Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Blick ins Buch
Blick ins Buch

Transatlantik (Die Gereon-Rath-Romane 9)

Volker Kutscher
Folgen
Nicht mehr folgen

Der neunte Rath-Roman

„Es stimmt alles – und es ist auch alles stimmig in der Story.“ - Neue Ruhr Zeitung

Alle Pressestimmen (33)

Hardcover (26,00 €) E-Book (19,99 €)
€ 26,00 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei
€ 19,99 inkl. MwSt.
sofort per Download lieferbar
In den Warenkorb
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei

Transatlantik (Die Gereon-Rath-Romane 9) — Inhalt

Berlin 1937: Gereon flieht, Charly übernimmt

Der 9. Rath-Roman: Die Bestsellerserie geht weiter
Frühjahr 1937: Die Familie Rath ist zersprengt. Eigentlich wollte Charlotte Rath, geborene Ritter, schon längst im Ausland sein, doch halten die Umstände sie in Berlin fest. Ihr ehemaliger Pflegesohn Fritze ist in die geschlossene Abteilung der Nervenheilanstalt Wittenau gesteckt worden, ihre beste Freundin Greta spurlos verschwunden und steht unter Mordverdacht. Dem untergetauchten und von den Behörden für tot gehaltenen Gereon Rath wird es derweil zu gefährlich in Deutschland, er besteigt den Zeppelin, um in die USA zu entkommen. Während Charly versucht, Fritze aus der Klinik rauszupauken, das Verschwinden von Greta zu klären und den Mordfall zu lösen, geschehen jenseits des Atlantiks Dinge, die sie niemals für möglich gehalten hätte.

„Wie eigenständig, packend und liebevoll ein Serienkrimi erzählt werden kann, beweist Volker Kutscher mit seinen Gereon-Rath-Romanen.“ Denis Scheck, Druckfrisch

Babylon Berlin – Preisgekrönte Serie setzt Erfolg fort 

Volker Kutschers Romane bilden die Grundlage für die  Kultserie „Babylon Berlin“. Die Sky- und ARD-Serie gilt als eine der erfolgreichsten deutschen Fernsehproduktionen und ist unter anderem Träger des Grimme-Preises und des Deutschen Fernsehpreises. Auch Kutscher wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem BZ Kulturpreis und dem Berliner Krimifuchs. 

€ 26,00 [D], € 26,80 [A]
Erschienen am 27.10.2022
592 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
EAN 978-3-492-07177-2
Download Cover
€ 19,99 [D], € 19,99 [A]
Erschienen am 27.10.2022
560 Seiten, WMePub
EAN 978-3-492-60292-1
Download Cover
Volker Kutscher

Über Volker Kutscher

Biografie

Volker Kutscher wurde am 26. Dezember 1962 in Lindlar im Bergischen Land geboren und wuchs auf in Wipperfürth. Nach dem Studium brotloser Künste (Germanistik, Philosophie und Geschichte) arbeitete er zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er sich dem Romanschreiben zuwandte. Kutscher lebt in...

Veranstaltung
Lesung und Gespräch
Donnerstag, 01. Dezember 2022 in Braunschweig
Zeit:
20:15 Uhr
Ort:
Buchhandlung Graff,
38100 Braunschweig
Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Dienstag, 06. Dezember 2022 in Berlin
Zeit:
18:00 Uhr
Ort:
Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Berliner Stadtbibliothek (BStB) | Foyer,
Breite Straße 30-36
10178 Berlin
Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Donnerstag, 08. Dezember 2022 in Oranienburg
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
Filmpalast,
16565 Oranienburg
Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Dienstag, 24. Januar 2023 in Heidelberg
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Stadtbücherei,
69115 Heidelberg

Moderation: Eberhard Reuß (SWR)

Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Dienstag, 31. Januar 2023 in Walldorf
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Stadtbücherei,
69190 Walldorf
Im Kalender speichern
Lesung und Gespräch
Mittwoch, 01. Februar 2023 in Friedberg
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Bibliothekszentrum, Augustinergasse 3,
61169 Friedberg
Im Kalender speichern
Pressestimmen
Neue Ruhr Zeitung

„Es stimmt alles – und es ist auch alles stimmig in der Story.“

Aachener Zeitung

„So hat Kutscher doch mit leichter Hand erneut ein spannendes Stück Unterhaltungsliteratur hingelegt, Unterhaltungsliteratur durchaus mit Tiefgang.“

Hörzu

„Viel Spannung.“

buchrezicenter.de

„Der Spannungsbogen ist sensationell straff, zu keiner Zeit will der Lesende das Buch beiseitelegen oder eine Lektürepause einlegen. Knapp 600 Seiten vergehen wie im Fluge und sind wie für diese Serie üblich viel zu schnell vorüber: Lesevergnügen pur!“

Vaihinger Kreiszeitung

„Kutscher hat wieder ein opulentes Sitten- und Zeitgemälde der 1930er gemalt.“

phantastiknews.de

„Der Spannungsbogen ist erneut sensationell entworfen, zu keiner Zeit will der Leser das Buch weglegen oder auch nur eine Lesepause einlegen. Die knapp 600 Seiten vergehen wie im Flug und sind, wie in der ganzen Serie üblich, viel zu schnell vorbei. Lesevergnügen pur!“

Merkur online

„Kutscher formt wieder fulminant einen spannenden Krimi, der dieses Mal das Jahr 1937 atmosphärisch dicht beleuchtet.“

ORF „kulturMontag“

„Volker Kutscher gelingt in ›Transatlantik‹ die gleiche überzeugende Verbindung von Krimihandlung und historischen Hintergründen, die schon die früheren Romane kennzeichnen.“

ARD „druckfrisch – Neue Bücher mit Denis Scheck“

„Ein spannender, gut konstruierter und gelungener historischer Thriller.“

Ossietzky

„Erneut ist Kutscher ein Pageturner gelungen: sauber recherchiert, mit genauem Blick auf das pathologische Verhalten der Deutschen, voller überraschender Wendungen.“

Dresdner Morgenpost

„Wieder höllenspannend.“

travelwithoutmoving.de

„Extrem spannender und kluger Roman.“

Altmühl-Bote

„Es ist Kutschers Können zu verdanken, dass er all diese Handlungsfäden sicher in Händen hält, seine Figuren souverän führt.“

Münchner Merkur

„Volker Kutscher gelingt in ›Transatlantik‹ die gleiche überzeugende Verbindung von Krimihandlung und historischen Hintergründen, die schon die früheren Romane um Gereon Rath kennzeichnen. Ein Muss für alle Fans der Reihe.“

TV Media

„Fesselndes Zeitporträt.“

taz

„Kennern der Serie bietet aber auch ›Transatlantik‹ wieder bewährtes Lesevergnügen.“

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Kutscher hält die verschiedenen Handlungsstränge gewohnt souverän in der Hand, die neue Figurenkonstellation hat ihren Reiz und man stellt am Ende mit Bedauern fest, dass nur noch ein Rath-Roman vor einem liegt.“

Neue Ruhr Zeitung

„›Transatlantik‹ ist spannend, hat überraschende Wendungen, aber auch so viele Bezüge zu den Vorgängern wie noch nie.“

Augsburger Allgemeine

„Volker Kutscher gelingt in ›Transatlantik‹ die gleiche überzeugende Verbindung von Krimihandlung und historischen Hintergründen, die schon die früheren Romane um Gereon Rath kennzeichnen.“

DVD Special

„›Transatlantik‹ ist spannende Thriller-Unterhaltung mit viel Zeitkolorit.“

von_buch_zu_buch

„Für mich ist diese Reihe mit Abstand die beste historische Krimireihe, die ich bisher gelesen habe.“

oiger.de

„Er spinnt wieder ein raffiniertes Netz aus kriminellen Verwicklungen und persönlichen Tragödien im Deutschland der Jahre 1936/37.“

Frankfurter Neue Presse

„In ›Transatlantik‹ spinnt Kutscher seine opulente Saga weiter.“

Berliner Morgenpost

„Wie immer hat der Autor bis in kleinste Details liebevoll recherchiert.“

Express Köln

„Kutscher muss wieder viele Handlungsstränge verknüpfen, das macht er solide.“

Oberbergische Volkszeitung

„Doch zum Schluss gelingt Kutscher ein spektakulärer Cliffhanger. Auch wenn dieser aus nicht mehr als ein paar vagen Andeutungen besteht, dürfte er dafür sorgen, dass Fans der Reihe mit Beendigung des Buches auf Band zehn hinfiebern.“

Südwest Presse

„Wie Volker Kutscher die ganzen Stränge nebeneinander her fließen lässt, um sie schließlich dramatisch zu verweben, das ist nicht nur virtuos, das ist vor allem spannend.“

Nürnberger Nachrichten

„Kutschers Kunst ist es, mehrere Ebenen zu einer ausgesprochen spannenden Geschichte zu verweben, die man gerne liest.“

rbb radioeins „Favorit Buch“

„Dank dieser Figuren und weil es so viele Handlungsstränge aus der Vergangenheit gibt, ist der Roman ungemein temporeich und abwechslungsreich.“

Bremer Nachrichten

„Volker Kutscher fesselt auch in ›Transatlantik‹ wieder mit den Zutaten, die seine anderen Bücher prägen, allen voran dem Zeitkolorit und den oft ambivalenten Figuren.“

rbb Kultur „Der Morgen“

„Es ist ein unterhaltsamer, spannender Krimi im historischen Gewand.“

NDR Kultur „Neue Bücher“

„Die Geschichte von ›Transatlantik‹ ist sehr komplex und opulent.“

Buchmedia Magazin

„Temporeich, rasant, spannend.“

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)

Volker Kutscher - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Volker Kutscher - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Volker Kutscher nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen