Lieferung innerhalb 2-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Der nützliche FreundDer nützliche Freund

Der nützliche Freund

Kriminalroman

Taschenbuch
€ 9,99
E-Book
€ 8,99
€ 9,99 inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Werktage
Jetzt kaufen
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 8,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
Jetzt kaufen
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Der nützliche Freund — Inhalt

Jacques Ricou, der grimmig-charmante Pariser Richter, untersucht den Tod von Marc Leroc, einer Schlüsselfigur im größten Korruptionsfall der deutsch-französischen Geschichte. Unvermittelt gerät Jacques in einen Sumpf aus Verrat und politischen Intrigen – in dem auch das Leben seiner Freundin Margaux auf dem Spiel steht. Ulrich Wickert glänzt als Kenner französischer Lebensart und zeigt sich einmal mehr als brillanter Krimiautor.

€ 9,99 [D], € 10,30 [A]
Erschienen am 01.01.2010
320 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-492-25742-8
€ 8,99 [D], € 8,99 [A]
Erschienen am 07.12.2015
320 Seiten, WMEPUB
ISBN 978-3-492-97423-3

Über Ulrich Wickert

Biografie

Ulrich Wickert, geboren 1942 in Tokio, studierte in Deutschland Jura und in den USA Politische Wissenschaften. Von 1977 bis 1991 war er ARD-Korrespondent in Washington, New York und Paris, von 1991 bis 2006 moderierte er die »Tagesthemen«. 2005 wurde Wickert in Frankreich zum »Offizier der...

Weitere Titel der Serie »Jacques-Ricou-Reihe«

Untersuchungsrichter Jacques Ricou aus Paris ermittelt in Ulrich Wickerts Krimiserie in aller Welt.

Pressestimmen

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Jacques Ricou kann sich mit ähnlichen Abenteuern von Kurt Wallander messen.

Hamburger Abendblatt

Ulrich Wickert erzählt die spannende Geschichte linear an seiner Hauptfigur entlang, würzt alles mit einer Prise Pariser Lebensart, dezentem Humor und kaum chiffrierten Fakten.

Neue Presse Hannover

Dieser Roman hat einen guten Platz in den Verkaufsregalen verdient!

Neues Deutschland

Französische Lebensart und kompetente politische Recherche.

Kommentare zum Buch

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden