Tief durchatmen, die Familie kommt

Roman

Erschienen am 19.10.2015
224 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-30650-8
€ 8,99 [D], € 9,30 [A]
Lieferzeit 3-4 Werktage

Harmonie, gute Gespräche und zwei köstliche Bio-Enten. So hat Gundula sich das vorgestellt. Dass ihre Mutter und ihre Schwiegermutter die alten Geschichten aufwärmen würden und ihr Mann Gerald nicht mal in der Lage ist, den Christbaum aufzustellen - damit war nicht zu rechnen gewesen. Kein Wunder, dass Gundula irgendwann die Nerven verliert ?…

Andrea Sawatzki erzählt von einem grandios gescheiterten Weihnachtsfest mit der lieben Familie. Boshaft, kurzweilig, hochkomisch.

 

Leseprobe zu »Tief durchatmen, die Familie kommt«

1.

Kapitel

Ich heiße Gundula Bundschuh. Wenn man diesen Namen hört, glaubt man genau zu wissen, wie die Frau dahinter aussieht, man muss sie gar nicht mehr kennenlernen. Und das ist genau mein Problem, ich finde nämlich, ich sehe wirklich aus wie Gundula Bundschuh.

Meine Mutter hat meinen Namen damals im Telefonbuch gefunden. Genauso wie den meines Bruders. Mein Bruder heißt Hans-Dieter, was auch nicht wirklich entspannt klingt, aber ich würde trotzdem lieber Hans-Dieter Schultze-Seemann heißen als Gundula Bundschuh. Bundschuh heißt mein Mann, Gerald Bundschuh. Er arbeitet beim [...]

mehr

Andrea Sawatzki

Andrea Sawatzki

Andrea Sawatzki, geboren 1963, gehört zu den bekanntesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen. Nach ihrem Spiegel-Bestseller »Ein allzu braves Mädchen« erschien die turbulente Weihnachtskomödie »Tief durchatmen, die Familie kommt«, die ebenfalls wochenlang auf den Bestsellerlisten stand. mehr ...

0 Themenspecial Veröffentlicht am 23.11.2015 von Piper Verlag

Lese-Weihnachten mit PIPER

Die schönsten Bücher für die Vorweihnachtszeit. Bücher mit Weihnachtsgeschichten und Weihnachtsgedichten sowie Weihnachtsratgeber.

Rezensionen und Pressestimmen

Die Presse am Sonntag


»Wer an den Feiertagen einmal die Hollywood-Christmas-Comedys ausschalten und sich stattdessen mit einem Buch entspannen will, liegt bei Sawatzkis deutscher Komödie richtig.«   

Westdeutsche Allgemeine


»Sie glauben, die Feste in Ihrer Familie seinen stets verkorkst? Dann sollten Sie aber mal die Bundschuhs kennenlernen!«   

Wilhelmshavener Zeitung


»Bis dahin hat der Leser längst Lachmuskelkater. (...) Die Komödie mit herzhaft treffenden Charakterstudien gehört unbedingt verfilmt.«   

Westdeutsche Zeitung


»Ein herrlicher Weihnachtschaos-Familienroman, der sich auch kapitelweise gut zum Vorlesen eignet.«   

Wiener Journal


»Witzig, ironisch und bitterböse.«   

Der neue Tag


»Wer schon einmal den Stress eines Familienfestes am eigenen Leib erfahren durfte, wird sich da den einen oder anderen Lacher nicht verkneifen können.«   

Für Sie


»Andrea Sawatzki schreibt Geschichten voll gut beobachteter Details. Das beweist ihr neuer Familienroman, in dem Gundula ihrer Verwandtschaft eine unvergessliche Weihnacht beschert. Schlau und amüsant.«   

Berliner Morgenpost


»Gundula ist eine Alltagsheldin, die mit Selbstironie, Mutterwitz und fehlender Perfektion im Handumdrehen jedermanns Sympathie weckt.«   

dpa


»Denn egal, wie schlimm die eigene Familienfeier in diesem Jahr auch werden möge - wer dieses Buch in den Weihnachtstagen liest, wird lachend neben dem Christbaum liegen.«   

wir-besprechens.de


»Turbulente, gut beobachtete und humorvolle Weihnachtsgeschichte, an der man nicht vorbeikommt!«   

Dresdner neueste Nachrichten


»Andrea Sawatzki beherrscht meisterhaft die Kunst, den ganz normalen Alltag mit Absurditäten zu füllen.«   

Gong / Bild und Funk


»Ein höchst gelungenes Stück Literatur.«   

Szene Köln-Bonn


»Andrea Sawatzki zeigt großes komödiantisches Talent und erzählt von einem grandios gescheiterten Weihnachtsfest mit der lieben Familie.«   

Kommentare zum Buch
1.
Rebecca Beine am 25.10.2014 - 14:30:56

Inhalt: Weihnachten steht vor der Tür und eine möchte das Weihnachtsfest ganz besonders perfekt gestallten, Gundula Bundschuh. Gundula ist Mutter von 3 Kindern und Hausfrau. Ihr Mann Gerald hält nicht alzu viel von Weihnachten und der ganze Aufwand ist seiner Meinung nach total unnötig. Gundula setzt mit Herz und Blut darauf das Weihnachten ein knaller wird, doch so langsam wird es knapp mit der Zeit. Die Bio- Enten sind noch nicht besorgt, die Geschenke sind noch nicht verpackt und der Hund hat die Lichterkette ruiniert und dann kommt auch noch die Liebe Verwandschaft...   Meine Meinung: Andrea Sawatzki ist eine superrr sympatische Frau. Als ich gesehen habe das sie nun mittlerweile 3 Bücher rausgebracht hat musste ich umbedingt mit eines der Bücher beginnen. "Tief durchatmen, die Familie kommt" hat mich besonders angesprochen, weil der Titel einfach genial ist und man sich schon gut vorstellen kann was in dem Buch so passiert. Jeder kennt weiß doch wie verrückt und durcheinander so ein Familientreffen sein kann.   Zu den Charakteren... Gundula Bundschuh ist mir unheimlich sympatisch und erinnert mich sehr an mich selbst. Sie ist chaotisch, möchte alles perfekt machen was nicht immer so klappt, aber trotzdem unheimlich liebeswürdig. Gundula liebt ihre Kinder und tut alles um als gute Mama dazustehen. Gerald ist der typische Ehemann. Etwas faul und sehr entspannt :D trotzdem hat er mir als Charkter auch sehr gefallen. Die Kinder sind meiner Meinung nach auch sehr realistisch dagestellt.   Das Buch ist mit seinen 210 Seiten recht dünn, sodass ich das Buch auch sehr schnell ausgelesen habe. Der Schreibstil ist sehr flüssig, es gibt oft Dialoge die zum Teil so lustig waren das ich mich nicht mehr auf dem Sofa halten konnte :D. Doch zum Schluss wird das Buch etwas ernster... mehr verrate ich nicht. Ich werde mir auf jedenfall auch noch das neue Buch von ihr besorgen da ich einfach total gespannt bin wie es mit Gundula und der Familie weiter geht.   Fazit: Mir hat das Buch sehr sehr gut gefallen, eine Kleinigkeit hat gefehlt um das Buch zum "Perfekten" Buch zu machen, was genau mir gefehlt hat kann ich nicht sagen. Meiner Meinung nach hätten es noch mehr lustige Szenen in dem Buch vorkommen können, weil die mir so super gefallen haben.

2. Nette Persiflage auf das "Fest der Liebe"
Cornelia Gey am 28.08.2014 - 19:28:29

Nach ihrem Debüt mit dem Roman „Ein allzu böses Mädchen“ legt die Schauspielerin Andrea Sawatzki nun ihr zweites Werk vor. Diesmal ist es eine Komödie, die zur Weihnachtszeit spielt. Die Protagonistin Gundula erwartet die gesamte Familie, Eltern, Schwiegermutter, Bruder und Schwägerin zum gemeinsamen Weihnachtsfest. Schon mit den Vorbereitungen ist sie ziemlich überfordert. Unterstützung erhält sie weder von ihren pubertierenden Kindern noch von ihrem etwas phlegmatischen Ehemann. Doch es kommt noch schlimmer und das Weihnachtsfest versinkt im Chaos.   Aufgrund der Kurzbeschreibung hatte ich einen humorvollen Roman erwartet, der mich herzhaft zum Lachen bringt. Die Ereignisse waren aber stellenweise derart überzogen, dass es höchstens zu einem Schmunzeln gereicht hat. Andrea Sawatzki beherrscht eigentlich einen ziemlich trockenen Humor, der stellenweise auch durchblitzt, aber ich hätte mehr erwartet. Die Zeichnung der Protagonisten war mir insgesamt auch zu überzogen, wobei mir die Hauptprotagonistin Gundula in ihrer Hilflosigkeit noch am sympathischsten war. Die Darstellung von Gundulas Vater, der an Alzheimer erkrankt ist, hat mir auch nicht so besonders gefallen. Mir wurde diese schwere Erkrankung hier einfach zu sehr ins Lächerliche gezogen.   Gut gefallen haben mir die nachdenklichen Momente, in denen Gundula über ihr Leben und ihre Ehe sinniert und schließlich auch das längst überfällige Gespräch mit ihrem Mann sucht. Auch viele Dialoge zwischen den Familienmitgliedern waren gelungen und ließen Ironie und Witz erkennen.   Diese Persiflage auf das „Fest der Liebe“ ist locker geschrieben, witzig und jeder findet sich selbst und die eigene Familie wahrscheinlich mehr oder weniger irgendwo wieder. Daher mag sich auch jeder ein eigenes Bild machen, denn nette Unterhaltung, nicht nur zur Weihnachtszeit, ist es allemal.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie

404 Seite Email