Lieferung innerhalb 5-8 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*

Nachhaltigkeit beim Piper Verlag

Schutz für Klima und Umwelt

Wir denken nicht in Quartalen, sondern in Generationen

Wir haben uns gemeinsam mit der Bonnier Gruppe das Ziel gesetzt, unsere Treibhausgas-Emissionen bis 2025 im Vergleich zu 2019 um 25% zu reduzieren. Seit 2021 arbeiten wir klimaneutral, indem unsere aktuellen Emissionen durch Investitionen in Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden – und zwar zu 120%. 

>> Nachhaltigkeitsbericht der Mediengruppe BONNIER MEDIA DEUTSCHLAND

 

PIPER ist klimaneutral

Wir, der Piper Verlag, gehören – wie auch arsEdition, Carlsen, die Münchner Verlagsgruppe, Hörbuch Hamburg, Thienemann-Esslinger,  und die Ullstein Buchverlage –, zum schwedischen Familienunternehmen Bonnier mit Sitz in Stockholm. Nach wie vor befinden sich die Verlagsaktivitäten der Bonnier Gruppe zu 100% im Besitz der Familie Bonnier.

Unsere Eigentümer sind seit über 200 Jahren im Verlagswesen tätig. Sie blicken somit auf die Entwicklung der Geschäftstätigkeit nicht in Quartalen, sondern denken in Generationen. Diesen langfristigen Ansatz verfolgen wir auch – und dazu gehört es, dass wir uns mit Nachhaltigkeit beschäftigen: nicht nur, aber unbedingt auch im Sinn von Klima- und Umweltschutz.

So wie unsere Bonnier-VerlagskollegInnen in Schweden, England, Finnland, Dänemark, Polen und Norwegen befinden wir uns in einem kontinuierlichen Prozess der Verbesserung in Hinblick auf die CO2-Emissionen infolge der Produktion unserer Bücher.

Nachhaltige Buchproduktion

Wir achten darauf, unsere Produkte möglichst nachhaltig zu produzieren. Wie nachhaltig ein Produkt jeweils ist, zeigen wir transparent mit unserem Nachhaltigkeitssiegel auf jedem Produkt.

Bonnier hat sich, übrigens als erste große deutsche Verlagsgruppe, dafür entschieden, bei sehr vielen seiner Titel auf das Einschweißen der Bücher in Plastikfolie zu verzichten und stattdessen das Buch mit einer Art „Frischhalte-Siegel“ zu versehen. Das Siegel soll die Übergangsphase erleichtern und der Kommunikation gegenüber dem Buchkäufer dienen. Viele Verlage sind nach und nach dem Vorbild der Bonnier Verlage gefolgt und verzichten mittlerweile ebenfalls auf das Einschweißen der Bücher in Plastikfolie.

Die Druckfarben für die Buchproduktion wurden früher auf Mineralölbasis hergestellt. Mittlerweile gibt es Alternativen auf pflanzlicher Basis und wir achten darauf, dass die Mehrzahl unserer Bücher mit diesen Druckfarben, soweit technisch möglich, gedruckt werden. Von unseren Lieferanten fordern wir eine weitere Umstellung auf diese umweltfreundlicheren Druckfarben.

Papiere aus nachhaltiger Waldwirtschaft

Wir nutzen seit vielen Jahren nahezu 100% FSC-Papiere für unsere Bücher, die aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammen. Bei unserer Lieferantenauswahl achten wir ebenfalls darauf, dass unsere Drucker mindestens FSC zertifiziert sind.

Hergestellt in Deutschland

Wir versuchen die Transportwege möglichst kurz zu halten, damit möglichst geringe Emissionen entstehen. Wir drucken überwiegend in Deutschland, darüber hinaus mehrheitlich innerhalb Europas. Dies ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für kürzere Lieferzeiten unserer Bücher.

Nachhaltigkeit im Verlagsalltag

Wir möchten den ökologischen Fußabdruck durch unsere Arbeit im Verlag (oder im Home Office) möglichst gering halten.

Wir sparen Energie

Wir beziehen Ökostrom und achten darauf, diesen sparsam zu verbrauchen, z.B. durch energieeffiziente Beleuchtung und Vermeidung des Standby-Modus an unseren Geräten.

Wir unterstützen umweltfreundliche Mobilität

Für umweltfreundliche Mobilität bekommen MitarbeiterInnen die Möglichkeit zum Fahrradleasing. Wir verzichten bei Geschäftsreisen - wo immer möglich - auf Kurzstreckenflüge und ersetzen sie durch Zugfahrten.

Umstellung unserer Arbeitsweise

Wir lesen Manuskripte digital und haben unsere Korrekturprozesse auf eine digitale Arbeitsweise umgestellt. Wo immer es möglich ist, arbeiten wir papierlos und material-sparend.

 

Kompensation und Erneuerung

Für Emissionen, die wir derzeit nicht vermeiden können, investieren wir ab 2021 in Emissionsreduktionsprojekte, die von unabhängigen Dritten zertifiziert wurden. Wir haben Klimaprojekte zum Schutz von Naturwäldern und zur Aufforstung ausgewählt. Dabei gleichen wir unsere ermittelten CO2-Emissionen nicht nur eins zu eins aus, sondern investieren zusätzliche 20 Prozent in die ausgewählten Klimaschutzprojekte.

 

PIPER-Bücher über Nachhaltigkeit

Kommentare

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.