Hier sind Drachen

Roman

€ 14,99 inkl. MwSt.

Unmöglich möglich

14. November 2015: Am Morgen nach den verheerenden Terroranschlägen von Paris macht sich die Reporterin Caren auf den Weg in die französische Hauptstadt. Doch ihr Flug verzögert sich, die Lage ist angespannt, am Heathrow Airport herrscht nach einem anonymen Anruf Alarmbereitschaft. Die bedrohliche Situation und wachsende Nervosität der Sicherheitsbeamten bringen Carens älteren Sitznachbarn allerdings nicht aus der Ruhe, stoisch liest er weiter in Wittgensteins »Tractatus«. Der gleichermaßen unbefangene wie charismatische Philosoph und Zufallsforscher verwickelt Caren, mit deren Gelassenheit es seit Monaten nicht zum Besten steht, in ein faszinierendes Gespräch. Und offeriert ihr dabei – zufällig oder absichtsvoll? – die unmögliche Geschichte, nach der die Journalistin ihr Leben lang gesucht hat.

  • € 14,99 [D], € 14,99 [A]
  • Erschienen am 01.03.2017
  • 160 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-8270-7930-5
 
 

Leseprobe zu »Hier sind Drachen«

1

Die Hallendecke senkte sich langsam. Unaufhörlich. Gleichmäßig. Sie kam geräuschlos herab, verschlang Zentimeter um Zentimeter der wolkenweißen Spanndecke, der spiegelnden Wandpaneele im Obergeschoss des Terminals, die Werbebilder für Trenchcoats, Parfüm und Versicherungsunternehmen, das silberne Geländer, sodann die Köpfe und Körper der im ersten Stock herumlaufenden Fluggäste. Die Decke krauchte tiefer und tiefer nach unten, stauchte die Halle auf die Höhe eines Schuhkartons zusammen, und Caren sah zu. Seit Monaten passierte ihr das. Zu Hause, im Hotel, im Zug, in der Redaktion, [...]

mehr

Husch Josten

Husch Josten

Husch Josten, geboren 1969, studierte Geschichte und Staatsrecht in Köln und Paris. Sie volontierte und arbeitete als Journalistin in beiden Städten, bis sie Mitte der 2000er Jahre nach London zog, wo sie als Autorin für Tageszeitungen und Magazine tätig war. 2011 erschien ihr Romandebüt »In Sachen mehr ...

Veranstaltungen

Lesung und Gespräch: Am Montag, 28. August 2017 in Vellmar
Husch Josten liest aus »Hier sind Drachen« in Vellmar
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Büchereck am Rathaus, 34246 Vellmar
Lesung und Gespräch: Am Montag, 11. September 2017 in Weilerswist-Metternich
Husch Josten liest aus »Hier sind Drachen« in Weilerswist-Metternich
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Kulturhof Metternich, 53919 Weilerswist-Metternich
Lesung und Gespräch: Am Dienstag, 26. September 2017 in Solingen
Husch Josten liest aus »Hier sind Drachen« in Solingen
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Buchhandlung Kiekenap, Grünstraße 19 , 42697 Solingen

Rezensionen und Pressestimmen

kulturernten.com


»Husch Jostens teils essayistische, teils ausdrucksstarke Momentaufnahme einer intellektuell weitschweifigen Dame fängt nicht nur das Alltägliche ein, sondern entwirft ein atmosphärisch engmaschiges Panoptikum, das nicht nur auf subjektivem Empfinden beruht, sondern sich besonders dem weltpolitischen Zeitkolorit der 2010er Jahre verpflichtet sieht.«   

WDR 5 Scala


»Ein starkes Buch, das zum Nach- und Weiterdenken anregt auf der Suche nach den eigenen weißen Flecken im Leben.«   

Aachener Zeitung


»Dieser Roman hat Tiefe. Literarische, philosophische Tiefe.«   

Kölner Stadt-Anzeiger


»Die Kölner Schriftstellerin Husch Josten spürt in ›Hier sind Drachen‹ auf kluge Weise der allgemeinen Verunsicherung nach.«   

SPIEGEL Online


»›Hier sind Drachen‹ ist vor allem ein Roman über die Frage nach dem Sinn und den Möglichkeiten des Erzählens- und die Kraft und die Bedeutung von Geschichten. In seinen besten Momenten erreicht der Text dabei eine bezwingende philosophische Tiefe.«   

NDR Kultur


»Husch Josten formuliert auf den Punkt, mal abgehakt, mal detailliert beschreibend, immer so, dass man genau weiß, was gemeint ist. Allein deswegen ist dieses Buch schon so lesenswert. Aber auch inhaltlich wirft uns die Autorin nicht irgendetwas Beliebiges vor, sondern eine Geschichte voller anspruchsvoller, kluger - ja philosophischer - Gedankengänge. (…) In jedem Fall ist Husch Josten hier ein starkes Buch gelungen: aktuell aufgrund seines ›Settings‹ - und doch allgemeingültig, weil die Fragen, die die Autorin stellt, jeden Menschen betreffen und zum Nachdenken anregen.«    

Münchner Feuilleton


»›Der Text ist nicht allein in seinem Sinne zu verstehen, sondern in seiner Bedeutung abhängig vom Leser‹, diesen Satz von Roland Barthes entdeckt Caren in ›Wittgensteins‹ Aufzeichnungen, die er ihr hinterlässt, bevor er verschwindet. Und dieser Satz ist programmatisch für Jostens komplexes Buch, das am Ende einen erstaunlichen Fluchtpunkt findet.«   

Frau und Mutter


»Ein Buch passend zu einer Zeit, die beängstigen und verwirren kann. Umso wichtiger ist das, was Caren als Antwort darauf erkennt: sich auf die Liebe zu besinnen.«   

Psychologie bringt dich weiter


»Schlau und überraschend philosophiert die Kölner Autorin Husch Josten in ihrem kurzen, eindringlichen Roman über die Schrecken unserer Zeit und die Fragen, die diese aufwerfen.«   

Kommentare zum Buch
1. Hier sind Drachen
Isa Haub am 25.12.2016 - 16:13:36

Ich kann nicht aufhören zu lesen........und bin schwer beeindruckt!!!!! Viele meiner Gedanken und Überlegungen sind hier zu Papier gebracht.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email