Die Sache mit meiner Schwester

Die Sache mit meiner Schwester

Roman

Taschenbuch
E-Book

€ 8,99 inkl. MwSt.

Von wegen ein Hertz und eine Seele!

Rein äußerlich verstehen sich die Schwestern Heike und Nele blendend. Seit Jahren schreiben sie zusammen unter dem Pseudonym »Sanne Gold« Frauenromane und sind darüber hinaus auch noch beste Freundinnen. Doch der Schein trügt: In Wahrheit können sich die Schwestern nicht ausstehen und meiden den Kontakt. Bis eine Katastrophe sie aus dem Alltag wirft und nichts mehr ist, wie es vorher war …

  • € 8,99 [D], € 9,30 [A]
  • Erschienen am 19.10.2015
  • 336 Seiten, Broschur
  • ISBN: 978-3-492-30670-6
 
 

Leseprobe zu »Die Sache mit meiner Schwester«

Hamburg, Sonntag, den 7. September 1986

Liebes Tagebuch,

gestern hat Heike ihren vierzehnten Geburtstag gefeiert. Und ich bin sooo neidisch auf meine Schwester! Nicht nur, weil sie einen Walkman von Sony geschenkt bekommen hat, sondern weil ich auch endlich vierzehn sein will!

Aber ich bin eben erst elf und noch ein »Baby«. Das hat sie jedenfalls gesagt, als ich gestern Abend auch mit reinfeiern wollte, Heike durfte nämlich mit ihren besten Freundinnen eine Pyjamaparty machen. Nix da, um acht Uhr hat Heike mich einfach aus ihrem Zimmer geschmissen. Und gesagt, dass es für [...]

mehr

Anne Hertz

Anne Hertz

Anne Hertz ist das Pseudonym der Hamburger Autorinnen Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz, die nicht nur gemeinsam schreiben, sondern als Schwestern auch einen Großteil ihres Lebens miteinander verbringen. Bevor Anne Hertz 2006 in Hamburg zur Welt kam, wurde sie 1969 und 1972 in Düsseldorf mehr ...

0 News Veröffentlicht am 18.09.2014 von Piper Verlag

Anne Hertz bei »Plasberg persönlich«

Das Autorinnenduo Anne Hertz alias Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz wird am 3. Oktober 2014 bei »plasberg persönlich« im WDR TV zu Gast sein und u.a. über den Roman »Die Sache mit meiner Schwester« sprechen. ...
0 News Veröffentlicht am 24.03.2014 von Piper Verlag

Anne Hertz bei erlesen.tv

Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz alias Anne Hertz lesen bei erlesen.tv aus »Die Sache mit meiner Schwester«: http://www.erlesen.tv/anne-hertz-die-sache-mit-meiner-schwester/ ...
1 Buchblog Veröffentlicht am 24.03.2014 von Piper Verlag

Anne Hertz bei erlesen.tv und zibb

Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz alias »Anne Hertz« lesen bei erlesen.tv aus »Die Sache mit meiner Schwester«: http://www.erlesen.tv/anne-hertz-die-sache-mit-meiner-schwester/ Bei zibb im RBB erzählen die Autorinnen außerdem, wie sie auf ...

Medien zu »Die Sache mit meiner Schwester«



Rezensionen und Pressestimmen

http://lovinbooks4ever.blogspot.de


»Locker leicht und zugleich gefühlvoll und dramatisch ist ›Die Sache mit meiner Schwester‹ ein sehr realitätsnaher Roman. Einfach so wie ihn das Leben schreibt...«   

Ostthüringer Zeitung


»Mit Leichtigkeit und Spannung hat das Duo ein ernstes Thema aufgegriffen, inklusive autobiographischer Züge.«   

Grazia


»Mit Witz und Selbstironie erzählen die Schwestern Wiebke Lorenz und Frauke Scheunemann.«   

Donau-Kurier


»Herzerwärmende Familiengeschichte.«   

Stern


»Perfekte Sommerlektüre: witzig, chaotisch, ein bisschen traurig.«   

www.denglers-buchkritik.de


»Keine Liebeskomödie, die man von Anne Hertz sonst so kennt, sondern ein nachdenklicher Roman, der aber trotzdem genügend komische Momente bereithält.«   

Hörzu


»Absolut lesenswert!«   

Siegener Zeitung


»höchst amüsant«   

Trierischer Volksfreund


»Ein beschwingter und stellenweise humorvoller Roman.«   

www.literaturmarkt.info


»Seufz! Anne Hertz schreibt die schönsten wie besten Geschichten der Welt. ›Die Sache mit meiner Schwester‹ bringt jedes Herz zum Hüpfen, denn dieser Roman bedeutet witzig-spritzige Unterhaltung mit Tiefgang. Die deutsche Autorin schafft mit ihren Worten ein Vergnügen voller Herzensmomente und schafft so Literatur mit dem ganz besonderen Etwas.«   

Literaturmarkt.info


»Anne Hertz schreibt die schönsten wie besten Geschichten der Welt. (...) ›Die Sache mit meiner Schwester‹ bringt jedes Herz zum Hüpfen, denn dieser Roman bedeutet witzig-spritzige Unterhaltung mit Tiefgang.«   

aha - Stadtmagazin Halle


»Witzig-herzlich.«   

Hohenlohe Trends


»Herzerwärmender Roman von Schwestern für alle Frauen.«   

Neues für die Frau


»›Anne Hertz‹ in Bestform.«   

Kommentare zum Buch
1. Gute Unterhaltung
Conny Gey © fanti2412.blogspot.de am 22.07.2014 - 21:30:46

Unter dem Pseudonym Anne Hertz schreiben die Schwestern Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz, die Schwestern sind, gemeinsam Bücher. Und in diesem Buch geht es genau darum, 2 Schwestern, die gemeinsam erfolgreich Bücher schreiben. Allerdings setzen die beiden nach ersten Erfolgen, anders als die realen Autorinnen, einen Ghostwriter ein.   Die Schwestern Heike und Nele sind sehr unterschiedlich und haben sich seit ihrer Kindheit weit auseinander entwickelt. Das führt schließlich zu Streitereien und entzweit die Schwestern förmlich. Lediglich in der Öffentlichkeit halten sie das Bild der erfolgreichen Schwestern aufrecht. Durch einen tragischen Unfall ändert sich alles. Nele beginnt ihr Leben zu überdenken und fragt sich immer mehr, wie es dazu kommen konnte, dass sich die Schwestern so zerstritten haben. Durch Tagebucheinträge beider Schwestern erfährt man viel aus deren Kindheit und Jugend und erkennt Ereignisse, deren roter Faden sich bis in die Gegenwart zieht.   Die beiden Schwestern und auch die anderen Figuren sind gut gezeichnet, besonders die Kinder haben mir gefallen. Auch wenn das Grundthema recht ernst ist, hat die Geschichte viel humorvolles. Single Nele versucht sich als "Ersatzmutter" und "leitet ein kleines Familienunternehmen". Dabei fehlt ihr natürlich die Erfahrung und es kommt zu leicht chaotischen Situationen. Aber Nele findet mehr und mehr den Weg zurück zum Familienmensch und kommt allmählich hinter das Familiengeheimnis ihrer Schwester.   Durch Spannung und Situationskomik hat mich das Buch gefesselt und die Verarbeitung des ernsteren Themas hat mich überzeugt, weil das alles zusammen passte und authentisch wirkte.   Insgesamt hat mich das Buch bestens unterhalten, auch durch das Wechselbad der Gefühle.   Fazit: 5 von 5 Sternen

2.
Birgit am 12.07.2014 - 13:38:17

Grauenhaft! Klischees, Standardformulierungen, vorhersehbare oder völlig übertriebene Handlungen, Widersprüche (also auch noch schlecht redigiert) - liest sich wie ein mittelmäßiger Schulaufsatz und macht echt keinen Spaß!

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email