Denkanstöße 2018

Ein Lesebuch aus Philosophie, Kultur und Wissenschaft

€ 6,99 inkl. MwSt.

Wie beeinflussten die Jesuiten die europäische Moderne? Erkennen wir die größten Bedrohungen für unsere offene Gesellschaft und wie schützen wir die Idee der Toleranz? Warum lässt uns die Vergangenheit auch 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs nicht ruhen - und warum ist das gut so? Denkanstöße 2018 präsentiert neue Erkenntnisse aus Politik, Geschichte, Philosophie und Naturwissenschaften von namhaften Autoren wie Markus Friedrich, Matthias Thöns, Alexandra Senfft oder Michael Schmidt-Salomon. Übersichtlich nach Themen gegliedert, bringen die Texte Wichtiges und Wissenswertes zur Sprache. Ein Jahrbuch zum Mitdenken, Mitreden und Weiterdenken.

  • € 6,99 [D], € 6,99 [A]
  • Erschienen am 01.09.2017
  • 224 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-492-97786-9
 
 

Leseprobe zu »Denkanstöße 2018«

Vorwort
Die aktuelle Zerrissenheit unserer Gesellschaft zwischen Abschottung
und Willkommenskultur, europäischer Solidarität
und Separatismus scheint beispiellos. Extreme Positionen hallen
durch die Echokammern, etablierte Strukturen und Autoritäten
stehen unter Legitimationsdruck. Dabei gerät zwangsläufig
auch die eigene Meinungsbildung auf den Prüfstand : Wem
kann man noch glauben – und viel wichtiger : Zählt die Einzelmeinung
im globalen Getöse überhaupt noch ?
Marie von Ebner-Eschenbach, eine kluge Frau und große
Humanistin, wusste auf diese Frage bereits im 19. Jahrhundert
eine so [...]

mehr
Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email