Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*

Volker Kutscher

Folgen
Nicht mehr folgen
Volker Kutscher

Volker Kutscher wurde am 26. Dezember 1962 in Lindlar im Bergischen Land geboren und wuchs auf in...

© Anett Kürten

Über Volker Kutscher

Biografie

Volker Kutscher wurde am 26. Dezember 1962 in Lindlar im Bergischen Land geboren und wuchs auf in Wipperfürth. Nach dem Studium brotloser Künste (Germanistik, Philosophie und Geschichte) arbeitete er zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er sich dem Romanschreiben zuwandte. Kutscher lebt in Köln und Berlin. Seinen ersten Kriminalroman Bullenmord schrieb er 1996 zusammen mit Christian Schnalke.

Nach weiteren, im Bergischen Land angesiedelten Regionalkrimis (Vater unser, 1998; Der schwarze Jakobiner, 2001), begann Kutscher im Jahr 2007 mit dem Roman Der nasse Fisch seine Serie um den Kriminalkommissar Gereon Rath im Berlin der späten 20er und frühen 30er Jahre. 2009 folgte der zweite Band Der stumme Tod, 2010 der dritte Rath-Krimi Goldstein, 2012 Die Akte Vaterland, 2014 Märzgefallene,  2016 Lunapark, 2018 Marlow 2020 schließlich Olympia und schließlich der neunte Rath-Roman Transatlantik. Die Reihe soll den Ermittler Gereon Rath noch bis ins Jahr 1938 führen.

In der Illustrierten Reihe der Berliner Künstlerin Kat Menschik erschien 2017 der Erzählband Moabit, der ein Ereignis aus der Jugend von Gereon Raths großer Liebe Charlotte Ritter schildert. 2021 setzen Kutscher und Menschik die Zusammenarbeit mit dem Band Mitte fort, einer von Menschik illustrierten Erzählung in Briefen, die Friedrich Thormann, den ehemaligen Pflegesohn der Raths, im Herbst 1936 begleitet.

In den vergangenen Jahren veröffentlichte Kutscher in Zeitschriften und Anthologien zudem einige Kurzgeschichten, die im Gereon-Rath-Kosmos angesiedelt sind: Alex (in Jan Seghers' Krimi-Anthologie Der Tod hat 24 Türchen, 2008), Bescherung (in Gisa Klönnes Fürchtet euch nicht, 2009), Gute Beziehungen (StadtAnsichten #38, Oktober 2010), das Märchen mit Zündhölzern (SZ-Magazin #51 2010, 23. Dezember 2010, wiederveröffentlich in Jan Costin Wagners Anthologie Totenstille Nacht, 2012), Plan B (Welt am Sonntag, 14. Oktober 2012 und in der Anthologie Mord am Sonntag, 2012) sowie Dortmunder Osterfeuer,Gelsenkirchener Romanze und Weiße Wiese (in den Mord-am-Hellweg-Anthologien 2012, 2014 und 2021).

Weitere Links zu Volker Kutscher

Download Autoren Foto
Genre
Bücher von Volker Kutscher umfassen diese Genres: Deutsche Literatur, Deutsche Romane, Historische Romane, Krimi
  • ARD-Serie,
  • Babylon Berlin,
  • Berlin,
  • Berlin 30er Jahre,
  • Der nasse Fisch,
  • Der stumme Tod,
  • Die Akte Vaterland,
  • Dreißigerjahre,
  • Gereon Rath,
  • Gereon-Rath-Roman,
  • Goldstein,
  • Krimi,
  • Kriminalroman,
  • Lunapark,
  • Marlow,
  • Märzgefallene,
  • Sky-Serie,
  • Stummfilm,
  • Tonfilm,
  • zeitgeschichtlicher Krimi
Fragen und Antworten zu Volker Kutscher
Sie haben Fragen zum Autor? Wir haben das Wichtigste für Sie zusammengefasst.
Wann erscheint Volker Kutschers Gereon Rath Band 9?
Gereon Rath Band 9, Transatlantik erschien am 27.10.2022.
Wann erscheint Band 10 von Volker Kutschers Gereon Rath Reihe?
Am 24.10.2024 erscheint Band 10 der Gereon Rath Reihe.
Wo wohnt Volker Kutscher?
Volker Kutscher lebt als freier Autor in Köln und Berlin.
Wann kommt der neue Volker Kutscher?
Am 24.10.2024 erscheint Band 10 der Gereon Rath Reihe.
Wie viele Bände hat die Gereon Rath Reihe?
Mit Band 10 beendet Volker Kutscher die Gereon Rath Reihe. Der letzte Band erscheint am 24.10.2024.
Veranstaltungen
Lesung und Gespräch
Freitag, 27. September 2024 in Overath
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Kulturbahnhof,
51491 Overath
Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Dienstag, 05. November 2024 in Hamm
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Kurhaus Bad Hamm,
59071 Hamm

Im Rahmen von "Mord am Hellweg"

Moderation: Thomas Böhm

Lesung: Fritzi Haberlandt


Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Mittwoch, 06. November 2024 in Waltrop
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Stadthalle,
45731 Waltrop

Im Rahmen von "Mord am Hellweg"

Moderation: Thomas Böhm

Lesung: Fritzi Haberlandt

Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Donnerstag, 14. November 2024 in Erfurt
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Augustinerkloster,
99084 Erfurt

Moderation: Margarete von Schwarzkopf

Im Kalender speichern

Kommentare zum Autor

Transatlantik
Tanja Dürr am 31.03.2024

Guten Tag, mich faszinieren die Gereon Rath Romane, die Lust auf mehr machen. Die Kritik an den nicht übersetzten englischen Passagen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, denn das macht alles authentisch. Viele Grüße

Goldberg
Letius am 03.10.2023

Die Verfilmung Babylon Berlin hat eigentlich nichts mit den Büchern von Volker Kutscher zu tun. In seinen Büchern war Gereon Rath nicht bei derSA. Und auch erste Staffel hatte nichts mit dem Buch der nasse Fisch zu. Schade, dass sich Volker Kutscher darauf einlässt.

Transatlantic
Ernst Michael Thiem am 15.08.2023

Guten Tag Herr Kutscher Gerade habe ich Transatlantik zuende gelesen und hoffe das es weiter geht, ich bin begeistert von allen Büchern der Gereon Rath Reihe!!!! Eine kleine Kritik, bitte liefern Sie zukünftig eine Übersetzung der in Englisch geschrieben Passagen! Mit freundlichen Grüßen Ernst Michael Thiem Würzburg

Transatlantik
Werner Schwarz am 12.01.2023

Für mich ist Transatlantik der abwechslungsreichste und spannenste aller Bände dieser Reihe und ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung. Die Kritik einiger am nicht übersetzten Englisch kann ich nachvollziehen, finde diese Passagen aber auch ohne große Sprachkenntnisse gut verständlich. Sie wirken darüber hinaus erfrischend authentisch.

Transatlantik
Zielasko, Sabine am 03.12.2022

Ich bin eine treue Leserin der Serie. Habe mich riesig auf den Band gefreut. Dass sehr viel Unterhaltung in Amerika auf Englisch geschrieben wurde, enttäuscht mich wahnsinnig. Im Fernsehen werden Untertitel geschaltet. Es sind nun einmal nicht alle Leser des Englischen mächtig. Vom Verlag und auch Herrn Kutscher hätte ich diese arrogante Sichtweise nicht so geballt erwartet. Sehr schade...

Kann kein englisch am 29.11.2022

Ich bin von Anfang an ein großer Fan der Rath Reihe, war auf Lesungen, alles soweit so gut. Seit dem vorletzten Buch sind aber ständig englische Passagen enthalten, die weder übersetzt noch kommentiert werden. Kann man einfach voraussetzen, dass jeder Englisch spricht? Mir vergrault das die Bücher, und ich weiß noch nicht ob ich mir das nächste kaufen werde. Wenn ich mir ein Buch in Deutschland, in deutscher Sprache kaufe, dann erwarte ich, dass es auch in Deutsch, oder zumindest mit einer Übersetzung ist

Literaturnobelpreis
Monika Romhanyi am 08.11.2022

Habe "Transatlantik" wie auch die vorherigen Bände verschlungen. Volker Kutscher ist ein weiteres Mal ein vertiables Meisterwerk gelungen. Ich fordere für ihn den Literaturnobelpreis! Der Plot, die Atmosphäre der Vergangenheit, die Darstellung der Charaktere, der Schreibstil: fantastisch! Kann das nächste Buch kaum erwarten.

Olympia
Görard Flühmann am 29.06.2022

Guten Tag, auch der achte Rath-Roman ist super. - Was mich aber stört sind, die englisch geschriebenen Passagen. Da ich dieser Sprache nicht kundig bin, weiß ich nicht, wie das Buch endet. - Könnten Sie Herrrn Kutscher bitten, jeweils eine deutsche Übersetzung mitzuliefern !? Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen g. flühmann

Olympia
Jens Ludwig am 17.11.2021

Hallo Herr Kutscher, Mit großer Begeisterung habe ich das (vorläufig) letzte Buch "Olympia", der Gereon Rath Reihe, gelesen. Ich hoffe, dass das offene Ende so zu interpretieren ist, daß der Hauptprotagonist überlebt und Sie weitere Fortsetzungen verfassen. Hierfür gäbe es ja die verschiedensten Möglichkeiten an Handlungsverläufen...   Vielen Dank für die tollen Bücher!

Der nasse Fisch
Ulrike Kolb am 21.10.2020

Guten Tag Herr Kutscher, danke dafür, dass Sie mir das Berlin des Jahres 1929 so wunderbar beschreiben. Grosse Kunst und macht Lust auf mehr! Allerdings finde ich den Ausgang der Geschichte mit dem Finale auf dem Güterbahnhof platt und enttäuschend. Während die parallelen Handlungsfäden mit viel Spannung aufgebaut werden, erzählt Bruno Wolters erstens im Garten einfach die Hintergründe und zweitens treffen die Protagonisten der meisten Handlungsstränge - schwuppdiwupp - am Ende auf wundersame Weise auf den Gleisen zusammen und werden in einem Rundumschlag (Erschiessen, Salzsäuredusche, Festnahme) aus dem Verkehr gezogen. So banal hatte ich mir das nicht vorgestellt. Schade, dass mich Ihre Fähigkeiten, eine Kriminalgeschichte aufzulösen, weit weniger begeistern, als Ihr Fähigkeiten, eine Kriminalgeschichte in einem historischen Kontext minutiös aufzubauen.

Siebenmal Kutscher
Gunnar Thiem am 28.05.2020

Sehr geehrter Herr Kutscher, selten faszinieren so viele Fortsetzungen einer Geschichte wie Ihre Gereon-Rath-Bücher, die gleichermaßen spannend, abwechslungsreich und insbesondere historisch authentisch sind. Das schließt die Handlungen insgesamt, die Charaktere und die akribisch beschriebenen Orte ein. Jede Zeile hat etliche Freunde, meine Frau und mich mitgenommen, die wir in Abständen die Bücher gleichzeitig gelesen haben. Ausgesprochen einfallsreich ist die Idee des angehängten Kurzwerkes „Moabit“. Glücklicherweise erübrigt sich die dringende Bitte nach Fortsetzung, denn „Olympia“ erscheint im November! Danke mit sehr freundlichen Grüßen Gunnar Thiem

Marlow
jörg sonnabend am 15.01.2019

Sehr geehrter Herr Kutscher, ich habe alle Ihre Bücher gelesen, zuletzt das Buch "Marlow". Meine Bewunderung dafür! Da ich als Älterer (85) das alte Berlin noch kenne, fühle ich mich beim Lesen Ihrer Bücher in das Kriegs- und Vorkriegs Berlin zurückversetzt, das ich als Kind noch erlebt habe. Auch war begeisteter "Pimpf" , Bann 198, Fähnlein 27. Mein Vater, Kreuzberg aufgewachsen (Jahrgang 09), hat mir auch oft von den dort herrschenden Verhältnissen der Zwanziger erzählt, auch von den Ringvereinen. Ich lese seit frühester Jugend Krimis, aber Ihre Bücher sind die absolute Spitze. Viele Grüße aus Spandau, Ihr Jörg Sonnabend

Schreiben Sie einen Kommentar
(* Pflichtfeld)

Volker Kutscher - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Volker Kutscher - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Volker Kutscher nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen
Autorenbild von Volker Kutscher
Nutzungsbedingungen
Honorarfreie Verwendung ausschließlich im Kontext zu den in der Piper Verlag GmbH erschienenen Büchern des Autors. (Buchbesprechungen, Interviews, Veranstaltungsankündigungen … )
Zur Verwendung in Zusammenhang mit von Dritten veröffentlichten Lizenzprodukten wenden Sie sich bitte an den Verlag.
Bitte geben Sie immer das vollständige Copyright an:
Foto: © Anett Kürten / Piper Verlag
Online dürfen Sie die Fotos nur in einer nicht druckfähige Bildauflösung von maximal 72 dpi zeigen.
Bitte schicken Sie uns einen Beleg an press@piper.de
Verwendungszweck*









* Pflichtfelder
Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte beachten Sie: eine Änderung, Ergänzung oder sonstige Bearbeitung des Fotos ist nicht zulässig. Bei zeitlich eingeschränkter Nutzung im © darf das Foto nach Ablauf der Frist nicht mehr verwendet werden. Das Foto darf nicht an Dritte weitergegeben werden.