Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Blick ins Buch
Blick ins Buch

Entfernte Verwandte (Proteo Laurenti 11) Entfernte Verwandte (Proteo Laurenti 11) - eBook-Ausgabe

Veit Heinichen
Folgen
Nicht mehr folgen

Commissario Laurenti ahnt Böses

— Ein raffinierter Italien-Krimi
Taschenbuch (12,00 €) E-Book (3,99 €)
€ 12,00 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei
€ 3,99 inkl. MwSt.
sofort per Download lieferbar
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.

Entfernte Verwandte (Proteo Laurenti 11) — Inhalt

Commissario Laurenti wird in das Dorf Prosecco gerufen. Vor dem Partisanen-Mahnmal auf dem Karst, wo der Opfer der Nazi-Besatzung und des Faschismus gedacht wird, liegt ein Toter. Es gibt Hinweise auf eine Mordserie. Und Laurenti ahnt, dass jemand gekommen ist, um über die Geschichte zu richten. Ausgerechnet in einer Zeit, da der Populismus im Aufwind ist. Die Ermittlungen führen zu den ältesten Bürgern Triests. Vielleicht können ihre Erinnerungen helfen, eine weitere Tat zu verhindern. Doch in der Hafenstadt pflegt jeder seine eigene Wahrheit, und das nächste Opfer ist irgendwo da draußen.

„Laurenti gehört zur Riege der großen Kommissare.“ DER SPIEGEL

€ 12,00 [D], € 12,40 [A]
Erschienen am 06.01.2023
320 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-31926-3
Download Cover
€ 3,99 [D], € 3,99 [A]
Erschienen am 29.07.2021
320 Seiten
EAN 978-3-492-99926-7
Download Cover
Veit Heinichen

Über Veit Heinichen

Biografie

Veit Heinichen, 1957 geboren, wächst auf im extremen Südwesten Deutschlands in einer Gegend voller Grenzen: Die Nähe zu Frankreich und der Schweiz, die Mentalitätsunterschiede zwischen dem katholischen Baden und dem protestantischen Württemberg, der Kontrast zwischen dem kleinen Bauerndorf, in dem...

Kommentare zum Buch
Wolfsträume
ChrissidieBüchereule am 22.11.2016

Das Cover ist sehr schön gemacht, ein echter Eye- Catcher. Es ist mir sofort ins Auge gefallen.   Es ist ein Sammelband der besten Stories und Novellen von Bernhard Hennen, darüber hinaus sind zwei Brandneue Geschichten dabei.   Meine Meinung:   Es ist ein Meisterwerk der Phantasie!!!! Das Buch lädt zum gruseln, träumen und abtauchen in Traumwelten ein!!!   Jede Geschichte ist sehr individuell und sehr detailliert ausgearbeitet. Ich war fasziniert von den Geschichten und konnte überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen.   Das Buch ist mit einem Vorwort aufgebaut, danach folgen die einzelnen Geschichten. Das Vorwort ist an uns Leser gerichtet. Der Autor beschreibt dort sehr detailliert und ehrlich , warum er Erzählungen schreibt und wie alles begann. Dies ist ein perfekter Einstieg in das Buch.   Meine absoluten Lieblingsgeschichten in diesem Buch waren Mondträume, Wolfsträume und Tod im Labyrinth!   Mondträume war eine Geschichte die mir Gänsehaut bescherte. Sie war magisch,sehr detailliert und lud denn Leser zum träumen ein. Die Geschichte war lebendig erzählt und der Leser war mitten in der Geschichte.Das Ende war unerwartet und ich wusste nicht mehr ob die Geschichte echt ist oder ob ich in einer Traumwelt bin. So sehr hat mich diese Geschichte mitgenommen, sie klang noch lange in mir nach und ich werde sie noch sehr oft lesen.Auch die Hauptprotaganisten waren in diesem Zwiespalt wo sie nicht wussten ist alles real oder ein Traum. Dies wurde hier sehr gut umgesetzt. Die Zerissenheit und Angst der Hauptcharaktere war hier sehr genau zu spüren. Auch in dieser Geschichte habe ich mich verloren, war mittendrin und sie lief wie ein Film vor meinem inneren Auge ab.   Tod im Labyrinth. Diese Geschichte war anders als die anderen beiden. Sie war sehr gruselig, spannend , jeder Satz wog in mir, und löste in mir Gefühle aus. Von Angst, Trauer, Spannung, entsetzen war alles dabei.   Auch die anderen Geschichten hatten alle ihr eigene Art und ihre Ausstrahlung. Jede Geschichte war individuell und auf ihre Arte einzigartig. Ich wollte nicht mehr verraten sonst habe ich Angst zu spoilern. Manche Geschichten sind definitiv nichts für die Nacht zum Lesen wenn man etwas empfindlich ist.   Eine absolute Empfehlung!! Das Buch ist einfach ein Schmuckstück!!! Der Autor schafft es auch bei wenigen Sätzen eine Botschaft zu vermitteln, denn Leser zu faszinieren und zu fesseln.

Vielseitige Anthologie
Karin Wenz-Langhans am 25.10.2016

Ich gebe zu, dass ich bisher von Bernhard Hennen nur die Phileasson-Romane kenne, die er zusammen mit seinem Autorenkollegen Robert Corvus verfasst. Aber mir ist auch bekannt, dass der Autor hauptsächlich durch seine Elfenromane breite Bekanntheit erlangt hat. Elfen jedoch wird man in dieser Sammlung abwechslungsreicher Geschichten vergeblich suchen. Und genau das hat mir gut gefallen, da ich dadurch einen guten Einblick auf das breite Können des Autors bekommen habe.   Das Buch umfasst elf Erzählungen aus den letzten beiden Jahrzehnten, wobei zwei Geschichten brandneu sind. Nicht alle Geschichten sind so phantastisch, wie man denken könnte. Aber auch wenn teilweise rational-nüchterne Gründe (scheinbar) vorliegen, spürt man den Hauch Mystik und Magie, der zwischen den Zeilen steckt.   Besonders beeindruckt hat mich, wie der Autor es schafft, bei den Erzählungen so eine dichte Erzählatmosphäre heraufzubeschwören, dass man ihnen die charakteristische Kürze überhaupt nicht anmerkt. Selbst bei der kürzesten Geschichte „Verwunschenes China“, welche nicht mal drei Seiten umfasst.   Ein weiterer Pluspunkt sind die wechselnden Settings: ein paar der Erzählungen spielen in der Gegenwart, einmal nimmt der Autor den Leser mit in die Zukunft, dann wieder geht die Reise zurück in die Zeit der Kreuzzüge oder nach Kreta zur Zeit der minoischen Kultur. Und eine Geschichte spielt in einer komplett fantastischen Welt.   Zu Beginn des Buches geht der Autor auf die Entstehung der einzelnen Geschichten ein – das finde ich immer sehr spannend, etwas über die Hintergründe der Erzählungen zu erfahren.   Mir haben die Geschichten spannende und teilweise gruselige Lesestunden beschert und ich hoffe, dass der Autor in den nächsten Jahren noch weitere Erzählungen veröffentlichen wird. 

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)

Veit Heinichen - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Veit Heinichen - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Veit Heinichen nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen