Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Sommerlilien
E-Book
€ 8,99
€ 8,99 inkl. MwSt.
sofort per Download lieferbar
In den Warenkorb
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Sommerlilien — Inhalt

Die Starköchin Diana ist stolz auf ihr Schlosshotel im Südwesten Irlands. Um es in Schuss zu halten, veranstaltet sie jedes Jahr einen Backwettbewerb, der auch bei der Presse für große Aufmerksamkeit sorgt. Doch dieses Jahr läuft alles anders als geplant. Erst taucht überraschend ihre Tochter Darcy auf, die seit vielen Jahren ihren Heimatort gemieden hat, nachdem ihr ein Mann das Herz gebrochen hat. Und dann sabotiert ein Unbekannter den Wettbewerb. Bald müssen Diana und Darcy feststellen, dass die Vergangenheit sie mit voller Wucht einholt und ihr Leben völlig auf den Kopf stellt ...

€ 8,99 [D], € 8,99 [A]
Erschienen am 01.06.2018
Übersetzt von: Elke Link
416 Seiten, WMePub
EAN 978-3-492-99000-4
Download Cover
Kate Lord Brown

Über Kate Lord Brown

Biografie
Pressestimmen
fanti2412.blogspot.com

„›Sommerlilien‹ ist eine schöne Mischung aus Sommerroman, geheimnisvoller Familiengeschichte und Liebesroman, fesselnd und unterhaltsam.“

Das macht Spaß!

„Ein berührender Roman um ein Familiengeheimnis.“

Kommentare zum Buch
Sommerroman, geheimnisvoller Familiengeschichte und Liebesroman
Conny G. am 09.07.2018

Ein altes Schloss mit Hotel und Sterne-Restaurant in Irland, eine berühmte Köchin, ein Sternekoch, eine mysteriöse Bäckerin und ein Geheimnis, das sind die Zutaten für diesen Roman. Anfangs gibt es zwei Erzählstränge, die Gegenwart in Kenmare, Irland und die Vergangenheit im Jahr 1969 in London. Im Jahr 1969 lernen wir eine junge Ehefrau mit Baby kennen, die eine Leidenschaft fürs Kochen hat. Leider ist ihr Ehemann gewalttätig, ein klassischer Fall von häuslicher Gewalt. In der Gegenwart erleben wir, dass Darcy, die Tochter von Starköchin und Hotelbesitzerin Diana, zu Besuch kommt. Im Hotel wird eine Fernsehshow gedreht und Diana kann Unterstützung gebrauchen, da sie sich den Arm gebrochen hat. Bis Kapitel 11 werden beide Handlungsstränge abwechselnd erzählt, dann endet der Erzählstrang der Vergangenheit mit einem tragischen Ereignis. Dies lässt dann im weiteren Verlauf, der nur noch in der Gegenwart stattfindet, jede Menge Raum für Spekulationen, wer diese junge Frau gewesen sein mag und wie die Verknüpfung zur Gegenwart sein kann. Zur geheimnisvollen Spannung trägt auch die mysteriöse Bäckerin Beatrice bei, die zum Team im Schlosshotel stößt und den Eindruck erweckt, dass sie etwas zu verbergen hat.   Wir erleben dann den Sommer im Schlosshotel „Castle Dromquinna“, der sehr ereignisreich wird. Für viel Wirbel sorgen die Dreharbeiten zu „Irland sucht den Superkoch‘“ und Diana und ihr Team tun alles, um das Hotel und das Restaurant bekannter zu machen. Dazu kommen einige merkwürdige Ereignisse, die zu unvorhersehbaren Problemen führen. Aber auch die Romantik und die Liebe, sowohl in Dianas als auch in Darcys Leben, kommen nicht zu kurz. Die Geschichte vermittelt durch den wunderschönen Schauplatz auch eine herrliche sommerliche Atmosphäre und eine gewisse Leichtigkeit. Freunde von gutem Essen und kulinarischen Genüssen kommen auch nicht zu kurz, denn es wird häufig über die tollsten Gerichte und Kreationen berichtet. Das hat mir schon öfter mal Appetit auf etwas Leckeres gemacht. Die Auflösung bzw. die Aufklärung über die Geheimnisse erfolgt häppchenweise und endet mit einem Paukenschlag.   „Sommerlilien“ ist eine schöne Mischung aus Sommerroman, geheimnisvoller Familiengeschichte und Liebesroman, fesselnd und unterhaltsam. Für weitere Abwechslung sorgen immer wieder eingeschobene und farblich unterlegte Blogeinträge von Darcy und Diana, die auch mal Rezepte enthalten. Der angenehme Schreibstil, gut gezeichnete Figuren, ein schöner Schauplatz und viele liebevolle, kreative Details machen den Roman zu einem Wohlfühlroman, der mich durch seine Vielfalt begeistert und mit seinem Geheimnis gefesselt hat. Reinlesen, versinken und genießen!     Fazit: 5 von 5 Sternen

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden