Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Blick ins Buch
Die Dinge gechillt geregelt kriegen

Die Dinge gechillt geregelt kriegen

Hausaufgaben, Handy und Hobby besser organisieren

Paperback
€ 16,00
€ 16,00 inkl. MwSt.
Vorbestellung möglich
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Gratis-Lieferung ab 9,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Die Dinge gechillt geregelt kriegen — Inhalt

Zeitmanagement für Teenager

Morgen Mathetest, heute Hausaufgaben, Klavierunterricht und Karate-Training: Jugendliche geraten mehr und mehr in einen gefährlichen Strudel aus Alltagsstress, Prüfungsdruck und Zukunftsängsten. Neben den überforderten Teenagern stehen mindestens genauso ratlose Eltern, die sich fragen: Wie können wir unserem Nachwuchs helfen? In seinem neuen Buch liefert David Allen endlich Organisationsstrategien für die nächste Generation. Der Selbstmanagement-Profi sagt nervösen Eltern, wann es besser ist, einfach mal die Klappe zu halten, und erklärt jungen Leuten, wie sie ihren komplizierten Alltag meistern und dabei einen kühlen Kopf bewahren. Ein Buch für alle, die noch lernen müssen!

€ 16,00 [D], € 16,50 [A]
Erscheint am 06.04.2020
Übersetzt von: Helmut Reuter
288 Seiten, Klappenbroschur
EAN 978-3-492-06221-3

Leseprobe zu „Die Dinge gechillt geregelt kriegen“

Vorwort

»Mann, ich wünschte, ich hätte das in der Schule gelernt – dann wäre vieles ganz anders gelaufen!«
„Wie kann ich das meinen Kindern mitgeben?!“
Ich habe unzählige solcher Ausrufe gehört, während ich in den vergangenen drei Jahrzehnten Menschen in der Methode unterrichtet und angeleitet habe, die heute allseits als „GTD“ bekannt und in meinem Hauptwerk Wie ich die Dinge geregelt kriege dargelegt ist.
Bei denjenigen, die mit GTD vertraut sind, bringen diese Empfindungen vielleicht etwas ins Schwingen. Wenn jemand die Methode nicht kennt, erhält er [...]

weiterlesen

Vorwort

»Mann, ich wünschte, ich hätte das in der Schule gelernt – dann wäre vieles ganz anders gelaufen!«
„Wie kann ich das meinen Kindern mitgeben?!“
Ich habe unzählige solcher Ausrufe gehört, während ich in den vergangenen drei Jahrzehnten Menschen in der Methode unterrichtet und angeleitet habe, die heute allseits als „GTD“ bekannt und in meinem Hauptwerk Wie ich die Dinge geregelt kriege dargelegt ist.
Bei denjenigen, die mit GTD vertraut sind, bringen diese Empfindungen vielleicht etwas ins Schwingen. Wenn jemand die Methode nicht kennt, erhält er anhand dieses Buches einen tollen Vorgeschmack auf die Art von praktischen Tipps, die wir alle schon in frühen Jahren erlernt haben sollten, es aber nicht getan haben. Es handelt sich um einen einfachen, aber profunden Weg, mit den Dingen umzugehen, die unsere Aufmerksamkeit beanspruchen, sodass wir sie beherrschen, statt ihnen zum Opfer zu fallen.
Eltern, Lehrer, Schulleiter, Geistliche und Berater – Menschen, deren Aufgabe es ist, junge Leute auf das vor ihnen liegende Leben vorzubereiten – haben mir gegenüber oft den Wunsch nach einer Methode geäußert, mit der diese Praktiken an jüngere Leute weitergegeben werden können.
Ich habe keine Kinder und bin auch kein Lehrer im herkömmlichen Sinne. Was ich im Verlauf dieser vielen Jahre entwickelt habe, war ein Modell der besten praktischen Verfahren, das zum Kern meiner Profession wurde, Schulungen und Coachings vor allem für Unternehmen anzubieten. Hier fand sich die Gruppe, die an vorderster Front mit dem Bombardement von E-Mails, dem Internet und den ständig zunehmenden Störungen durch den raschen Wandel auf diesem Gebiet konfrontiert war, und diese Leute verlangten dringend nach Hilfe.
Mir war von Anfang an klar, dass die von mir entwickelten Verfahren extrem nützlich für alle waren, die ein kreatives und arbeitsreiches Leben führen – angefangen bei Studenten und Künstlern bis hin zu Vollzeiteltern. Ich wusste allerdings nicht, wie ich dieses Publikum wirksam ansprechen konnte, da ich damit beschäftigt war, meine eigene Karriere voranzubringen. Und ganz bestimmt hatte ich keine Ahnung, wie sich die Methode in ein für Teenager verständliches und brauchbares Format übertragen ließ.
Nichtsdestotrotz hatte ich stets das Gefühl, dass Kinder die Antwort waren, sollte meine Arbeit sich so langfristig auswirken, wie sie das meiner Ansicht nach konnte. Will man auf lange Sicht stressfreie Produktivität erleben, so gibt es Verhaltensweisen, die für die meisten Erwachsenen nur sehr schwer zu verändern sind – etwa, dass man Verpflichtungen, seien sie nun klein oder groß, im Rahmen eines vertrauenswürdigen externen Systems im Auge behält, und nicht im Kopf. Diese einfache, aber wirksame Verfahrensweise schafft die Fähigkeit, optimal nachzudenken und sich auf kreative Art zu konzentrieren. Die meisten Erwachsenen tun das selbst dann nicht, wenn sie es eigentlich besser wissen. Ich habe das erlebt. Kinder hingegen können es meist rasch übernehmen.
Die meisten Erwachsenen glauben zu wissen, wie Denken geht. Kinder sind in einer Position, in der sie mit dem Lernen gerade erst beginnen.
Wie (und ob) ich dieses jüngere Publikum erreichen konnte, wusste ich nicht, obwohl das immer auf meiner „Irgendwann/Vielleicht“-Liste stand. Mein eigenes Wunschdenken in dieser Hinsicht begann sich in eine reale Möglichkeit zu verwandeln, als zwei Personen in meine Welt traten: Mike Williams und Mark Wallace.
Mike traf ich, nachdem ich von seiner Arbeit bei General Electric gehört hatte, wo er meine Methode erfolgreich anwandte, um dort wesentliche Veränderungen durchzusetzen. Dann fand ich heraus, dass er in seinem Blog davon berichtet hatte, wie er die GTD-Methode mit Erfolg für seine eigenen Kinder umgesetzt hatte! Wir hielten Kontakt, und schließlich heuerte Mike in unserer Firma an. (Einige meiner Mitarbeiter, die ihn kennengelernt hatten, meinten, sie würden sich Mike als Vater wünschen.) Wir fanden übereinstimmend, dass es vielleicht an der Zeit war, endlich dieses Buch zu schreiben, und mir war klar, er war derjenige, der dafür die Knochenarbeit leisten konnte.
Anschließend hörte ich von einem Mann namens Mark Wallace, einem Grundschullehrer in Minneapolis, der sich so für GTD begeisterte, dass er angefangen hatte, die Grundsätze und Techniken der Methode mit den Kindern seiner Schule umzusetzen. Ich hatte die Gelegenheit, seine Klasse zu besuchen, und konnte zusehen, wie die Schüler eine zentrale Technik der stressfreien Produktivität – den sogenannten Wochenüberblick – einsetzten. Dies ist der Schlüssel, um GTD fest zu verankern – Menschen, die meine Methoden anwenden, begreifen das, doch nur wenige praktizieren es wirklich durchgängig. In Marks Klasse waren alle 30 Kinder intensiv damit beschäftigt, und sie waren alle noch keine zwölf Jahre alt! Es war offensichtlich, dass Mark zu unserem Team stoßen musste.
Mike und Mark werden hier ihre eigenen Geschichten erzählen. Mit ihrem Einsatz bei der jüngeren Zielgruppe haben sie unsere Glaubwürdigkeit sicherlich mehr erhöht, als mir das möglich gewesen wäre. Und sie setzten ihre Erfahrung für uns ein und nutzten sie, um ein wundervolles Bildungserlebnis für alle zu schaffen, die willens sind, sich auf GTD einzulassen – ob jung oder alt.
Dieses Buch vertritt das von Oliver Wendell Holmes gepriesene Ideal der „Einfachheit jenseits der Komplexität“. Wer dazu bereit ist, kann es dazu einsetzen, seinem Leben auf wirklich coole Art eine Turboaufladung zu verpassen. Wer glaubt, so etwas nicht nötig zu haben, sollte sich selbst nichts vormachen.

David Allen



Einführung für Eltern, Lehrer und andere Erwachsene, die Verantwortung übernommen haben

Willkommen! Wenn Sie dieses Buch lesen, sind Sie wahrscheinlich ein Erwachsener mit Erziehungsaufgabe (z. B. ein Elternteil, Lehrer, Familienmitglied, Freund, Geistlicher oder Mentor), der in seiner Umgebung einen Teenager unterstützen will.

Was ist Ihnen an diesen jungen Leuten aufgefallen?

  • Nehmen die Ablenkungen, ihr Stress oder ihre Sorgen zu oder ab?
  • Ist Ihnen aufgefallen, was ihre Aufmerksamkeit fesselt?
  • Haben Sie Dinge bemerkt, die sie beschäftigen (z. B. was im Pausenraum der Schule, im Bus, auf einer Social-Media-App abläuft) – Dinge, mit denen sie selbst zurechtkommen müssen?
  • Ist Ihnen ein angehendes Talent oder eine Leidenschaft aufgefallen, die nur ein wenig Anleitung oder Fokussierung erfordert?


Heute sind Sie vielleicht die lenkende Hand, die Ihrem Teen hilft, sich in der Schule und im Leben zurechtzufinden. In ein paar Jahren werden die jungen Leute über die Grundlagen verfügen müssen, mit der Freiheit, der zunehmenden Komplexität und der offenen Natur des Lebens auf eigene Faust zurechtzukommen. Wäre es nicht erfreulich, wenn Sie ihnen die Techniken und Routinen für die Bewältigung ihres Lebens auf ähnliche Weise vermitteln könnten, wie Sie ihnen beibrachten, Fahrrad zu fahren, eine Sportart oder ein Musikinstrument zu beherrschen oder das Autofahren zu lernen?
Es gibt eine gute Nachricht! Wir haben dieses Buch als Unterstützung gedacht, mit dem Teens Fertigkeiten in den grundlegenden Methoden erwerben können, um sich im Leben zurechtzufinden. Diese Fertigkeiten werden ihnen helfen, Ablenkungen, das Gefühl, von allem überwältigt zu sein, und auch Stress zu verringern, während gleichzeitig ihr Selbstvertrauen, ihre Präsenz sowie Produktivität, Kreativität und Spaß im Leben zunehmen.
Die GTD-Methode wird weltweit praktiziert. Die ersten Anwender waren Erwachsene (z. B. Künstler, Führungskräfte, Geschäftsinhaber, Wissenschaftler, Ärzte, Lehrer, Geistliche, Mütter, Väter und viele andere), die lernten, weniger effiziente Gewohnheiten durch effizientere zu ersetzen. Auf das Erlernen von GTD folgte oft der Ausruf: „Ich wünschte, ich hätte das in der Schule gelernt!“ Dieses Buch haben wir als Lehrwerk für diesen fehlenden Kurs in Lebenskompetenz konzipiert.

Ehe Sie Ihre Reise mit dem Teenager (oder den Teens) in Ihrem Leben antreten, sollten wir für einen Augenblick in die Vergangenheit zurückkehren. Erinnern Sie sich, wie Sie das erste Mal …

  • an einem bedeutenden Schulprojekt gearbeitet haben?
  • Ihre Hausaufgaben und Abgabetermine selbst im Auge behalten mussten?
  • einer Gruppe beitraten oder eine bestimmte Aktivität ausprobierten?
  • Fahrstunden nahmen?
  • den Geschmack von Freiheit spürten, als Sie von zu Hause auszogen – vielleicht fürs Studium oder, um in eigener Verantwortung zu leben?


Wie liefen diese ersten Erfahrungen jeweils ab? Wenn es Ihnen wie den meisten Leuten ging, gestalteten sie sich ein wenig holprig. Doch als Sie im Lauf der Zeit an Lebenserfahrung dazugewannen, klappte vieles davon um einiges leichter.
Wenn Sie dieses Buch zusammen mit Ihren Teens durcharbeiten, werden diese zweifellos viele ihrer „ersten Male“ erleben – und durcharbeiten. Als erziehender Erwachsener werden Sie wahrscheinlich spüren, wie der kurzfristige Impuls „Ich springe ein und bringe das in Ordnung“ der längerfristigen Klugheit weicht, „Ich muss Geduld haben und es ihnen überlassen, das selbst herauszufinden“. Dieses Buch wird Ihnen helfen, den kurzfristigen Bedürfnissen gerecht zu werden und ihren Teens mithilfe der GTD-Methode die Werkzeuge und Verhaltensweisen zu vermitteln, die ihnen auf lange Sicht helfen werden. Stellen Sie sich das Buch als Werkzeugkasten vor, der grundlegende Prinzipien und Prozesse enthält, die lebenslang Bestand haben können. Sie sind einfach. Sie sind lehrbar. Sie sind zeitlos.
Wenn Sie die GTD-Methode noch nicht kennen, sollten Sie sich einen Moment Zeit nehmen, das Buch durchzublättern. Vielleicht finden Sie heraus, dass es als Nebeneffekt auch Ihnen hilft, wenn Sie es an der Seite Ihres Teenagers durcharbeiten.
Wir hoffen, dieses Buch dient Ihnen und Ihrem Teen als verlässliche Quelle praktischen Wissens, die Sie durch die prägenden Teenagerjahre begleiten wird. Wir haben die Hoffnung, dass die Teens in ihrem Leben, nach dem Zurücklassen der Teenagerjahre, über das Know-how verfügen, ihren Träumen zu folgen und mit allem zurechtzukommen, was das Leben für sie bereithalten mag.



Einführung für Teenager

Willkommen! Irgendwie hast du dieses Buch gefunden (oder das Buch hat dich gefunden).
Wenn du gerade nichts anderes machst, solltest du dir ein paar Sekunden Zeit nehmen und es rasch von vorne bis hinten durchblättern. Es ist kein gewöhnliches Buch. Es ist ein Ratgeber und ein Werkzeugkasten fürs Leben – dein Leben.
Du lebst in interessanten Zeiten und musst mit einer Menge Zeug klarkommen. Deine Eltern oder Lehrer dürften einiges von dem kennen, was in deiner Welt abgeht, doch du allein kennst alles. Du jonglierst mit Fächern, Kursen, Sport, Hobbys, der Familie, Freundschaften und so weiter. Du lebst in einer hypervernetzten Welt. Den einen Tag geht es dir vielleicht richtig gut, und dann plötzlich macht es Pling! und ein Kommentar oder ein Foto auf deinem Smartphone oder Computer ändern alles. Es könnte etwas Aufregendes oder Störendes sein, doch in jedem Fall ist es etwas, was deine Aufmerksamkeit beansprucht, und etwas, mit dem du zusätzlich zu allem anderen, was du zu tun hast, irgendwie zurechtkommen musst. Wie gehst du mit alledem um?
Dieses Buch wird dir dabei helfen – es vermittelt dir das Wissen und die Werkzeuge, die du brauchst, um die Antwort zu finden. Es wird dazu beitragen, deinen Stress und deine Sorgen zu verringern. Es wird deine Fähigkeit steigern, mit den Dingen umzugehen, damit du mehr Zeit hast, mit deinen Freunden Zeit zu verbringen oder dich einfach zu entspannen und nichts zu tun.
Du kannst das Buch auf eigene Faust erkunden, aber vielleicht willst du es auch mit einem Freund, einem Mentor oder deinen Eltern kennenlernen. Probier die Ideen einfach mal aus. Finde heraus, was dir heute etwas bringt. Darauf kannst du aufbauen. Wenn deine Arbeit komplexer wird, liest du das Buch einfach erneut – es ist voller Ideen, die dir durch alle Stufen und Abschnitte deines Lebens helfen können.
Freu dich auf das Abenteuer.

David Allen

Über David Allen

Biografie

David Allen arbeitet seit über 20 Jahren als erfolgreicher Management-Berater und Trainer. Er gilt als einer der einflussreichsten Denker zum Thema Produktivität und ist unter anderem als Berater für Microsoft, die US-Navy und die Weltbank tätig. Sein weltweiter Bestseller »Wie ich die Dinge...

Inhaltsangabe
Vorwort von David Allen

Einführung für Eltern, Lehrer und andere Erwachsene, die Verantwortung übernommen haben

Einführung für Teenager
 

Bevor wir loslegen

Teil 1 : Die Kunst, die Dinge geregelt zu kriegen

Teil 2 : Die Praxis von GTD („Getting Things Done“)

Teil 3 : Im Labor


Begriffserklärungen
Dank
Noch einmal zusammengefasst
Stichwortverzeichnis
Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden