Moralische Unordnung

Roman

€ 10,99 inkl. MwSt.

»Ein scharfsinniger und angenehm humorvoller Blick auf die jungen Jahre der großen Autorin.« Elke Heidenreich, Lesen!

In ihrem Roman Moralische Unordnung führt uns Margaret Atwood mitten hinein in ihr eigenes Leben: Sie erzählt die Geschichte von Nell, schildert deren kluge, lebenstüchtige, aber kühle Mutter, den Vater, einen Insektenforscher, und die viel jüngere, kapriziöse und psychisch labile Schwester. Als Nell das Elternhaus verlässt, verdient sie ihr erstes Geld als freie Lektorin. Sie lernt den Mann ihres Lebens, Tig, kennen, der aber noch mit Oona verheiratet ist und zwei Söhne hat.Vor dieser Ehe läuft Tig nur sehr langsam davon, bis Oona Tig und Nell zusammenbringt, aber nicht aushalten kann, was sie angerichtet hat.

Ein großartiges Buch, in dem die stilistische Virtuosität, die Leichtigkeit, der Witz und die Ironie Atwoods wie Scheinwerfer auf ihre eigene Geschichte gerichtet sind.

  • € 10,99 [D], € 10,99 [A]
  • Erschienen am 13.10.2014
  • 256 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Malte Friedrich
  • ISBN: 978-3-8270-7802-5
 
 

Leseprobe zu »Moralische Unordnung«

DIE SCHLECHTEN NACHRICHTEN

Es ist Morgen. Die Nacht erst einmal überstanden. Zeit für die schlechten Nachrichten. Ich stelle mir die schlechten Nachrichten als riesenhaften Vogel vor, mit Krähenflügeln und dem Gesicht meiner Lehrerin in der vierten Klasse samt dünnem Haarknoten, schlechten Zähnen, ewig gerunzelter Stirn, verkniffenem Mund und dem ganzen Rest. Dieser Vogel segelt im Schutz der Dunkelheit um die Welt, freudig überbringt er schlimme Neuigkeiten, er trägt einen Korb mit faulen Eiern, und bei Sonnenaufgang weiß er genau, wo er die fallen lässt. Auf mich zum Beispiel.

Bei [...]

mehr

Margaret Atwood

Margaret Atwood

Margaret Atwood, geboren 1939 in Ottawa, gehört zu den bedeutendsten Erzählerinnen unserer Zeit. Ihr »Report der Magd« wurde zum Kultbuch einer ganzen Generation. Bis heute stellt sie immer wieder ihr waches politisches Gespür unter Beweis, ihre Hellhörigkeit für gefährliche Entwicklungen und mehr ...

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email