Klassiker online kaufen | PIPER
Lieferung innerhalb 2-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

Klassiker

Nach Autor suchen
Alle Autoren
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Verlage
Genres
Sortieren nach
Erscheinungsdatum
neue zuerst
ältere zuerst
Preis
aufsteigend
absteigend
Alphabetisch
A bis Z
Z bis A
Abschied vom Herbst Zum Buch
Unersättlichkeit Zum Buch
Erscheint am : 01.06.2018
Dieser utopische und zugleich realistische Roman, der die Zukunft der Menschheit in ähnlicher Weise entwirft wie Huxleys "Schöne neue Welt" oder Orwells "1984" mündet in die private wie kollektive Katastrophe. Der Held, ein junger polnischer Adliger, wartet auf den Eintritt ins Leben. Leben bedeutet für diesen jungen Mann erst einmal die Welt der Erotik, in die ihn eine erfahrene Fürstin einführt. Genezyps unerfüllbare Leidenschaft zu der Schauspielerin Persy, lässt ihn zum Mörder an einem vermeintlichen Nebenbuhler werden. Die schrittweise Auflösung Genezps ist eng mit dem allgemeinen gesellschaftlichem Zerfall verknüpft.
Geschichten ohne Liebe Zum Buch
Mrs. Caldwell spricht mit ihrem Sohn Zum Buch
Erscheint am : 01.06.2018
In kurzen, imaginären Gesprächen unterhält sich Mrs. Caldwell mit ihrem im Krieg gefallenen einzigen Sohn. Ihre Erinnerungen an unzählige Details aus seinem Leben verbinden sich zu einem geschlossenen Bild.
Pascual Duartes Familie Zum Buch
Mazurka für zwei Tote Zum Buch
Essays – Band I: Streifzüge Zum Buch
Erschienen am : 03.04.2018
Als Essayist ist Aldous Huxley, Autor von »Schöne neue Welt«, ein Meister. Die Streifzüge durch die Natur (einschließlich des Eros) und viele europäische wie außereuropäische Kulturlandschaften stellen einen hierzulande noch unbekannten Huxley vor: den brillant gedankenreichen Essayisten als Reiseschriftsteller und als Beobachter einer modernen Naturferne des Menschen.
Tag für Tag Zum Buch
Erschienen am : 01.03.2018
Ein Klassiker der Weltliteratur: »Sein Tagebuch wird immer eines jener besten Bücher bleiben, die uns unverhofft hinterlassen wurden.« Leo Tolstoi Nietzsche, Hofmannsthal und viele andere haben das Tagebuch von Henri-Frédéric Amiel gelesen, bewundert und diskutiert. Erst nach dem Tod des Genfer Philosophieprofessors sind Auszüge aus dem fast 17000 Seiten umfassenden und über 30 Jahre geführten Tagebuch publiziert worden. Es ist das Zeugnis einer bewegten Epoche und ihres Zeitgeistes. Und es ist eines der wichtigsten Werke der europäischen Literatur. Tolstoi war so begeistert, dass er eine Auswahl getroffen und sie auf russisch herausgebracht hat, übersetzt von seiner Tochter.
Die Twyborn Affäre Zum Buch
Erschienen am : 01.02.2018
Eddie Twybron, der Sohn eines Richters, kommt in diesem Sittenroman einmal als Mann und einmal als Frau zur Welt. Hochdekoriert aus dem Ersten Weltkrieg zurückgekehrt, hat er als Mann eine kurze Affäre mit einer Farmersfrau und eine noch kürzere mit dem Verwalter der Farm. Schließlich ist Eddie Edith geworden, eine Bordellwirtin in London, die bei einem Bombenagriff im zweiten Weltkrieg ums Leben kommt. Das alles entrollt sich vor dem farbigen Panorama des 20. Jahrhunderts: der mondänen Welt der Riveria 1914, dem australischen Outback in den 20er Jahren und dem Großstadtleben London in den 30er Jahren.