Zur Entstehung von Götterkriege 6
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand
Der Wanderer
Das wird groß. Ganz groß.
Das Finale der „Götterkriege“
Ein echter Richard Schwartz

Freitag, 03. Juli 2015 von Piper Verlag


»Liebe Fans von Richard Schwartz,

wir wissen, dass Ihr alle ungeduldig auf den nächsten „Götterkriege“-Roman „Der Wanderer“ wartet. Während wir diese Nachricht schreiben, arbeitet der Autor an den letzten Seiten des Manuskripts. Es ist das große Finale, und Richard Schwartz ist sich der hohen Erwartungen bewusst, die die Leserinnen und Leser an seine Bücher stellen.

Schreiben ist jedoch keine Tätigkeit, die man auf Knopfdruck um 8 Uhr beginnen und um 16 Uhr abschließen kann. Es ist ein kreativer Prozess, der sich nicht steuern lässt. Gerade diese Kreativität, aus der am Ende etwas Fantastisches entsteht, ist für einen Autor, einen Verlag und sicherlich auch viele von euch der Grund, warum wir Bücher lieben. Und sie braucht manchmal etwas mehr Zeit als ursprünglich geplant.

Leider können weder der Autor noch wir etwas daran ändern, dass sich der Erscheinungstermin nach hinten verschiebt. Aber wir können euch versichern: „Der Wanderer“ wird groß. Ganz groß. Ein würdiges Finale. Und ein echter Richard Schwartz.

Freuen wir uns gemeinsam auf das, was uns erwartet.

Euer Piper-Fantasy-Lektorat«

Kommentare

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Weitere Blogs zum Thema
Themen
Kategorien
07. Juni 2019
Ausgezeichnete Übersetzungen
Wir freuen uns über folgende Preise für unsere Übersetzer*innen
News
07. Juni 2019
Friedrich-Hölderlin-Förderpreis 2019 geht an Eckhart Nickel
Eckhart Nickel erhält für seinen Roman Hysteria den Friedrich-Hölderlin-Förderpreis 2019 der Stadt Bad Homburg.
News
07. August 2019
„Der Report der Magd“ geht weiter
Jahrzehntelang wollten die Leser*innen von Margaret Atwood wissen, wie es nach dem Ende der Geschichte für Desfred weitergeht. Am 10. September hat das Warten weltweit ein Ende! Mit „Die Zeuginnen“ nimmt Margaret Atwood den Faden der Erzählung fünfzehn Jahre später wieder auf.