Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand
Der Report der Magd

Der Report der Magd

Graphic Novel von Renée Nault

Hardcover
€ 25,00
€ 25,00 inkl. MwSt.
Lieferzeit 1-3 Werktage
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Der Report der Magd — Inhalt

Provokant, erschreckend, prophetisch – der Report der Magd ist ein Phänomen.

Desfred ist Magd in Gilead, wo Frauen weder Beruf noch Freundschaften haben, ja nicht einmal lesen dürfen. Sie dient im Haus des Kommandanten. Dort hat sie nur eine Daseinsberechtigung: Einmal im Monat muss sie sich auf den Rücken legen und beten, dass der Kommandant sie schwängert. Denn in Zeiten zurückgehender Geburten besteht der Wert Desfreds und der anderen Mägde allein darin, dass sie fruchtbar sind. Aber Desfred hat die Zeiten vor Gilead erlebt, als sie eine unabhängige Frau war ... Margaret Atwood selbst hat ihren Klassiker für diese Graphic Novel bearbeitet – und "Der Report der Magd" gewinnt durch die Verdichtung des Textes und die kongenialen Zeichnungen Renée Naults noch einmal eine ganz eigene Dringlichkeit und Intensität.

€ 25,00 [D], € 25,70 [A]
Erschienen am 02.09.2019
Übersetzt von: Ebi Naumann
240 Seiten, Hardcover
EAN 978-3-8270-1405-4
"ausgesprochen gut gelungen."
Der Tagesspiegel
Margaret Atwood

Über Margaret Atwood

Biografie

Margaret Atwood, geboren 1939 in Ottawa, gehört zu den bedeutendsten Erzählerinnen unserer Zeit. Ihr „Report der Magd“ wurde zum Kultbuch einer ganzen Generation. Bis heute stellt sie immer wieder ihr waches politisches Gespür unter Beweis, ihre Hellhörigkeit für gefährliche Entwicklungen und...

Pressestimmen
Der Tagesspiegel

"ausgesprochen gut gelungen."

Tagesspiegel

„Die kanadische Zeichnerin [Renée Nault] hat den Roman (…) textlich verdichtet und in einer Kombination aus Tuschezeichnungen und Aquarell umgesetzt. Und beides ist ausgesprochen gut gelungen.“

diezukunft.at

"Große, erschreckend zeitlose Dystopie."

Kommentare zum Buch
Der Report der Magd
SIEGRID MENZEL am 17.09.2019

Ich finde den Roman aufrüttelnd. Was sich Männer rausnehmen dürfen, ist schon erschreckend.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden