Das beherrschte Geschlecht

Warum sie will, was er will

€ 19,99 inkl. MwSt.

Sexualität ist mehr als nur Sex – es geht um Rollenzuschreibungen, Regeln und Rechte. Also wie frei, gleichberechtigt und sexuell selbstbestimmt sind Frauen im 21. Jahrhundert? Hat weibliche Sexualität sich emanzipiert oder lediglich maskulinisiert? Und wie viel wissen Frauen wirklich über ihre eigene sexuelle Identität? Was ist »normal«, und wer bestimmt das?

Um diese Fragen zu beantworten, stellt Sandra Konrad die Geschichte weiblicher Sexualität dar und entlarvt bis heute wirksame Geschlechterklischees. Dabei verbindet sie psychohistorische Erkenntnisse mit aktuellen Forschungsergebnissen aus der Sexualwissenschaft und zahlreichen Interviews mit jungen Frauen, die zeigen, wie unbewusste Rollenvorgaben auch heute noch das Geschehen im Schlafzimmer prägen.

  • € 19,99 [D], € 19,99 [A]
  • Erschienen am 10.11.2017
  • 384 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-492-97801-9
 
 

Leseprobe zu »Das beherrschte Geschlecht«

Spoilerwarnung: Dieses Buch kann Widerstand auslösen

 

»Let’s talk about sex, baby

Let’s talk about you and me

Let’s talk about all the good things

And the bad things that may be.«

Salt-N-Pepa, »Let’s talk about Sex«

 

»Weibliche Sexualität – wie spannend!«, war eine typische Reaktion auf dieses Buchprojekt. In der Tat stieß ich sowohl bei meinen Interviews mit jungen Frauen als auch bei meiner historischen Recherche auf interessante Anekdoten und haarsträubende Fakten. Wussten Sie zum Beispiel, dass man lange Zeit davon ausging, dass die Gebärmutter bei sexuell wenig aktiven Frauen [...]

mehr

Sandra Konrad

Sandra Konrad

Dr. Sandra Konrad ist Diplom-Psychologin und arbeitet seit 2001 als systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin in eigener Praxis in Hamburg. In ihrer wissenschaftlichen und therapeutischen Arbeit untersucht sie transgenerationale Übertragungen – also den starken Einfluss der Vergangenheit mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Tagesanzeiger (CH)


»Die Psychologin Sandra Konrad analysiert in ihrem neuen Buch rasiermesserscharf den Zustand der Gleichberechtigung.«   

Deutschlandfunk Kultur - Buchkritik


»In ihrem neuen Buch ›Das beherrschte Geschlecht - warum sie will, was er will‹ trägt die Psychologin Sandra Konrad eine beklemmende Bestandsaufnahme der Lage der Frau im frühen 21. Jahrhundert zusammen. (...) Verständlich und einfühlsam im Ton, entschieden und faktenbasiert in der Sache lesen sich auch Sandra Konrads Ausführungen zur Prostitution. Naiven Träumen von selbstbestimmten Arbeitsbedingungen stolzer Sexarbeiterinnen erteilt sie, indem sie das Massenelend in der Rotlichtwelt schonungslos realistisch beschreibt, eine deutliche Absage.«   

Das Parlament


»Konrad liefert einen guten Überblick über die Geschichte der weiblichen Sexualität und ihrer gesellschaftlichen Wahrnehmung, den sie mit aktuellen Befunden der Sexualwissenschaften ergänzt. (…) Um den heißen Brei schreibt Konrad dabei nicht herum: Ihr Buch ist im besten Wortsinne ein populärwissenschaftliches, verständlich für ein breites Publikum, aber nicht flach.«   

Jolie


»Must-read«   

Büchermagazin


»Für beide Geschlechter lohnende Lektüre, fundiert, gut recherchiert und dabei durchaus unterhaltend.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email