Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Das Buch Franza • Requiem für Fanny Goldmann

Das Buch Franza • Requiem für Fanny Goldmann

Ingeborg Bachmann
Folgen
Nicht mehr folgen

Texte des „Todesarten“-Projekts

Taschenbuch
€ 18,00
€ 18,00 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Geschenk-Service
Kostenlose Lieferung

Das Buch Franza • Requiem für Fanny Goldmann — Inhalt

Ingeborg Bachmann hat mit „Das Buch Franza“ und „Requiem für Fanny Goldmann“ zwei „Geschichten mit letalem Ausgang“ geschrieben. Sie berichten schonungslos über die soziale Gewalt und die moralischen Verbrechen innerhalb der Gesellschaft, die von keiner Justiz geahndet werden. Die Schicksale von Franza Jordan und Fanny Goldmann belegen: Die Gesellschaft ist der allergrößte Mordschauplatz. „Requiem für Fanny Goldmann“ sollte nach dem Willen Ingeborg Bachmanns mit „Malina“ und dem „Buch Franza“ den Zyklus „Todesarten“ bilden – ein Projekt, das sie nicht zu Ende brachte.

€ 18,00 [D], € 18,50 [A]
Erschienen am 01.10.2004
Herausgegeben von: Monika Albrecht, Dirk Göttsche
528 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-24241-7
Download Cover
Ingeborg Bachmann

Über Ingeborg Bachmann

Biografie

Ingeborg Bachmann wurde am 25. Juni 1926 als erstes von drei Kindern des Volksschullehrers Matthias Bachmann (1895-1973) und seiner Frau Olga (geb. Haas, 1901-1998) in Klagenfurt (Österreich) geboren. Ihre Mutter stammt aus dem an ›Böhmen‹ und Ungarn grenzenden Niederösterreich, ihr Vater aus...

Pressestimmen
Joachim Kaiser

Sterben wird nicht als Exitus, als Folge von Krankheit, Koma und Tod beschrieben, sondern als Folge eines Existierens, das falsch anfing und verlief.

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden

Ingeborg Bachmann - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Ingeborg Bachmann - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Ingeborg Bachmann nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen