Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Blick ins Buch
Blick ins Buch

Morgen werden wir glücklich sein

Lea Korte
Folgen
Nicht mehr folgen

Roman

„Der Schreibstil ist flüssig, emotional und bildgewaltig. Die historischen und politischen Begebenheiten wurden detailliert beschrieben, aber im Vordergrund stand das Leben und die Veränderungen der drei.“ - nadine_dietz

Alle Pressestimmen (1)

Taschenbuch (12,00 €) E-Book (6,99 €)
€ 12,00 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei
€ 6,99 inkl. MwSt.
sofort per Download lieferbar
In den Warenkorb
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.

Morgen werden wir glücklich sein — Inhalt

Historischer Roman über starke Frauen während der deutschen Besatzung in Paris – für alle LeserInnen von Bettina Storks und Claire Winter
Marie, Amiel und Geneviève sind seit Kindertagen miteinander befreundet. Als 1940 die Deutschen in Paris einmarschieren, wird ihre Freundschaft jedoch auf eine harte Probe gestellt. Lehrerin Marie geht zur Résistance, um ihre jüdischen Schüler vor den Nazis zu retten. Ärztin Amiel unterstützt sie, obwohl sie selbst Jüdin ist. Die Sängerin Geneviève wiederum lässt sich mit den Deutschen ein, um weiter auf der Bühne stehen zu können. Für Marie ist dies ein verheerender Verrat und sie wendet sich von der Freundin ab, die bisher ›alles‹ für sie war. Als Geneviève sie am meisten braucht, verweigert Marie ihr die Hilfe und löst damit eine Katastrophe aus ...

„Mich hat die Geschichte tief berührt und sehr nachdenklich zurück gelassen.“  ((Leserstimme auf Netgalley)) 

„Eine sehr ergreifende Geschichte, die unter die Haut geht und von Krieg, Liebe, Verrat und unzertrennlicher Freundschaft handelt.“ ((Leserstimme auf Lovelybooks)) 

€ 12,00 [D], € 12,40 [A]
Erschienen am 26.05.2022
432 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-50455-3
Download Cover
€ 6,99 [D], € 6,99 [A]
Erschienen am 26.05.2022
450 Seiten, WMePub
EAN 978-3-492-98786-8
Download Cover
Lea Korte

Über Lea Korte

Biografie

Schon mit 12 wusste Lea Korte, dass sie später Romane schreiben will und noch heute ist das Bücherschreiben ihre große Leidenschaft. Bisher hat sie neun Romane bei Heyne, Lübbe, Aufbau und Droemer Knaur veröffentlicht, drei weitere Romane sind in Arbeit. Außerdem bildet sie in ihrer Online-Akademie...

Interessante Fakten zum Buch

Wenn es um den Zweiten Weltkrieg geht, denken viele, dass in dieser Zeit in ganz Europa nur Krieg und Not war - doch das stimmt so nicht. In Frankreich lief das Leben einige Jahre lang fast „normal“ ab. Warum? Weil die Franzosen schon neun Monate nach Kriegsbeginn einen Waffenstillstand mit Deutschland unterschreiben mussten. Das Land wurde geteilt, der Norden von den Nazis besetzt, im Süden regierte General Pétain. Der „Krieg“ fand fortan nur noch im Untergrund statt, die Résistance wehrte sich mit aller Macht und wurde von Jahr zu Jahr stärker. Die Nazis – „les boches“ – verfolgten sie dafür unerbittlich, sperrten sie ein, richteten sie hin.

Auch die drei Freundinnen meines Romans durchleiden schwere Zeiten: Marie wird Teil dieses gefährlichen Widerstands, Amiel ist Jüdin und Geneviève will weiter als Musikerin arbeiten, wofür sie sich mit dem Feind „arrangieren“ muss.

3 Fragen an Lea Korte

Wo schreibst du am liebsten?
Ich schreibe gerne in Cafés und diktiere dann später alles in den PC, aber wenn das nicht geht, sitze ich auch ganz brav in meinem Arbeitszimmer und schreibe.

Wenn du nicht Autorin wärst...
...dann wäre ich Malerin... oder Sängerin. Auf alle Fälle müsste ich all den Ideen, die ich in mir habe, Ausdruck verleihen. Schreiben ist für mich immens wichtig – sonst würde ich nicht zusätzlich auch noch in meiner Romanschmiede Autoren ausbilden. Es geht ums Kreieren, das Schaffen von Figuren, von neuen Welten - Schicksalen.

Wem empfiehlst du deinen Roman?
Allen, die an Freundschaft glauben, an Gerechtigkeit – und an die Macht der Liebe.

Medien zu „Morgen werden wir glücklich sein“
Pressestimmen
nadine_dietz

„Der Schreibstil ist flüssig, emotional und bildgewaltig. Die historischen und politischen Begebenheiten wurden detailliert beschrieben, aber im Vordergrund stand das Leben und die Veränderungen der drei.“

Kommentare zum Buch
Starke Frauen
buecherwurm_01 am 26.05.2022

Starke Frauen   Drei sehr verschiedene Frauen verbindet eine enge Freundschaft. Sie leben zusammen in einer Wohnung zur Zeit des 2. Weltkrieges während der deutschen Besatzung in Paris und suchen ihren Weg; ob in der Résistance, als jüdische Ärztin oder als Unterhalterin der Besatzer. In einem zweiten Erzählstrang treffen in der Gegenwart zwei ihrer Enkelinnen aufeinander und versuchen, die Vergangenheit aufzuarbeiten.   In diesem historischen Roman erzählt die Autorin die Geschichte von drei starken Frauen, die während der Zeit der deutschen Besatzung in Paris ihren Weg gehen. Emotional berührend zeigt sie unterschiedliche Möglichkeiten auf, mit der nicht alltäglichen und bedrohlichen Situation umzugehen. Diese aufwühlende Geschichte stimmt auch nachdenklich, denn es fällt schwer sie nachvollziehen, wenn man diese Zeit nicht persönlich miterlebt hat. Der Schreibstil hebt das Emotionale an der Geschichte hervor und macht die Lektüre dann doch zu einem Miterleben und Hineinversetzen in die jeweilige Protagonistin. Definitiv ein Roman, den ich gerne weiter empfehle.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)

Lea Korte - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Lea Korte - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Lea Korte nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen