Lieferung innerhalb 2-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Gebrauchsanweisung für Salzburg und das Salzburger LandGebrauchsanweisung für Salzburg und das Salzburger Land

Gebrauchsanweisung für Salzburg und das Salzburger Land

Überarbeitete Neuausgabe

Taschenbuch
€ 14,99
E-Book
€ 12,99
€ 14,99 inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Werktage
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 12,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Gebrauchsanweisung für Salzburg und das Salzburger Land — Inhalt

Völlig überarbeitete NeuausgabeWissen Sie, wo die beste Köchin Österreichs zu finden ist? Warum die Mozartkugeln Mozartkugeln heißen? Und was »Lungauer Marzipan« mit echtem Marzipan gemein hat? Im charmanten Plauderton lädt Adrian Seidelbast dazu ein, die Festspielstadt und ihr Umland jenseits der touristischen Trampelpfade zu entdecken. Natürlich kommt er dabei auch an dem unvermeidlichen Mozart, dem »Jedermann« vorm Salzburger Dom und dem Wolfgangsee nicht vorbei und führt in das bunte Treiben der Cafés und Gassen. Aber er weiß auch von zahlreichen Geheimtipps zu berichten: wie man möglichst viele Touristen abschüttelt, wo man das »Liebeseck« findet oder wo es die besten Kaspressknödel oder ein »Lungauer Schöpsernes« gibt.

€ 14,99 [D], € 15,50 [A]
Erschienen am 12.03.2012
224 Seiten, Flexcover mit Klappen
EAN 978-3-492-27617-7
€ 12,99 [D], € 12,99 [A]
Erschienen am 16.07.2012
224 Seiten, WMEPUB
EAN 978-3-492-95813-4
Adrian Seidelbast

Über Adrian Seidelbast

Biografie

Adrian Seidelbast, geboren 1948, Jurist und Journalist, lebt in München. Bis 2009 schrieb er regelmäßig für die »Süddeutsche Zeitung«. Privat zieht es ihn so häufig in die Oper wie in die Berge, weswegen er sich in der Festspielstadt Salzburg ebenso zu Hause fühlt wie im umliegenden Salzkammergut....

Pressestimmen

3sat, TV-& Kulturmagazin

»Seine Erfahrungen verpackt er in einer charmanten Gebrauchsanweisung.«

Kommentare zum Buch

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden