Lieferung innerhalb 2-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Das Hamlet-Komplott

Das Hamlet-Komplott

Roman

E-Book
€ 8,99
€ 8,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Das Hamlet-Komplott — Inhalt

1807: Während Napoleon I. Deutschland mit Krieg überzieht, gibt in der schwäbischen Provinz ein seltsames Wandertheater einen noch viel seltsameren Hamlet. Und verstünde die französische Geheimpolizei mehr von William Shakespeare, sie hätte längst Lunte gerochen. So aber ahnt keiner, dass sich hinter dem fahrenden Schauspieltrupp Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich von Kleist, August Wilhelm von Schlegel, Ludwig Tieck und Napoleons Erzfeindin Madame de Staël höchstpersönlich verbergen, die sich, als Schauspieltrupp getarnt, in höchst geheimer Mission befinden. In ihrem Gepäck: die tausendjährige Reichskrone, die Kleist auf einer Insel im Bodensee ausgegraben hat. Nun gilt es, die größte Krone der Christenheit nach Preußen zu schaffen, um sie vor Napoleon in Sicherheit zu bringen, der sich mit ihr zum Kaiser von Europa krönen will … Mit gewohntem Witz und profunder Kenntnis »seiner« Klassiker und Romantiker beschert Robert Löhr uns einen höchst vergnüglichen, überaus spannenden historischen Roman.

€ 8,99 [D], € 8,99 [A]
Erschienen am 04.10.2010
368 Seiten, WMEPUB
EAN 978-3-492-95098-5
Robert Löhr

Über Robert Löhr

Biografie

Robert Löhr, geboren 1973, ausgebildeter Journalist und Drehbuchautor, lebt in seiner Geburtsstadt Berlin. Neben zahlreichen Filmskripten und Theaterstücken verfasste er die Romane »Der Schachautomat«, »Das Erlkönig-Manöver« , »Das Hamlet-Komplott«, »Krieg der Sänger« und »Erika Mustermann«. Seine...

Pressestimmen

Wormser Zeitung

»Der studierte Germanist, Journalist, Drehbuchautor und Romancier hat sich eine geradezu intime Kenntnis der damaligen Zeit zugelegt – bis in die Charaktere und die Sprache seiner Protagonisten hinein. Gelegentlich legt er ihnen sogar ihre eigenen Zitate in den Mund. Mit anderen Worten: Der Zeitgeist quillt aus allen Sätzen.«

MDR 1 Radio Thüringen

»Robert Löhr erzählt die deutsche Klassik als Komödie und nicht als Tragödie. (…) Man hat seinen Spaß beim Lesen des Buches, einen noch größeren aber, wenn man die vielen Anspielungen versteht und die Zitate erkennt. Denn dann fühlt man sich ein bisschen wie auf dem Quiz-Stuhl der Show „Wer wird Klassik-Millionär?“.«

Sächsische Zeitung

»Der 37-jährige Schriftsteller und Puppenspieler Robert Löhr hat ein kluges, unterhaltsames Buch geschrieben, die Dialoge elegant gespickt mit wiedererkennbaren Werkzitaten.«

Braunschweiger Zeitung

»Fürwahr ein illustres Quintett. (…) Robert Löhr lässt sie in seinem Dichter-Denker-Degen –Roman reiten und spielen, trinken und streiten fürs Vaterland. (…) Keine Hanswursttirade, sondern köstliches Amusement.«

Bunte

»Der Dichter stürzt sich u.a. mit Kleist in Abenteuer. Frei erfunden, aber sehr spannend.«

NDR 1 Niedersachsen

»Wunderbar ist erneut, wie geschickt Löhr seine Leser mit der Literatur der ausgehenden Klassik und der Romantik konfrontiert, ja bezaubert. (…) Das Hamlet-Komplott ist eine spannende Komödie, eine Liebeserklärung an die deutsche Literatur um 18oo – und eine Verbeugung vor Madame de Stael, die selbst eine begnadete Schriftstellerin war.«

Buchjournal

»Ohne Scheu und Berührungsängste, dafür mit Witz und Fabuliertalent holt Robert Löhr die Säulenheiligen der Weimarer Klassik vom Podest und schickt sie in allerlei Abenteuer. (…) „Das ist der große Fehler der deutschen Autoren, dass sie sich nicht ums Publikum kümmern“ merkt Madame de Stael auf Seite 124 beziehungsreich an. Robert Löhr hält das völlig anders: Er kümmert sich um seine Leser und unterhält sie ebenso launig wie gescheit.«

Focus

»Vor drei Jahren hat Autor Robert Löhr mit seiner geistreichen Räuberpistole „Das Erlkönig-Manöver“ Goethe und die Romantiker gegen Napoleon ins Feld gesandt. Die nicht minder anregende Fortsetzung „Das Hamlet-Komplott“ schickt das Team ins Rennen um die Rettung der Reichskrone.«

Bunte

Der Dichter stürzt sich u.a. mit Kleist in Abenteuer. Frei erfunden, aber sehr spannend.

Wormser Zeitung

Der studierte Germanist, Journalist, Drehbuchautor und Romancier hat sich eine geradezu intime Kenntnis der damaligen Zeit zugelegt – bis in die Charaktere und die Sprache seiner Protagonisten hinein. Gelegentlich legt er ihnen sogar ihre eigenen Zitate in den Mund. Mit anderen Worten: Der Zeitgeist quillt aus allen Sätzen.

Kommentare zum Buch

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden