannah Arendt, verehrt und verdammt: Der Autor und Publizist Helge Hesse erklärt die Bedeutung von Hannah Arendts Text »Die Banalität des Bösen«. Ein Auszug aus dem Buch »Hier stehe ich, ich kann nicht anders. In 80 Sätzen durch die Weltgeschichte.«

weiterlesen

Günter Schabowskis Zettel und der Fall der Berliner Mauer

„Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.“ Der Zettel, den Günter Schabowski bei der legendären Pressekonferenz am 9. November 1989 dabei hatte, gehört zu den 100 Objekten, die deutsche Geschichte geschrieben haben. Erst 2015 ist das lange verschollene Original wieder aufgetaucht.

weiterlesen

Buchpräsentation »Nürnberg. Menschheitsverbrechen vor Gericht «

Nürnberg 1945: Die Nazi-Elite muss sich für ihre Verbrechen verantworten. Das ist etwas unvergleichlich Kühnes in der Geschichte der Menschheit: am Ende eines Krieges kein Blutvergießen, kein Friedensvertrag – stattdessen ein Prozess. Zum ersten Mal werden verantwortliche Politiker und Militärs vor Gericht gestellt. Im Rahmen eines Podiumsgesprächs anlässlich der Vorstellung seines neuen Buches diskutierten der Autor Thomas Darnstädt, der Historiker Jost Dülffer sowie der Experte für Völkerstrafrecht Claus Kreß, wie dieser spektakuläre Prozess zur Geburt des modernen Völkerrechts führte.

weiterlesen

25 Jahre Mauerfall

Das Ende der DDR. Wie konnte die DDR so lange funktionieren? Was führte zum Mauerfall? Bücher über deutsch-deutsche Geschichte und Geschichten.

weiterlesen

25 Jahre Mauerfall

Das Ende der DDR. Wie konnte die DDR so lange funktionieren? Was führte zum Mauerfall? Bücher über deutsch-deutsche Geschichte und Geschichten.

weiterlesen
404 Seite Email