Stücke

Stücke

Hrsg. auf der Grundlage der Nachlaßbestände des Theatermuseums, der Universität zu Köln, des Stadtarchivs und der Stadtbibliothek München sowie des Nachlasses von Liesl Karlstadt

Hardcover

€ 69,90 inkl. MwSt.

Die Stücke Karl Valentins inszenieren die Alpträume unseres Alltagslebens. Scheinbar vertraute Situationen enden unweigerlich und regelmäßig mit der größtmöglichen Katastrophe. Irgendwo zwischen Volksstück und absurdem Theater drehen sich Valentins Dramolette immer um ein großes Thema: die peinliche Unmöglichkeit des Lebens. Komisch und grotesk zugleich wird sie dem zwischen Lachen, Leid und Mitleid hin- und hergerissenen Publikum immer wieder schonungslos vor Augen geführt.

  • € 69,90 [D], € 71,90 [A]
  • Erschienen am 01.09.1997
  • 557 Seiten
  • ISBN: 978-3-492-03408-1
 
 

Karl Valentin

Karl Valentin

Karl Valentin, geboren am 4. Juni 1882 in München, hatte nach dem Besuch einer Varietéschule 1908 erste öffentliche Erfolge mit selbstverfassten Monologen und Couplets. 1911 heiratete Valentin die Mutter seiner zwei Töchter, Gisela Royes. Ab 1915 trat er regelmäßig mit seiner Bühnenpartnerin Liesl mehr ...

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Karl Valentin Sämtliche Werke«


404 Seite Email