Gier

Thriller

Erschienen am 16.04.2013
Übersetzt von: Antje Rieck-Blankenburg
528 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-30310-1
€ 9,99 [D], € 10,30 [A]
Lieferzeit 3-4 Werktage

»Mit ›Gier‹ liefert Arne Dahl einen brillanten, erschreckend realistischen Thriller.« Deutschlandradio

Aus seinem Mund ergießt sich ein Schwall Blut. Es ist kaum zu verstehen, was der junge Chinese flüstert. Nur dass seine letzten Worte von entscheidender Bedeutung sind, ist dem Polizisten instinktiv klar. Kurz darauf findet sich in einem Waldstück bei London eine weitere schrecklich zugerichtete Leiche. Was treibt die Drahtzieher der beiden Morde an? Europol tappt im Dunkeln, nur so viel wird ihnen immer klarer - die Dimension dieser Verbrechen lässt selbst den Erfahrensten unter ihnen den Atem stocken.

Leseprobe zu »Gier«

Operation Glencoe

 

London, 2. April

 

Eigentlich kann es nicht noch kälter werden, denkt der Beobachter und zieht den Mantel eng um seinen Körper. Kälter als an den frostigen Tagen Anfang April kann es in London nicht werden.

Dieses Grau, denkt er und blickt die Themse hinunter in Richtung des Betonklotzes. Er heißt ExCeL, Exhibition Centre London, und in ihn wird in ebendiesem Moment der London Summit eröffnet, auf dem die Staatsoberhäupter der zwanzig reichsten Länder der Welt über die verheerende Finanzkrise diskutieren werden. Es ist das Gipfeltreffen der G20-Staaten.

Dieses [...]

mehr

Arne Dahl

Arne Dahl

Arne Dahl, Jahrgang 1963, hat mit seinen Kriminalromanen um die Stockholmer A-Gruppe eine der weltweit erfolgreichsten Serien geschaffen. International mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, verkauften sich allein im deutschsprachigen Raum über eine Million Bücher. 2012 begann er mit »Gier« ein mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 15.10.2013

Der Aufdecker

OPCOP - die geheime, operative Einheit von Europol ermittelt ihren ersten Fall: Wer sind die Drahtzieher hinter zwei Morden in London? Die Spuren führen nach Krakau, Riga und New York. Es ist ein großes Rätsel, das sich am Ende als ein ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 08.04.2013 von Piper Verlag

Personenguide Opcop-Team

Im Mittelpunkt steht die geheime operative Sondereinheit »Overt Police Cooperation« bei Europol mit Sitz in Den Haag, besetzt mit 13 internationalen Ermittlern. Die Zielrichtung dieser Einheit ist neu: Polizeiarbeit wird international, um gegen die ...

Medien zu »Gier«



Rezensionen und Pressestimmen

Mannheimer Morgen


»'Gier' bietete nicht nur einen weit verzweigten und spannednen Wirtschafts-Krimi. Zudem lassen die zehn Ermittler um Paul Hjelm auch Raum für eine tiefere als nur holzschnittartige Charakterisierung der Figuren. Man darf auf den zweiten Fall sehr gespannt sein.«   

krimis.com


»Arne Dahl versteht es auch diesmal wieder lose Fäden, die sich irgendwo verfangen zu einem Netz aus Gier, Geld und Macht zu verknüpfen und daraus einen seitenstarken spannenden schwedischen Krimi zu verfassen.«   

WAZ-Online


»Arne Dahl verlagert den Nervenkitzel, den er bei seinem A-Team meisterhaft entwickelt hat, nahtlos und ohne Verluste auf die europäische Ebene. Vor realem Hintergrund wird das Beklemmen, genauso könnte das Verbrechen jederzeit auch im wahren Leben zuschlagen, besonders groß.«   

Main-Echo


»Ein packender Thriller, glasklar und scharfkantig erzählt wie schwedische Eiskristalle. Dahl beweist einmal mehr, dass er in der Topliga der Krimiautoren spielt.«   

Kieler Nachrichten


»An Schauplätzen quer durch Europa entspannt sich ein weit verzweigter Wirtschaftskrimi mit komplexen Verwicklungen, der den Leser bis zur letzten Seite in atemlose Spannung versetzt.«   

Buchkultur


»Kriminelle Achterbahnfahrt.«   

WDR4


»Ein Roman wie eine Autobahnfahrt mit Tempo 200. Der Puls galoppiert, doch Dahl hält den Wagen souverän in der Spur.«   

Der Tagesspiegel


»Das hier ist mehr als Unterhaltungsliteratur. Arne Dahl wirft einen Blick in die Zukunft Europas – und führt uns eine monströse Sicherheitsbehörde vor, die keine Grenzen mehr kennt.«   

Hessische/Niedersächsische Allgemeine


»Dahl ist nicht nur ein großartiger Krimiautor, sondern ein Botschafter der kostbaren Vielfalt Europas.«   

Augsburger Allgemeine


»Arne Dahl ist nicht nur ein großartiger Krimiautor, sondern auch ein wirksamer Botschafter der kostbaren Vielfalt Europas. Gier ist auch deswegen lesenswert.«   

WDR, Funkhaus Europa


»Krimis aus Schweden gibt’s wie Sand am Meer. Sucht man richtig gute Schwedenkrimis, reduziert sich das Ganze allerdings schnell auf’s Wesentliche. Und wenn die Spreu sich endgültig vom Weizen trennt, landet man fast unweigerlich bei Arne Dahl.«   

Madonna


»Der Schwede Arne Dahl verfaßte einen Hochspannungsroman rund um den G9-Gipfel in London, wo Macht, Protest, Terror – und die titelspendende Gier Hauptthemen sind.«   

Rhein-Neckar-Zeitung


»Hinreißend sind viele der Dialoge und auch Gespräche im größeren Kreis, in denen die ganze bunte Mischung der Menschen Europas ui Effektivität und Witz, zu Skepsis und Erfolg zusammenwächst. Arne Dahl ist nicht nur ein großartiger Krimiautor, sondern auch ein wirksamer Botschafter der kostbaren Vielfalt Europas. Gier ist gleich aus mehreren Gründen lesenswert.«    

Badische Zeitung


»Kunst- und phantasievoll setzt er Handlungsstücke zu einem Mosaik zusammen. Der Anspruch des Buches ist gigantisch: Es ist der Thriller zur Krise, in der wir stecken. Der Plot ist ein Meisterwerk. Beklemmend authentisch schildert Dahl, wie die organisierte Kriminalität die Welt umrankt.«   

Neue Luzerner Zeitung


»Liest sich ungemein spannend und wirkt beeindruckend real.«   

SonntagsZeitung


»Die nur scheinbar zusammenhangslosen Handlungsfäden lässt der Bestsellerautor im Lauf der Geschichte in unerwarteten Wendungen aufeinander zusteuern. Und das gelingt ihm auch in seinem neuesten Roman 'Gier' hervorragend.«   

Oberhessische Presse


»Erschreckend realistisch, brutal spannend und ohne Rücksicht auf Verluste«   

Prisma


»Mit Gier wird der Schweden-Krimi welthaltig. Arne Dahl hat sein Meisterstück geschrieben.«   

Kölner Stadtanzeiger


»Dahl schafft es, den Leser bis zur letzten Seite in atemlose Spannung zu versetzen. Auf die Fortsetzung seiner neuen Reihe darf man also gespannt sein.«   

Wiener Zeitung


»Arne Dahl ist zu Recht ein Star unter den Thrillerautoren und schafft esein unglaublich komplexe Handlung spannend, geradezu atemlos darzustellen.«   

Leipziger Volkszeitung


»Spannend erzählt, mit Schauplätzen quer durch Europa, zum Nachdenken verführend und mit Gänsehauteffekt bei Actionszenen.«   

kulturnews mit citymag Berlin


»Gier ist extrem spannend, extrem schlau und gut geschrieben, ein rundum gelungener Thriller über internationale, komplex verwobene Großverbrechen.(…) Auf höchstem Thrillerniveau. Chapeau.«   

buchaktuell


»Ein brisanter und erschreckend realistischer Thriller!«   

Tobias Gohlis, DIE ZEIT


»Dahl stellt sich globalen Aufgaben. Wie keiner.«   

Mens Health


»Dramatisch und mit überraschenden Wendungen – Arne Dahl in Bestform.«   

NDR Kultur


»Mit Gier hat Dahl Dantes Göttliche Komödie für den Kriminalroman erschaffen.«   

1LIVE


»Spannend, intelligent und realistisch.«   

Ruhr Nachrichten


»'Gier' ist ein neues Meisterwerk schwedischer Krimikunst. (…) Auch wer die früheren Bücher des 48-jährigen Bestseller-Autors aus Stockholm noch nicht kennt, kann mit 'Gier' den Einstieg zum echten Dahl-Fan schaffen.«   

Deutschlandradio Kultur


»Mit 'Gier' liefert Arne Dahl einen technisch brillanten, streckenweise erschreckend realistischen Thriller.«   

Literaturen


»Neuerlich betört und verstört Dahls Erzählen, das kristalline Kälte, analytische Schärfe, poetische Preziosen, einen apokalyptischen Grundton und eine bisweilen zum Exzess getriebene Lakonik vereint.«   

Expressen


Zwei schwedische Autoren spielen in der ersten Liga: Lars Kepler und Arne Dahl.   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Opcop-Gruppe«


404 Seite Email