Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*

Maarten 't Harts bisher persönlichstes Buch

Ein Blick in sein Familienalbum

 

Mittwoch, 30. September 2015 von


Familienfotos zu Maarten 't Harts „Magdalena“

Magdalena“ ist schon das siebzehnte Buch von Maarten 't Hart im Piper Verlag – und es ist sein vielleicht persönlichstes Buch geworden.

Denn im neuesten Werk des niederländischen Bestellerautors, der auch in Deutschland mit seinen Romanen wie „Ein Schwarm Regenbrachvögel“, „In unnütz toller Wut“ oder „Die Jakobsleiter“ berühmt geworden ist, geht es um die wichtigste und interessanteste Person in seinem Leben: seine Mutter.

Unnahbar, tief religiös, eigensinnig und so eifersüchtig, dass sie ihrem Mann jeden Tag den Kaffee auf den Friedhof brachte, nur um ihn zu kontrollieren.

Vrij Nederland meint: „Maarten 't Hart erzählt von einer versunkenen Welt – ein großartiges Milieuporträt von Dicken'schem Format.“
 

Im Folgenden zeigen wir Bilder der Familie, die sonst nur in der niederländischen Originalausgabe des Buchs zu finden sind – ein persönlicher und spannender Einblick.

Kommentare

1. Vielen Dank!
Charlotte Döring am 05.12.2022

Danke!
Immer wieder vergrabe ich mich in den Büchern von Marten t' Hardt.
Ich bin ähnlich aufgewachsen, obwohl um einiges jünger und in Deutschland. Mein Vater war seinem Vater in vielen Dingen ähnlich. Das Abschleifen der Buchstaben auf den Grabsteinen hätte ich meinem Vater auch zugetraut. Ich weiß nicht, ob sein Traum beim Tod seines Vater wirklich von ihm erlebt wurde, aber ich hatte beim Tod meines Vaters fast denselben Traum.

2. Maarten t'Hart
Frauke Saß am 24.03.2024

Auch ich lese die Bücher immer wieder.Wird es ein neues Buch zu seinem 80.Geburtstag Ende des Jahres geben?Oder endlich eine weitere Übersetzung?Oder gar eine Lesung? Der Autor hat sich ja-altersbedingt-?sehr zurückgezogen.Leider.! Ich vermisse seine Stimme sehr!

3. Antwort zu 2. Maarten t'Hart
Piper Verlag am 04.04.2024

Leider ist derzeit kein weiteres Buch mit Maarten 't Hart geplant. Auch zu Lesungen oder Veranstaltungen liegen uns keine Informationen vor. Herzliche Grüße, Ihr Piper-Team

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Weitere Blogs zum Thema
Kategorien
Themenspecial
08. November 2018
Dystopische Literatur
Christian Dittloff über seinen Debütroman »Das weiße Schloss« und die Frage, wieviel Gegenwart steckt in Dystopien.
Themenspecial
23. Oktober 2018
Ein Fall heißer als ein frisch gebrühter Kaffee - Mit Gewinnspiel!
Der erste Kaffee-Krimi eines ausgebildeten Baristas mit kleiner Rezeptsammlung und Kaffee-Lexikon im Anhang!
News
10. September 2018
»Digitaler Humanismus« auf der Shortlist des Wirtschaftsbuchpreises 2018
»Digitaler Humanismus« von Julian Nida-Rümelin und Nathalie Weidenfeld wurde für die Shortlist des Wirtschaftsbuchpreises 2018 nominiert. Das Buch ist im September im Piper Verlag erschienen.
Weitere Bücher des Autors