Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Hurenglück - Die Lilien von London Hurenglück - Die Lilien von London

Hurenglück - Die Lilien von London

Historischer Roman

Taschenbuch
€ 16,99
E-Book
€ 6,99
€ 16,99 inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 9,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 6,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 9,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Hurenglück - Die Lilien von London — Inhalt

Ein historischer Roman rund um Emily im viktorianischen London: Liebe, Verrat und Sehnsucht a la carte
London, 1908: Auf der Schwelle in eine neue Epoche. Zur Londoner Saison reisen Emily, Liam und ihre Kinder in die Hauptstadt Großbritanniens. Was als gesellschaftliches Spektakel geplant war, endet im Fiasko. Während die älteste Tochter Margery in die Gesellschaft eingeführt und dem König vorgestellt wird, gewinnen militante Suffragetten den Sprössling Ines für ihre Zwecke. Und Victor, der einzige Sohn? Als er eine verbotene Liebschaft eingeht, gefährdet er dadurch die gesamte Familie. 

„Hurenglück – Die Lilien von London“ ist der dritte Teil einer Romanserie aus dem viktorianischen England. Die ersten beiden Bände sind ebenfalls bei Piper Schicksalsvoll erschienen. „Hurenglück“ ist auch ohne Kenntnis von Teil 1 und 2 lesbar.

€ 16,99 [D], € 17,50 [A]
Erschienen am 02.12.2019
428 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-50243-6
€ 6,99 [D], € 6,99 [A]
Erschienen am 02.12.2019
450 Seiten, WMEPUB
EAN 978-3-492-98543-7
Tabea Koenig

Über Tabea Koenig

Biografie

Vergangene Zeiten und malerische Orte: Tabea Koenig wird 1992 in der Schweiz geboren, wo sie Soziale Arbeit und Kulturvermittlung studierte. Gemeinsam mit ihrem Mann unternimmt sie 2014 eine erste Rundreise durch Schottland, wo sie sich beide in die Gegend verlieben. Koenig, die schon immer von...

Kommentare zum Buch
Die nächste Generation
Ascora am 12.12.2019

Der Klappentext: „London, 1908: Auf der Schwelle in eine neue Epoche. Zur Londoner Saison reisen Emily, Liam und ihre Kinder in die Hauptstadt Großbritanniens. Was als gesellschaftliches Spektakel geplant war, endet im Fiasko. Während die älteste Tochter Margery in die Gesellschaft eingeführt und dem König vorgestellt wird, gewinnen militante Suffragetten den Sprössling Ines für ihre Zwecke. Und Victor, der einzige Sohn? Als er eine verbotene Liebschaft eingeht, gefährdet er dadurch die gesamte Familie.“ Zum Inhalt: Bei „Hurenglück – Die Lilien von London“ handelt es sich um den dritten Band einer spannenden Serie, die im viktorianischen England spielt. Natürlich nehmen die einzelnen Teile einen gewissen Bezug zueinander, können aber gut ohne Vorkenntnisse und unabhängig gelesen werden. Der vorliegende Band setzt ca. 20 Jahre nach der letzten Geschichte ein. Emily und Liam (bekannt seit dem ersten Band) reisen mit ihren Kindern nach London, dort kommt es auch zu einem Wiedersehen mit Christine und John (den Protagonisten aus dem zweiten Band). Doch es sind die Sprößlinge von Emily und Liam, die hier in Schwierigkeiten geraten. Zum Stil: Erzählt wird diese Geschichte von der Autorin Tabea Koenig in einem sehr flüssigen und fesselnden Schreibstil. Wie bei den Vorgängerbänden gibt es einen allwissenden Erzähler, der in der 3. Person erzählt. Als Schauplatz fungiert hier die Weltstadt London, die Beschreibungen sind sehr realistisch, ungeschönt und bildlich beschrieben und die Zeit knapp nach der Jahrhundertwende ist sehr gut recherchiert und authentisch erzählt. Auf gesellschaftliche und politische Begebenheiten wird ebenso viel Wert gelegt, wie auf die Charaktere und deren Schicksal. Die Charaktere sind natürlich zum Teil bereits bekannt, aber ihre Entwicklung ist sehr gut nachvollziehbar und auch die neuen Personen werden sehr lebendig und realistisch geschildert. Wieder wird die Sprache den gesellschaftlichen Status der jeweiligen Person angepasst.   Mein Fazit: Ein spannender historischer Roman der wie seine Vorgänger Tatsachen und Fiktion gekonnt verknüpft und dem Leser auf angenehme und spannende Weise näher bringt.   Ich danke dem Piper Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar, meine Meinung wurde davon natürlich nicht beeinflusst.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden