Louis Sarno


Louis Sarno

Louis Sarno wurde 1954 in New Jersey geboren. Schon auf dem College teilte er seine Leidenschaft für Musik mit seinem Zimmergenossen, dem späteren Filmregisseur Jim Jarmusch. Nach seinem Studium zog es Sarno nach Schottland und Amsterdam. Als er Mitte der Achtzigerjahre im Radio die traditionellen Gesänge der Pygmäen hörte, reiste er auf der Suche nach diesen Klängen ins Herz von Afrika. Seit 1985 lebt er als erster Weißer, den die Bayaka-Pygmäen in ihr Volk aufgenommen haben, im Regenwald unter einfachsten Bedingungen, erforscht ihre Musik und kämpft um den Erhalt ihrer Kultur. Der Autor und Journalist Michael Obert erzählt Sarnos Geschichte in dem Dokumentarfilm »Samedi«.

Bücher von Louis Sarno
Blog

Deutscher Dokumentarfilmpreis für »Song from the Forest«

Deutscher Dokumentarfilmpreis für »Song from the Forest«

Der Preisträger des »Deutschen Dokumentarfilmpreises 2015« steht fest: Der Hauptpreis geht an den Autor und Regisseur Michael Obert für seinen Dokumentarfilm »Song from the Forest«. Jetzt gibt es den Film auch auf DVD.

lesen

Filmpreis für »Songs from the Forest«

Filmpreis für »Songs from the Forest«

Michael Obert gewinnt mit seinem Filmdebüt "Songs from the Forest" den Award for Best Feature-Length Documentary beim Filmfestival in Amsterdam. “… one film stepped out. With a lush sound design, tender images, and

intimate access, ...

lesen
404 Seite Email