Beautiful Sacrifice

Beautiful Sacrifice

Roman

Taschenbuch
E-Book

€ 9,99 inkl. MwSt.

Ein neuer Maddox-Bruder, in den man sich verlieben kann!

Jeden Tag nach ihrer Schicht im Bucksaw Café steckt Falyn Fairchild einen Teil ihrer Einnahmen in eine Schuhschachtel in einem geheimen Versteck. Sie spart auf ein Ticket nach Eakins, Illinois, den Ort ihrer Sehnsucht. Als jedoch eines Tages Taylor Maddox das Café betritt, ahnt sie: Dieser Mann wird alles durcheinanderbringen. Taylor wickelt alle um den Finger, er hält seine Versprechen nicht und sieht umwerfend gut aus. Doch Falyn denkt überhaupt nicht daran, sich von ihm erobern zu lassen. Für einen Maddox-Bruder allerdings ist eine Abfuhr die größte Herausforderung ...

  • € 9,99 [D], € 10,30 [A]
  • Erschienen am 02.05.2016
  • 448 Seiten, Kartoniert
  • Übersetzt von: Henriette Zeltner
  • ISBN: 978-3-492-30945-5
 
 

Jamie McGuire

Jamie McGuire

Jamie McGuire ist in Tulsa, Oklahoma, aufgewachsen und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in der Nähe ihrer Heimatstadt. Ihr erster Roman, »Beautiful Disaster«, war ein internationaler Erfolg, an den sich weitere New-York-Times-Bestseller anschlossen.

Kommentare zum Buch
1. Wird er mit seiner Sturheit, ihrem Dickkopf trotzen können?
Blonderschatten's Welt der Bücher am 26.05.2016 - 13:08:16

Cover:   Ein, in meinen Augen, wunderschönes Cover. Die marmorartige Struktur des rosafarbenen Hintergrunds weißt am äußeren Rand einen Rahmen auf, der an manchen Stellen "durchbrochen" erscheint. Neben dem Schmetterling, der in einer Seifenblase gefangen ist, sind dies zwei optische Highlights die symbolischen Wert tragen und den Kern der Geschichte sehr gut wiederspiegeln, denn manchmal muss man ausbrechen und seine eigenen Grenzen überschreiten, um sein Glück finden zu können. <3     Meinung:   Schlechte Erfahrungen prägen einen Menschen, doch wie Falyn in dieser Geschichte bewiesen hat, nicht zum negativen. Die junge Frau hat in ihrem Leben schon einiges durchgestanden, dennoch ist sie zuvorkommend und hilfsbereit. Sie wahrt Distanz, erweckt zwischenzeitlich den Eindruck von Reserviertheit, doch wenn sie den Schritt aus ihrer sicheren Kapsel wagt, dann mit Temperament und Feuer, die sogar den Maddox Taylor vor eine Herausforderung stellt, die er nur allzu gerne annimmt.   >>Ich gehe bald zu Bett. Du kannst nicht hierbleiben, während ich schlafe.<< >>Warum nicht?<< >>Ich bin immer noch nicht davon überzeugt, dass du kein Serienmörder bist.<< >>Du glaubst, ich will darauf warten, dich zu ermorden, nachdem wir gemeinsam einen Film angeschaut haben? Ich hasse es, dir das Herz brechen zu müssen, Ivy League, aber ich muss nicht darauf warten, bis du eingeschlafen bist, um dich überwältigen zu können. Du kratzt vielleicht nicht übel, aber ich besitze fünfzig Pfund mehr Muskeln als du.<<   Taylor scheut keine Herausforderung und ist insbesondere Falyn gegenüber verbissen. Er weiß, was er will und kämpft darum. Falyn hingegen scheint diesbezüglich nicht so klar strukturiert. Einerseits verfolgt sie ihren Traum, wirkt in Bezug auf andere Entscheidungen jedoch schwammig und unsicher. Dass sie als Protagonistin anfänglich recht undurchsichtig erscheint, hat mir sehr gut gefallen, da Taylors Reaktion auf sie dahingehend greifbar ist.   Die Last der Vergangenheit von Falyn wiegt schwer, denn sie verfolgt sie bis in die Gegenwart. Es gibt vielerlei Situationen die in der Lage sind, uns aus dem Alltag zu reißen und uns zu ängstigen. Geschehnisse, mit denen wir selbst nicht recht umzugehen wissen und diejenigen vor den Kopf stoßen, die eigentlich nur helfen wollen.   Zum ersten Mal seit langer Zeit war ich mit meinen dunklen Gefühlen nicht allein.   Der erste Schritt einander näher zu kommen, ist Vertrauen aufzubauen. Eine Entwicklung die man anhand unserer Protagonistin sehr schön verfolgen konnte. Mit ihm an ihrer Seite, beginnt sie dem Vergangenen entgegen zu blicken. Entscheidungen wurden getroffen, Fehler gemacht und diese haben nach wie vor die Macht, ihr Leben zu beeinflussen. Mit Taylor fasst sie den Mut der Konfrontation. Ihre Gefühle wachsen, doch mit ihnen auch die Angst um ihn, denn als Hotshot einer Spezialeinheit verweilt er nicht lange an einem Ort und ihm liegen die Frauen reihenweise zu Füßen. Sie versucht ihr Herz zu schützen, doch wie ist das möglich, wenn es ihm schon längst erlegen ist?   Noch nie in meinem Leben hatte ich mich dermaßen geliebt und gewollt gefühlt.   Der Zusammenhalt der Familie Maddox berührt nach wie vor. Umso trauriger ist es zu beobachten, dass Falyns Verhältnis zu ihren Eltern weniger entspannt ist. Man kann niemanden dazu zwingen etwas zu tun, was man selber für richtig erachtet. Erst wenn sich derjenige selber zu etwas entscheidet, ist er bereit dafür zu kämpfen. Ebenso wie Falyn ist auch Taylor nicht unfehlbar.   Falyn verfolgt einen Traum und hat ein Ziel. Welches Geheimnis hütet sie und hängt dieses mit ihrem Reiseziel Illinois zusammen? Gemeinsam mit Taylor begibt sie sich auf den Weg dorthin und schon vorher ist klar, in Eakins liegt nicht nur ein Geheimnis verborgen. Wo werden die beiden am Ende stehen?     Charaktere:   Falyn scheint glücklich mit ihrem Leben und den ihr selbst auferlegten Regeln. Doch als Taylor in ihr Leben spaziert merkt sie, dass sie ihre Grenzen zu eng gezogen hat. Ist sie bereit, diese auszudehnen oder womöglich zu überschreiten?   Taylor ist ein hartnäckiger Charmeur, der seinem Ruf gerecht zu werden scheint, doch hinter seiner äußeren Fassade steckt ein Mann fürs Leben. Mit Falyn steht er einer Herausforderung gegenüber, deren Kampf er aufnimmt. Wird er mit seiner Sturheit, ihrem Dickkopf trotzen können?     Schreibstil:   Die Bücher von Jamie McGuire sind für mich immer wieder etwas ganz besonderes, denn obwohl jeder Band die Geschichte eines anderen Maddox beinhaltet, greifen die Geschehnisse dennoch aufeinander über und zeigen sich in ihren Auswirkungen, auch über den Verlauf einer einzelnen Geschichte hinaus.   Durch die Konstellation der Charaktere schafft die Autorin einen besonderen Rahmen um ihre Entwicklung. Ebenso schön zu beobachten ist es, dass man hier nicht in eine plötzlich entflammte Liebesbeziehung geworfen wird, sondern die Interaktion der Protagonisten verfolgen kann, die dazu führt, dass sie einander näher kommen und auch ihre Gefühle füreinander an Intensität gewinnen.   Gegensätzlichkeiten lassen sich aus dem Inhalt herauslesen, werden jedoch gut verpackt und uns nicht einfach als solche vor die Nase gesetzt. Damit geht ein für mich wichtiger Aspekt einher, denn auch hier heißt es sowohl miteinander wachsen, als auch Werte zu erkennen, die einen zuvor verborgen geblieben sind.   Ein rundum gelungener Band, der mich nur noch sehnsüchtiger auf "Beautiful Burn" warten lässt, welcher voraussichtlich am 01.März 2017 erscheint.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Maddox-Brüder«


404 Seite Email