Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Kaiserin Elisabeth und ihre TöchterKaiserin Elisabeth und ihre Töchter

Kaiserin Elisabeth und ihre Töchter

Martha Schad
Folgen
Nicht mehr folgen
Taschenbuch
€ 14,99
E-Book
€ 14,99
€ 14,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Geschenk-Service
Kostenlose Lieferung
€ 14,99 inkl. MwSt.
sofort per Download lieferbar
In den Warenkorb
Geschenk-Service
Kostenlose Lieferung

Kaiserin Elisabeth und ihre Töchter — Inhalt

Szenen einer kaiserlichen Familie

Die Erzherzoginnen Sophie, Gisela und Marie Valerie, die Töchter von Kaiserin Elisabeth und Kaiser Franz Joseph, standen bisher immer im Schatten ihres berühmten Bruders: Kronprinz Rudolf, dessen Leben so früh und tragisch 1889 in Mayerling endete.

Anhand von Briefen, Tagebüchern, Gemälden und Photographien zeichnet die Historikerin Martha Schad die Lebenswege der Töchter des Kaiserpaares und die ihrer Nachkommen bis in die Gegenwart.

„Das aus minuziösen Recherchen entstandene Familienpanorama bildet eine interessante Fortsetzung der habsburgischen Geschichte bis zum heutigen Tage.“

Neue Zürcher Zeitung

€ 14,99 [D], € 14,99 [A]
Erschienen am 12.11.2012
208 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-30181-7
Download Cover
€ 14,99 [D], € 14,99 [A]
Erschienen am 02.06.2017
208 Seiten, WMePub
EAN 978-3-492-95179-1
Download Cover
Martha Schad

Über Martha Schad

Biografie

Martha Schad, geboren 1939 in München, studierte Geschichte und Kunstgeschichte an der Universität Augsburg, wo sie auch promovierte. Sie schrieb zahlreiche Bücher über Frauen in der Geschichte und Zeitgeschichte, unter anderem „Bayerns Königinnen“, „Kaiserin Elisabeth und ihre Töchter“, »Cosima...

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden

Martha Schad - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Martha Schad - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Martha Schad nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen