Ein letzter Tanz

Roman

€ 10,99 inkl. MwSt.

Zwei ungleiche Schwestern und ein schicksalhafter Tanz

Zu ihrem 75. Geburtstag hat sich Esme etwas Besonderes ausgedacht: Sie versammmelt ihre gesamte Familie in dem einstigen Herrenhaus »Rosindell«. Doch trotz der traumhaften Kulisse mag keine feierliche Stimmung aufkommen, zu viele traurige Erinnerungen stecken in den Wänden des alten Gemäuers … Alles begann mit einem Tanz, für Esme der schönste Tanz ihres Lebens – ausgerechnet Devlin, für den sie schon seit Kindertagen schwärmte, forderte sie auf der Verlobungsfeier ihrer Schwester Camilla auf. Wie glücklich sie damals war! Doch dies sollte sich als der größte Irrtum ihres Lebens erweisen, denn mit dem Tanz nahm eine unheilvolle Liebesgeschichte ihren Lauf, die noch immer in ihrer Familie nachklingt. Bis Esme sich an ihrem Geburtstag entschließt, dem Fluch ein Ende zu setzen …

  • € 10,99 [D], € 10,99 [A]
  • Erschienen am 13.10.2014
  • 592 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Mechtild Sandberg
  • ISBN: 978-3-492-96763-1
 
 

Leseprobe zu »Ein letzter Tanz«

Esme

 


18. September 1974

 


Und in der Ferne das Geräusch des Meeres.
Mit geschlossenen Augen lauscht sie dem Auf und Ab der Wellen. Sie sieht die wogende Brandung vor sich, die am Strand einen Schaumstreifen hinterlässt, wenn sich das smaragdgrüne Wasser, in dem hundert glänzende rosa und gelbe Kiesel schwimmen, wieder zurückzieht. Sie sieht die schwankenden schwarzgrünen Wipfel der Kiefern auf den Felsen und den windbewegten Ginster.
Esme öffnet die Augen. Sie ist in ihrem Schlafzimmer in Little Coxwell, hundertzwanzig Kilometer von der Küste entfernt. Draußen regt sich kein [...]

mehr

Judith Lennox

Judith Lennox

Judith Lennox, geboren 1953 in Salisbury, wuchs in Hampshire auf. Sie ist eine der erfolgreichsten Autorinnen des modernen englischen Gesellschaftsromans und gelangt mit jedem neuen Buch auf die deutschen Bestsellerlisten. Judith Lennox liebt Gärtnern, ausgedehnte Wanderungen, alte Häuser und mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 06.11.2014 von Judith Lennox

Judith Lennox über die Inspirationen zu ihrem Roman »Ein letzter Tanz«

Im vorliegenden Roman »Ein letzter Tanz« wollte ich zeigen, wie übermächtig die Liebe zu einem Haus werden kann. Ich wollte zeigen, was passiert, wenn man seine Liebe auf ein Haus projiziert, weil die Kriegserfahrung einen zu ängstlich ...

Medien zu »Ein letzter Tanz«

Rezensionen und Pressestimmen

Frau von Heute


»Buch für Romantiker«   

Woman (A)


»Für Fans von ›Downtown Abbey‹«   

Luzerner Rundschau (CH)


»Liebe und Leidenschaft, dramatische Affären, Lügen und Betrug sind Essenzen dieses Romans, der mit interessanten Protagonisten und schönen Landschaftsschilderungen beste Unterhaltung bietet.«   

Neue Woche


»Berührend«   

plus Magazin


»Bittersüßer Roman, der beiläufig ein halbes Jahrhundert Zeitgeschichte erzählt.«   

Taschenbuch Magazin


»Judith Lennox gilt als Königin des großen englischen Gesellschaftsromans. In ›Ein letzter Tanz‹ verbindet sie meisterhaft das Zeitkolorit des 20. Jahrhunderts mit einer mitreißenden Saga.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email