Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Syrien. Ein Land ohne Krieg

Syrien. Ein Land ohne Krieg

Hardcover
€ 45,00
€ 45,00 inkl. MwSt.
Lieferzeit 1-3 Werktage
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Syrien. Ein Land ohne Krieg — Inhalt

Syrien ist ein reiches Land. Historisch, kulturell, menschlich. Stets war es ein Scharnier zwischen Orient und Okzident, eine Durchgangsregion für den Fernhandel an der Weihrauch- und Seidenstraße. Zahlreiche Völker und Religionen haben ihre Spuren hinterlassen und das Gebiet zu einem der schönsten, bedeutendsten Kulturräume der Welt gemacht. Dieser Band lenkt unseren Blick auf das Land und seine Menschen. Mit rund 200 ausdrucksstarken Fotos von Lutz Jäkel, die in den Jahren vor Ausbruch des Krieges entstanden. Herausgegeben von der deutsch-syrischen Bestsellerautorin Lamya Kaddor, mit Beiträgen namhafter syrischer, deutsch-syrischer und deutscher Autoren, die ihre Gedanken an ihre Heimat, an das Land ihrer Eltern und ihrer Reisen festhalten. Eindrucksvoll dokumentiert der Band den Alltag vor 2011, zeigt, wie man in Syrien lacht und einkauft, arbeitet und isst, betet, raucht, diskutiert, feiert. Ein gleichermaßen persönliches wie breites Bild - und ein Brückenschlag voller Hoffnung und Empathie.

 

€ 45,00 [D], € 46,30 [A]
Erschienen am 13.10.2017
200 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
EAN 978-3-89029-493-3
Lutz Jäkel

Über Lutz Jäkel

Biografie

Lutz Jäkel, Jahrgang 1970, ist Foto- und Videojournalist, Buchautor, Islamwissenschaftler und Historiker und hat in Hamburg, Damaskus und Sanaa studiert. Als Kind aufgewachsen in Istanbul, bereist und fotografiert er seit vielen Jahren die Welt und schreibt darüber. Seine Arbeiten wurden vielfach...

Lamya Kaddor

Über Lamya Kaddor

Biografie

Lamya Kaddor, 1978 als Tochter syrischer Einwanderer in Ahlen/Westfalen geboren, ist islamische Religionspädagogin, Islamwissenschaftlerin und Publizistin. 2010 gründete sie den Liberal-Islamischen Bund e.V. mit. Sie war Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Uni Münster und vertrat dort die...

Unser Blog zu Lutz Jäkel
Veranstaltung
Vortrag
Donnerstag, 17. Oktober 2019 in Schweinfurt
Zeit:19:30 Uhr
Ort:Evang. Gemeindehaus, Schweinfurt
Im Kalender speichern
Vortrag
Freitag, 18. Oktober 2019 in Würzburg
Zeit:20:00 Uhr
Ort:Gemeindezentrum Heiligkreuz, Würzburg
Im Kalender speichern
Vortrag
Samstag, 26. Oktober 2019 in Darmstadt
Zeit:20:00 Uhr
Ort:Weitsicht Multimedia-Festival, Darmstadt
Im Kalender speichern
Vortrag
Samstag, 02. November 2019 in Jena
Zeit: Uhr
Ort:Lichtbildarena Festival, Jena
Im Kalender speichern
Vortrag
Donnerstag, 07. November 2019 in Varel
Zeit:20:00 Uhr
Ort:Verein für Kunst und Wissenschaft, Varel
Im Kalender speichern
Vortrag
Samstag, 09. November 2019 in Hamburg
Zeit:20:00 Uhr
Ort:Magazin Filmkunsttheater, Hamburg
Im Kalender speichern
Vortrag
Sonntag, 17. November 2019 in Erlangen
Zeit:14:00 Uhr
Ort:Fernweh Festival Erlangen, Erlangen
Im Kalender speichern
Vortrag
Sonntag, 24. November 2019 in Homburg (Saar)
Zeit:17:00 Uhr
Ort:Rathaus Wemmetsweiler, Homburg (Saar)
Im Kalender speichern
Vortrag
Donnerstag, 12. Dezember 2019 in Möriken-Wildegg (CH)
Zeit:19:30 Uhr
Ort:Gemeindesaal Möriken-Wildegg, Möriken-Wildegg (CH)
Im Kalender speichern
Vortrag
Sonntag, 05. Januar 2020 in Heidelberg
Zeit: Uhr
Ort:WunderWelten Festival, Heidelberg
Im Kalender speichern
Vortrag
Montag, 06. Januar 2020 in Stuttgart
Zeit: Uhr
Ort:Linden-Museum, Stuttgart
Im Kalender speichern
Vortrag
Sonntag, 19. Januar 2020 in Denzlingen
Zeit: Uhr
Ort:Mundologia Reihe, Denzlingen
Im Kalender speichern
Vortrag
Montag, 03. Februar 2020 in Bretten
Zeit:19:30 Uhr
Ort:VHS / Kino, Bretten
Im Kalender speichern
Vortrag
Freitag, 28. Februar 2020 in Lohr am Main
Zeit: Uhr
Ort:Abenteuer erleben, Lohr am Main
Im Kalender speichern
Medien zu „Syrien. Ein Land ohne Krieg “








Pressestimmen
Nürnberger Zeitung

„In dem schönen Bildband ›Syrien - ein Land ohne Krieg‹ zeigen Fotograf Lutz Jäkel, Lamya Kaddor und andere Autoren, wie diese aussehen könnte - eben wie vor 2011.“

Westfälische Nachrichten Münster-Stadt

„Dieser Bildband verlangt, dass sein Leser sich Zeit nimmt für ihn. Der wird wiederum belohnt mit einem wunderbaren Einblick in die Welt Syriens vor dem Krieg.“

NDR Kultur "Neue Bücher"

„Frieden statt Krieg. Das Buch radiert nicht aus. Es negiert nicht das, was ist. Es richtet den Blick auf das Kostbare, das Menschenhand kaputt gemacht hat (…) Dieser Bildband dokumentiert nicht nur, er erzählt auch. Und es gelingt ihm wunderbar, eine Stimmung zu erzeugen, ohne Zynismus, ohne Fingerzeig. Dafür mit Hingabe und einem bemerkenswerten Blick für das Kleine.“

Süddeutsche Zeitung

„(...) Ein anschaulicher Beitrag zu einem spannenden Austausch zwischen dem Orient und Europa, der auf absehbare Zeit schwierig bleiben wird.“

dpa-StarLine

„›Syrien. Ein Land ohne Krieg‹ lässt einen eintauchen in eine gar nicht so weit entfernte Zeit, die heute fast unwirklich erscheint. Erstaunen und Wehmut befällt einen beim Durchblättern dieses Prachtbandes.“

Kommentare zum Buch
Tolles Buch
Tilo Mieth am 10.11.2017

Ich arbeite in der Bibliothek und kaufe u.a. fremdsprachige Bücher ein. Zweisprachige Bücher sind eher seltene Buchprojekte, deswegen freue ich mich über jede Publikation insbesondere in deutsch-arabisch. Als ich das Buchcover sah, habe ich gleich 2 Exemplare für unsere Bibliothek bestellt. Habe sie eben geliefert bekommen und jetzt mal durchgeblättert und gelesen. Der Fotograf fängt die Atmosphäre des Landes stimmungsvoll ein. Die Texte sind sehr persönlich gehalten und geben gut die wechselvolle Geschichte des Landes vor und nach 2011 wieder. Gut war die Idee, neben Syrern auch Deutsche zu Wort kommen zu lassen. Das ermöglicht einen zweiten Blickpunkt auf das Land. Zu einer objektiven Betrachtung braucht es neben der Innenbetrachtung, auch den Blick von draußen. Eigentlich wäre das Buch ein Kandidat für 5 Punkte, wenn da nicht die Orthographie wäre. Ob es an der Software gelegen hat, es Zeitdruck gab oder das Lektorat etwas versäumt hat? Man stolpert bei vielen Seiten über Rechtschreibfehler und der Lesefluss leidet ganz erheblich darunter. Es wäre toll, wenn der Verlag das in einer Neuauflage noch ausbessern könnte. An sonsten ein tolles Buchprojekt, dem ich viel Erfolg wünsche.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden