Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Briefwechsel 1900-1938

Briefwechsel 1900-1938

Ernst Barlach
Folgen
Nicht mehr folgen
,
Reinhard Piper
Folgen
Nicht mehr folgen

Hrsg. u. erl. v. Wolfgang Tarnowski

Hardcover
€ 100,00
€ 100,00 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Geschenk-Service
Kostenlose Lieferung

Briefwechsel 1900-1938 — Inhalt

Der vorliegende Briefwechsel zwischen Reinhard Piper und Ernst Barlach zeigt nicht nur zwei faszinierende Persönlichkeiten und den Dialog zweier vertrauter Freunde, sondern er stellt auch ein bedeutendes Zeitdokument der bewegten ersten vier Jahrzehnte unseres Jahrhunderts dar.
Erstmals versammelt diese Ausgabe einen umfassenden Komplex der Barlachschen Korrespondenz mit den dazu erhaltenen Gegenbriefen.

€ 100,00 [D], € 102,90 [A]
Erschienen am 01.11.1997
775 Seiten, Hardcover
EAN 978-3-492-03511-8
Download Cover

Über Ernst Barlach

Biografie

Ernst Barlach, geboren 1870 in Wedel/Holstein, erlangte weltweite Anerkennung als einer der bedeutendsten deutschen Bildhauer. Die Nationalsozialisten erklärten seine Werke für entartet, entfernten sie aus Kirchen, Museen und öffentlichen Sammlungen und verboten die Aufführung seiner Theaterstücke....

Über Reinhard Piper

Biografie

Reinhard Piper (1879-1953) begründete 1904 den Piper Verlag und bot den großen Künstlern seiner Zeit wie Ernst Barlach oder den Mitgliedern des „Blauen Reiters“ eine verlegerische Heimat.

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden

Ernst Barlach - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Ernst Barlach - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Ernst Barlach nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen

Reinhard Piper - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Reinhard Piper - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Reinhard Piper nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen