Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Monaco Mortale

Monaco Mortale

Ein Fall für Hans Josef Strauß

E-Book
€ 7,99
€ 7,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 9,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Monaco Mortale — Inhalt

Skandal auf der Wiesn! Der als Hauptschankwart beschäftigte Bierfahrer Georg Schamnagl wird im unterirdischen Bereich der „Hühnerbraterei Strobl“ neben einem frisch angezapften Bierfass erstochen aufgefunden. Die Polizei tappt im Dunkeln. Da tritt Privatdetektiv Hans Josef Strauß auf den Plan. Gemeinsam mit seinem Assistenten Quirin Hausner möchte er den Fall lösen – sehr zur Freude von Zeltwirt Peter Strobl. Das einzig Beunruhigende ist die „spezielle Art und Weise fernab üblicher Ermittlungsmethoden“, die Hans Josef Strauß immer wieder betont ...

€ 7,99 [D], € 7,99 [A]
Erschienen am 01.08.2016
206 Seiten, WMEPUB
EAN 978-3-492-97392-2
Moses Wolff

Über Moses Wolff

Biografie

Moses Wolff, geboren 1969, ist Autor, Schauspieler und Komiker. Er schreibt regelmäßig für das Satiremagazin „Titanic“ und ist Mitveranstalter der erfolgreichen Münchner Lesebühne „Schwabinger Schaumschläger Show“. 2015 erhielt er den Schwabinger Kunstpreis. Gemeinsam mit Arnd Schimkat hat er den...

Medien zu „Monaco Mortale“
Pressestimmen
Allgäuer Zeitung

„›Monaco Mortale‹ ist ähnlich wie das Oktoberfest: unterhaltsam, kurzweilig, schnell zu konsumieren.“

Abendzeitung

„Eine kurzweilige Einstimmung auf die Wiesnzeit - und eine Einladung, mal wieder durch die Wirtshäuser zu ziehen.“

tz

„Der Autor nutzt die Krmi-Gelegenheit, um den Leser durch ›sein‹ München zu führen.“

TOUREAL Reisemagazin

„Ein bayrisch-hintersinniger und philosophisch-herzhafter Wiesn-Krimi mit jeder Menge Lokalkolorit und einer wunderbar scharfsinnigen Hauptfigur.“

Servus

„Ein unterhaltsamer München-Krimi, in welchem den Leserinnen und Lesern neben der Aufklärung des Mordes nicht nur die Tücken der bayerischen Sprache, sondern vor allem auch die Schönheit und Liebenswürdigkeit Münchens nahegebracht werden.“

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden