Oder Florida

Oder Florida

Roman

Hardcover
E-Book

€ 18,00 inkl. MwSt.

Regener, Strunk, Meyerhoff ... Bangel!

Man kann alles erreichen, wenn man nur will - daran würde Matthias Freier, 20, so gerne glauben. Aber wenn er im Jahr 1998 in seiner Platte sitzt und auf Frankfurt (Oder) blickt, weiß er nicht recht: Ist das der wilde Osten der unbegrenzten Möglichkeiten oder nur eine öde Brache, die sich fest in der Hand von Neonazis befindet? Aber Freiers Kumpel Fliege hat eine Lösung für alle Probleme: die Frankfurter SPD durch organisierten Masseneintritt übernehmen. Das Wahlprogramm: endlich besseres Wetter für Frankfurt. Zur Sonne, zur Freiheit! Christian Bangel hat einen so humorvoll-nostalgischen wie scharfsichtig-visionären Roman geschrieben und einen Helden erfunden, der zwischen Ost und West seinen eigenen Weg gehen muss.

  • € 18,00 [D], € 18,50 [A]
  • Erschienen am 02.10.2017
  • 352 Seiten, Hardcover
  • ISBN: 978-3-492-05804-9
 
 

Leseprobe zu »Oder Florida«

Frankfurt (Oder)

 

1

Langsam wurde es peinlich. Zehn Fragen hatte ich auf dem Zettel, sieben hatte ich schon gestellt, nur drei hatte sie beantwortet. Wobei eine davon die gewesen war, wie es ihr gehe. Dieses große Interview, das ich all meinen Bekannten lange angekündigt hatte, es entwickelte sich zu einer riesigen Pleite.

 

Flieges Plan war eigentlich nicht schlecht gewesen: die bekannteste Frau Deutschlands, auf ihre subversive Art subversiv, Pornografie als stumme Selbstverständigung der Mettbrötchen-Deutschen. Das klang gut, wenn man es von Fliege hörte, der, Füße auf dem [...]

mehr

Christian Bangel

Christian Bangel

Christian Bangel wurde 1979 in Frankfurt (Oder) geboren. Während seines Geschichtsstudiums gründete er das Netzmagazin Zuender für Zeit Online. Zusammen mit Markus Kavka und anderen entwickelte er das Anti-Nazi-Blog Störungsmelder, das 2008 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet wurde. Ab 2010 mehr ...

1 Buchblog Veröffentlicht am 26.09.2017 von Piper Verlag

Neunziger in Deutschland

Zum Erscheinen seines Debüts »Oder Florida« spricht Autor Christian Bangel über den Reiz, seinen Roman in der Mitte der 90er Jahre in Frankfurt (Oder) spielen zu lassen.

Rezensionen und Pressestimmen

Neues Deutschland


»›Oder Florida‹ ist nicht nur als Debüt ein bemerkenswerter Roman. Es ist weder ein Ostbuch noch ein Westbuch.( …) Das Buch will nicht Partei sein im Zwist um die Deutungshoheit. Es will sich keinem anempfehlen, sondern einfach nur wahrgenommen werden. Andere gehen dafür auf die Straße. Bangel schreibt sein Buch. Beim Lesen ist es irgendwann einfach zu schnell zu Ende. Danach fasst sich der Westen ein bisschen anders an und der Osten auch, die Vergangenheit und die Gegenwart.«    

Märkische Oderzeitung


»Zum Besten an diesem Roman gehört der Witz, den Bangel trotz des mitunter deprimierenden Sujets in einer Wende-verwundeten Stadt unterbringt.«   

taz


»Wer begreifen möchte, woher das derzeit diskutierte Abständige zum Gesamtdeutschen vieler Ostdeutscher rührt, sollte Bangels Coming-of-Age-Roman ›Oder Florida‹ lesen.«   

rbb24 - Antenne Brandenburg


»Ein amüsanter Bildungsroman.«   

Kommentare zum Buch
1.
Christoph Herwartz am 30.09.2017 - 15:31:15

Matthias Freier und ich haben unsere Jugend im Deutschland der 90er Jahre verbracht. Wir interessierten uns früh für Politik, fanden Nazis schon immer scheiße und liefen einmal zufällig Dolly Buster über den Weg. Damit enden die Gemeinsamkeiten. In meinem Deutschland gab es einen vorgezeichneten Weg für mich – mit Ferienfreizeit, Auslandssemester und Festanstellung. Freiers Deutschland entwickelte sich gerade erst zwischen den Hinterlassenschaften eines untergegangenen Gesellschaftsmodells.   Neubauten hatten bei uns roten Klinker, bei ihm sind sie aus Betonplatten. Unsere Eltern waren Lehrer und Ingenieure, bei ihm ernten sie Gurken. Nazis waren bei uns ein theoretischer Gegner, bei ihm sind sie eine Gefahr. Dafür gibt es aber auch die Werbeagentur der Punks, in der man es mit Windows95-Kenntnissen weit bringen kann, den SPD-Ortsverein zum Aufmischen und den Kaufhausmogul, der einem eine große Karriere im Westen verspricht. Freiers Deutschland ist ein Land, in dem wahnsinnig viel möglich scheint, auch wenn vieles davon nicht klappt.   Die Geschichte von Freier im Roman "Oder Florida" zu lesen, macht viel Spaß, weil Christian Bangel sie so liebevoll aufgeschrieben hat. Schon nach wenigen Seiten hat man die Figuren lieb gewonnen, und je länger man liest, desto mehr ist man darauf gespannt, wohin die vielen Wendungen Freier führen. Und wenn man wie ich eine Letscho-freie Jugend verbracht hat, versteht man nach der Lektüre von "Oder Florida" besser, was in diesem Deutschland heute eigentlich los ist.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email