Gewinnen Sie mit AMEROPA eine Reise nach Paris ...

... und treffen Sie dort Bestsellerautor Guillaume Musso.

Sie reisen bequem mit der Deutschen Bahn nach Paris und verbringen zwei Nächte im Hotel Mercure Notre Dame Saint Germain **** mitten im Herzen von Paris.

Dort haben Sie die einmalige Gelegenheit, Bestsellerautor Guillaume Musso bei einem exklusiven Meet & Greet persönlich kennen zu lernen.

 

Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner werden in Kürze benachrichtigt.

 

 

Guillaume Musso © Emanuele Scorcelletti

Mit freundlicher Unterstützung von www.ameropa.de, Ihrem Experten für Kurz- und Bahn-Erlebnisreisen in Deutschland und Europa.

 


Guillaume Musso neues Buch

Das Mädchen aus Brooklyn
Roman

Guillaume Musso

496 Seiten

€ 16,99 (D) | € 17,50 [A]



Stell dir vor, ich hätte etwas Schreckliches getan. Würdest du mich trotzdem lieben?

Diese Frage stellt Anna ihrer großen Liebe Raphaël nur wenige Wochen vor der Hochzeit. Raphaël ist überzeugt, dass Anna die Frau seines Lebens ist und er sie immer lieben wird. Doch dann offenbart sie ihm ein grausames Geheimnis – und verschwindet spurlos. Wer ist die Frau, mit der er sein Leben verbringen will, wirklich? Für Raphaël beginnt eine atemlose, dramatische Suche nach der Wahrheit, die ihn bis in die dunklen Straßen von New York führt.

 

>> ZUR LESEPROBE

 

 


Teilnahmeschluss ist der 15. Juli 2017.


Die Preise sind nicht übertragbar oder in bar auszahlbar. Wir akzeptieren nur individuelle, einzelne Teilnahmen und Zuschriften. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sammelmails und -zuschriften werden in der Verlosung nicht berücksichtigt.
Mitarbeiter des Piper Verlags sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Allgemeine Hinweise zum Datenschutz auf unserer Seite finden Sie hier.



Guillaume Musso über seinen neuen Roman

 

In »Das Mädchen aus Brooklyn« beginnt alles mit einem einfachen Beziehungsstreit an einem Sommerabend. Der Protagonist besteht darauf, alles über die Vergangenheit seiner Verlobten zu erfahren, und plötzlich gerät ihr gemeinsames Leben aus den Fugen… Wie ist Ihnen diese Idee gekommen?

Seit ein paar Jahren spielen Spannungs- und Ermittlungselemente eine immer größere Rolle in meinen Geschichten. Für »Das Mädchen aus Brooklyn« bin ich diesen Weg weitergegangen. Mich hat es fasziniert, auszuprobieren, wie aus einer scheinbar ganz alltäglichen Situation (wie dem Streit eines Paares) über eine Kettenreaktion das Leben der Hauptfiguren und zahlreicher anderer Personen sowohl in Frankreich als auch in den USA vollkommen aus der Bahn geworfen werden kann. Es geht um den Schmetterlingseffekt – eine winzige Kleinigkeit kann eine ganze Reihe von unvorhersehbaren und verheerenden Ereignissen auslösen.

Ich habe die Gewohnheit, Romane zu schreiben, die ich auch selbst gern lesen würde. Mir gefällt der Moment, wenn man nach einem anstrengenden Tag voller Lust und Ungeduld wieder zu seinem Buch greift. Außerdem wollte ich von Anfang an die Intensität der Erzählung in den Vordergrund rücken und sie dabei mit komplexen Figuren und einer dichten Handlung verbinden, die über fünfhundert Seiten hinweg spannend bleibt.

>> ZUM VOLLSTÄNDIGEN INTERVIEW

404 Seite Email