Lieferung innerhalb 2-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

Kai Diekmann

Kai Diekmann, geboren 1964 in Ravensburg und aufgewachsen in Bielefeld, begann 1985 als Volontär... © Verwendung weltweit, usage worldwide (ohne Copyright)

Über Kai Diekmann

Biografie

Kai Diekmann, geboren 1964 in Ravensburg und aufgewachsen in Bielefeld, begann 1985 als Volontär beim Axel Springer Verlag. Er war Korrespondent der Bild-Zeitung in Bonn und Chefreporter der Zeitschrift Bunte. 1992 kehrte er zur Bild-Zeitung zurück. 1998 wurde er Chefredakteur der Welt am Sonntag, 2001 Chefredakteur der Bild-Zeitung. Er wurde zweimal mit der Goldenen Feder ausgezeichnet. Bei Piper erschien von ihm »Der große Selbstbetrug. Wie wir um unsere Zukunft gebracht werden« und das gemeinsam mit Ralf Georg Reuth verfasste Buch von Helmut Kohl »Ich wollte Deutschlands Einheit«. Zudem gab er die Bildbände »Freigekauft«, »Die Mauer«, »Die längste Nacht der größte Tag« und zuletzt »Helmut Kohl 1930 - 2017« heraus. Kai Diekmann lebt mit seiner Familie bei Berlin.

Genre
Bücher von Kai Diekmann umfassen diese Genres: Politische Bücher
  • Altkanzler,
  • Begräbnis Helmut Kohl,
  • CDU-Vorsitzender,
  • Kanzler der Einheit,
  • Maike Kohl-Richter,
  • Staatsakt,
  • Staatsakt für Helmut Kohl,
  • Walter Kohl

Die bekanntesten Bücher von Kai Diekmann

Kommentare zum Autor

Schreiben Sie einen Kommentar
( * Pflichtfeld)
Autorenbild von Kai Diekmann
Nutzungsbedingungen
Honorarfreie Verwendung ausschließlich im Kontext zu den Büchern des Autors. (Buchbesprechungen, Interviews, Veranstaltungsankündigungen … )
Bitte geben Sie immer das vollständige Copyright an:
Foto: © Verwendung weltweit, usage worldwide (ohne Copyright) / Piper Verlag
Online dürfen Sie die Fotos nur in einer nicht druckfähige Bildauflösung von maximal 72 dpi zeigen.
Bitte schicken Sie uns einen Beleg an press@piper.de
Verwendungszweck*









* Pflichtfelder
Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte beachten Sie: eine Änderung, Ergänzung oder sonstige Bearbeitung des Fotos ist nicht zulässig. Bei zeitlich eingeschränkter Nutzung im © darf das Foto nach Ablauf der Frist nicht mehr verwendet werden. Das Foto darf nicht an Dritte weitergegeben werden.