Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand

Kai Strittmatter

Kai Strittmatter, Jahrgang 1965, studierte Sinologie in München, Xi’an (Volksrepublik China) und... © Anton Turovinin

Über Kai Strittmatter

Biografie

Kai Strittmatter, Jahrgang 1965, studierte Sinologie in München, Xi’an (Volksrepublik China) und Taipei (Taiwan). Für die „Süddeutsche Zeitung“ war er ab 1997 acht Jahre lang Korrespondent in Peking. Von 2005 bis 2012 berichtete er für die SZ von Istanbul aus über die Türkei und Griechenland, von 2012 bis 2018 war er wieder deren Korrespondent in Peking. Inzwischen ist er Skandinavien-Korrespondent für die Zeitung. Er gilt als einer der besten China-Kenner Deutschlands. Bei Piper von ihm erschienen: „Gebrauchsanweisung für China“, „Gebrauchsanweisung für Istanbul“ und „Die Neuerfindung der Diktatur“.

Weitere Links zu Kai Strittmatter

Download Autoren Foto
Genre
  • Alleinherrschaft,
  • Autokratie,
  • China,
  • Diktatur,
  • Gebrauchsanweisung,
  • Gesellschaft,
  • Großmacht,
  • Hongkong,
  • Internationale Politik,
  • Kommunismus,
  • Mao Zedong,
  • Punktesystem,
  • Reise,
  • Social Media,
  • Sozialkredit,
  • Sozialkreditpunktesystem,
  • Wirtschaftsmacht,
  • Xi Jinping,
  • künstliche Intelligenz,
  • Überwachung
Veranstaltungen
Lesung und Gespräch
Dienstag, 03. März 2020 in Marbach
Zeit:14:00 Uhr
Ort:Stadthalle,
71672 Marbach
Im Rahmen des Marbacher Forum Zeitgeschehen
Im Kalender speichern
Fragen und Antworten zu Kai Strittmatter
Sie haben Fragen zum Autor? Wir haben das Wichtigste für Sie zusammengefasst.
Welche Bücher hat Kai Strittmatter geschrieben?
Gebrauchsanweisung für China (01.10.2004) Gebrauchsanweisung für Istanbul (01.04.2010) Wir haben die Wahl (01.08.2017) Gebrauchsanweisung für China (03.04.2018) Die Neuerfindung der Diktatur (15.10.2018) Chinas neue Macht (33 Fragen – 33 Antworten 4) (06.04.2020) Leben im Hutong (AT)
Welches ist das aktuellste Buch von Kai Strittmatter?
Das neue Buch von Kai Strittmatter ist „Chinas neue Macht (33 Fragen – 33 Antworten 4)" (06.04.2020).
Wie sieht die Biographie von Kai Strittmatter aus?
Kai Strittmatter, Jahrgang 1965, studierte Sinologie in München, Xi’an (Volksrepublik China) und Taipei (Taiwan). Für die „Süddeutsche Zeitung“ war er ab 1997 acht Jahre lang Korrespondent in Peking. Von 2005 bis 2012 berichtete er für die SZ von Istanbul aus über die Türkei und Griechenland, von 2012 bis 2018 war er wieder deren Korrespondent in Peking. Inzwischen ist er Skandinavien-Korrespondent für die Zeitung. Er gilt als einer der besten China-Kenner Deutschlands. Bei Piper von ihm erschienen: „Gebrauchsanweisung für China“, „Gebrauchsanweisung für Istanbul“ und „Die Neuerfindung der Diktatur“.

Kommentare zum Autor

Schreiben Sie einen Kommentar
( * Pflichtfeld)
Autorenbild von Kai Strittmatter
Nutzungsbedingungen
Honorarfreie Verwendung ausschließlich im Kontext zu den in der Piper Verlag GmbH erschienenen Büchern des Autors. (Buchbesprechungen, Interviews, Veranstaltungsankündigungen … )
Zur Verwendung in Zusammenhang mit von Dritten veröffentlichten Lizenzprodukten wenden Sie sich bitte an den Verlag.
Bitte geben Sie immer das vollständige Copyright an:
Foto: © Anton Turovinin / Piper Verlag
Online dürfen Sie die Fotos nur in einer nicht druckfähige Bildauflösung von maximal 72 dpi zeigen.
Bitte schicken Sie uns einen Beleg an press@piper.de
Verwendungszweck*









* Pflichtfelder
Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte beachten Sie: eine Änderung, Ergänzung oder sonstige Bearbeitung des Fotos ist nicht zulässig. Bei zeitlich eingeschränkter Nutzung im © darf das Foto nach Ablauf der Frist nicht mehr verwendet werden. Das Foto darf nicht an Dritte weitergegeben werden.