Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Der zweite Jakob

Der zweite Jakob

Norbert Gstrein
Folgen
Nicht mehr folgen

Roman

Taschenbuch
€ 12,00
€ 12,00 inkl. MwSt. Erscheint am: 28.07.2022 In den Warenkorb
Geschenk-Service
Kostenlose Lieferung

Der zweite Jakob — Inhalt

Nach seinem gefeierten Roman „Als ich jung war“ – Norbert Gstreins atemberaubendes Buch über die Abgründe der Menschheit. Auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2021

Jakob ist ein bekannter Schauspieler, ein Verlag plant eine Biografie über ihn, doch ihn graust es vor dem Kommenden. Da stellt ihm seine Tochter die Frage, die alles sprengt: „Was ist das Schlimmste, das du je getan hast?“ Jakob erinnert sich an einen Filmdreh an der mexikanisch-amerikanischen Grenze. Die Morde an Frauen und das Elend dort bekam er bloß distanziert mit – aber zwei Mal war er plötzlich mittendrin. Er schämt sich, ringt mit den simplen Urteilen der Welt und sehnt sich in gleißenden Erinnerungen nach dem Glück. Warum ist er kein Original, sondern stets nur „der zweite Jakob“? 

„Heimat, Identität, Schuld und das Spiel mit der Autofiktion – es sind Gstreins gewohnte Themen, die er im jüngsten Roman mit erzählerischer Brillanz aufgreift. ... Der Versuch, ein ganzes Leben in Worte zu fassen, kann nur ein Versuch bleiben. Im Fall von ›Der zweite Jakob‹ ist er geglückt.“ 3sat Kulturzeit

€ 12,00 [D], € 12,40 [A]
Erscheint am 28.07.2022
448 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-31770-2
Download Cover
Norbert Gstrein

Über Norbert Gstrein

Biografie

Norbert Gstrein, 1961 in Tirol geboren, lebt in Hamburg. Er erhielt unter anderem den Alfred-Döblin-Preis, den Uwe-Johnson-Preis und 2019 mit seinem Roman „Als ich jung war“ den Österreichischen Buchpreis sowie. Zuletzt erschien von ihm „Der zweite Jakob“, der auf der Shortlist für den Deutschen...

Pressestimmen
Der Tagesspiegel

„Sowohl intellektuelle als auch sinnliche Prosa.“

Die Zeit

„Ein fulminant konstruierter Roman, der alles dafür tut, keine endgültige Wirklichkeit zuzulassen.“

3sat Kulturzeit

„Heimat, Identität, Schuld und das Spiel mit der Autofiktion – es sind Gstreins gewohnte Themen, die er im jüngsten Roman mit erzählerischer Brillanz aufgreift. ... Der Versuch, ein ganzes Leben in Worte zu fassen, kann nur ein Versuch bleiben. Im Fall von ›Der zweite Jakob‹ ist er geglückt.“

Die Zeit

„Was Gstrein antreibt, ist die Frage, wie viel ein Mensch über sich, über die eigenen Abgründe und über die der anderen wissen kann.“

SWR2 Literatur

„Ein mitreißender Roman über den verzweifelten Versuch, sich der eigenen Herkunft und einer beschämenden Biografie zu entledigen.“

Süddeutsche Zeitung

„Ein fabelhaft komponiertes Buch.“

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)

Norbert Gstrein - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Norbert Gstrein - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Norbert Gstrein nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen