Ein Maler aus Deutschland

Ein Maler aus Deutschland

Gerhard Richter. Das Drama einer Familie

Taschenbuch
E-Book

€ 11,00 inkl. MwSt.

Gerhard Richter malte sein bekanntes Gemälde »Tante Marianne« nach Vorlage einer Fotografie, die ihn als Säugling zusammen mit der Schwester seiner Mutter zeigt. Hier setzt der Reporter und Buchautor Jürgen Schreiber an und stößt auf eine tragische Wahrheit: Tante Marianne fiel dem Euthanasie-Programm der Nationalsozialisten zum Opfer, in das der Gynäkologe und SS-Obersturmbannführer Heinrich Eufinger – der frühere Schwiegervater Gerhard Richters – tief verstrickt war. Eine Spurensuche, welche die unglaubliche Geschichte der Familie Gerhard Richters enthüllt, in der sich die Lebensläufe von Opfern und Tätern auf dramatische Weise kreuzen.

  • € 11,00 [D], € 11,40 [A]
  • Erschienen am 02.10.2017
  • 304 Seiten, Broschur
  • ISBN: 978-3-492-31212-7
 
 

Leseprobe zu »Ein Maler aus Deutschland«

Teil I
NACHT
Ich bin mein Erinnern.
AUGUSTINUS

DAS FEUER
Der Knabe wird ein Maler werden.
Er ist 13 Jahre alt. Gerhard Richter hatte eben Geburtstag.
Kein Geschenk, keine Feier, 1945 gab es nichts. Seit
1993 Tagen, fast die Hälfte seines Lebens, herrscht Krieg. Die
Russen kommen. Mit seiner Mutter Hildegard und Schwester
Gisela hatte es ihn ins sächsische Waltersdorf verschlagen,
einen entlegenen Sprengel an der Grenze zum tschechischen
Protektorat.Der Vater Horst Richter kämpft im Westen an der
Front. Von Osten einschießende Tiefflieger bestreichen die
Oberlausitz, treiben Flüchtlingstrecks und [...]

mehr

Jürgen Schreiber

Jürgen Schreiber, ist einer der besten investigativen Journalisten Deutschlands. Für seine herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet Reportage und Enthüllung wurde er bereits zweimal mit dem Wächter-Preis der deutschen Presse ausgezeichnet. Außerdem erhielt er den Theodor-Wolff-Preis. Er arbeitete mehr ...

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email