Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Blick ins Buch
Blick ins Buch

„Cancel Culture“ – Ende der Aufklärung? „Cancel Culture“ – Ende der Aufklärung? - eBook-Ausgabe

Julian Nida-Rümelin
Folgen
Nicht mehr folgen

Ein Plädoyer für eigenständiges Denken

„Ein Plädoyer für die Toleranz.“ - Kleine Zeitung

Alle Pressestimmen (8)

Hardcover (24,00 €) E-Book (23,99 €)
€ 24,00 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei
€ 23,99 inkl. MwSt.
sofort per Download lieferbar
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei

„Cancel Culture“ – Ende der Aufklärung? — Inhalt

Wo endet Toleranz, wo beginnt Cancel Culture?

„Cancel Culture“ ist ein Reizwort, an dem sich die Geister scheiden: Die einen praktizieren Cancel Culture und weisen entrüstet zurück, dass es sich dabei um eine Form der Zensur handelt – schließlich könnten nur Staaten Zensur ausüben. Die anderen – meist politisch eher konservativ oder auch rechtslibertär – sehen in der Cancel Culture eine große Gefahr für die Demokratie und verteidigen das freie Wort gegen die „Sprachpolizei“ des linksliberalen Mainstreams.

Julian Nida-Rümelin nimmt das Phänomen Cancel Culture zum Ausgangspunkt einer tiefer gehenden Analyse. Tatsächlich ist die Praxis, unliebsame Meinungen zum Schweigen zu bringen, uralt. Sie prägt in unterschiedlichen Formen das politische und gesellschaftliche Leben in den meisten Kulturen zu fast allen Zeiten. Wenn man sich gegen diese Praxis der Verfolgung Andersdenkender wendet, verteidigt man die Demokratie als ein Projekt der Aufklärung. Aber was genau ist mit diesem Projekt gemeint? Welche Rolle spielen dabei Pluralität und politische Urteilskraft? Und was ist politische Urteilskraft?

Die Verteidigung von Humanismus und Aufklärung gegen Intoleranz, Ignoranz, Hetze und Diskursverweigerung ist erforderlich, um die Demokratie zu bewahren und zu stärken. Dieses Buch versteht sich als Beitrag dazu.

„Dieser nüchtern-analytische Blick ist – trotz wenigen zugespitzt formulierten Passagen, die aber nicht polemisch wirken – eine wohltuende Abwechslung in der oft emotional aufgeladenen Debatte.“ SWR 2 „lesenswert Kritik“

Empfehlenswertes Buch“ Das Parlament

€ 24,00 [D], € 24,70 [A]
Erschienen am 27.07.2023
192 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
EAN 978-3-492-07179-6
Download Cover
€ 23,99 [D], € 23,99 [A]
Erschienen am 27.07.2023
192 Seiten
EAN 978-3-492-60460-4
Download Cover
Julian Nida-Rümelin

Über Julian Nida-Rümelin

Biografie

Julian Nida-Rümelin gehört zu den renommiertesten deutschen Philosophen und public intellectuals. Er lehrte Philosophie und politische Theorie in Tübingen, Göttingen, Berlin und München, sowie als Gastprofessor in den USA, Italien und China. Er war Kulturstaatsminister in der ersten rot-grünen...

Pressestimmen
Podcast "Wer nicht hören will… kann lesen!“

„Eines der 10 wichtigsten Bucher des Jahres 2023, weil es einen absoluten Zeitgeist aufgreift.“

Das Parlament

„Empfehlenswertes Buch“

SWR2 „lesenswert Kritik“

„Dieser nüchtern-analytische Blick ist – trotz wenigen zugespitzt formulierten Passagen, die aber nicht polemisch wirken – eine wohltuende Abwechslung in der oft emotional aufgeladenen Debatte.“

Kurier

„Die Klarheit und Stringenz von Nida-Rümelins Argumentation ist bestechend, beeindruckend sein bedingungsloses Festhalten an Rationalität und Diskurs.“

bibliomaniacs.de

„Dieser fesselnde Essay geht über oberflächliche Kontroversen hinaus und beleuchtet ›Cancel Culture‹ als Teil eines tieferen Verständnisses von Demokratie und Aufklärung. Eine wertvolle Analyse, die zur Klarheit und Verteidigung fundamentaler demokratischer Prinzipien beiträgt.“

Kleine Zeitung

„Ein Plädoyer für die Toleranz.“

hpd.de

„Er nimmt seine Leser mit auf eine philosophische Reise und weckt wohlmöglich durch seine anschauliche Schreibe einen Wissenshunger.“

textopfer

„Das Buch ist ein Spaß und eine Bereicherung für jeden, der Philosophie mag und der von ihr Antworten auf die großen Kämpfe in unserer Gesellschaft haben möchte!“

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)

Julian Nida-Rümelin - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Julian Nida-Rümelin - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Julian Nida-Rümelin nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen