Terror in Deutschland

Die tödliche Strategie der Islamisten

€ 9,99 inkl. MwSt.

Die Terroranschläge in Paris und Brüssel haben viele Menschen zutiefst verunsichert; nun warnen die Geheimdienste vor Selbstmordattacken in Kirchen und auf belebten Plätzen in deutschen Großstädten. Doch viel beunruhigender sind die Informationen, die vor der Bevölkerung geheim gehalten werden. Am Düsseldorfer Flughafen wird ein Mann festgenommen, der auf einem USB-Stick Terrorpläne des IS mit sich führt: 500-800 Schläfer sollen für Angriffe in ganz Europa bereitstehen. Die Islamisten führen ihren Kampf nach einem detaillierten Drehbuch. Ihr Ziel ist der endgültige Sieg über die westlichen Gesellschaften. Deren Politiker wirken überfordert. Elmar Theveßen präsentiert neueste Erkenntnisse über die Bedrohungslage in Deutschland und fordert ein konsequentes und kompromissloses Gesamtkonzept im Kampf gegen Islamismus und Terrorismus.

  • € 9,99 [D], € 9,99 [A]
  • Erschienen am 01.09.2016
  • 304 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-492-95271-2
 
 

Leseprobe zu »Terror in Deutschland«

Prolog Die Falle schnappt zu

 

9/11 war eine große Falle, und wir sind mitten hineingetappt. Die Islamisten konnten nicht wissen, dass es funktionieren würde. Aber ihr Anführer war damals schon davon überzeugt. Ein Jahr nach den Anschlägen von New York und Washington forderte Osama bin Laden in einer Audiobotschaft junge Muslime rund um den Globus dazu auf, »Ritter des Kampfes« zu sein und »Helden der Schlacht«, um die »Würde und Macht des Islam« wiederherzustellen. Der Anführer der al-Qaida wollte, dass sie in seine Fußstapfen treten: »Wir Männer reiferen Alters haben für die Jungen [...]

mehr

Elmar Theveßen

Elmar Theveßen

Elmar Theveßen, Jahrgang 1967, studierte Politische Wissenschaft, Geschichte und Germanistik in Bonn. Nach verschiedenen journalistischen Stationen, u. a. als ZDF-Korrespondent für Nordamerika im Studio Washington und bei „Frontal21“, ist er heute Stellvertretender Chefredakteur, Leiter der mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Darmstädter Echo


»Theveßen hinterlässt mit seiner Analyse ein flaues Gefühl beim Leser angesichts der inzwischen vielköpfigen Hydra, die unsere Welt bedroht. Aber er zeigt eben auch Wege, besser als die Gefahr zu bekämpfen: Mit Verstand und Herz, aber wenn nötig auch mit konsequenter Gewalt.«   

Kleine Zeitung (A)


»Wenige Journalisten in Deutschland besitzen einen derartigen Sachverstand beim Thema islamistischer Terror wie Elmar Theveßen. (...) So kritisiert er, dass man sich auf repressive und militärische Maßnahmen konzentriere. Die Auseinandersetzung mit der Ideologie komme hingegen zu kurz oder finde nicht statt.«   

Schweizerzeit (CH)


»Eine neue, sorgfältige Dokumentation eines langjährigen Beobachters der Islamisten-Szene zeigt das Ausmaß der Gefahr. Ein wichtiges Buch.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email