Uniloser werden - in 10 Schritten
Lieferung innerhalb 2-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

In 10 Schritten zum Uni-Loser

Felix Dachsel zeigt, wie es geht!

Dienstag, 05. Mai 2015 von Felix Dachsel


In einfachen zehn Schritten erklärt Felix Dachsel, Autor des Buches »Abwarten und Bier trinken«, die Kunst des Uni-Losers. Er selbst ist Meister seines Fachs und gibt sein Wissen gerne an Sie weiter. Aber lesen Sie selbst ...

 

In 10 Schritten zum Uni-Loser

 

1.) Fleiß als Krankheit erkennen.

Alles beginnt mit der richtigen Einstellung. Wahr ist: Menschen wollen faul sein, seit es Menschen gibt. (Tiere auch) Wahr ist aber auch: Bis heute hindert die Volkskrankheit Fleiß Millionen Menschen weltweit daran, nichts zu tun. Leiste deinen Beitrag, um die Volkskrankheit Fleiß zu überwinden. Es beginnt bei dir.

2.) Simplify your Stundenplan.

Weniger ist mehr: Eine Veranstaltung in der Woche reicht völlig!

3.) Textmarker, Tacker und Lochrandverstärker vernichten.

Nichts macht dich als Uni- Loser unglaubwürdiger, als wenn man bei dir die Folterwerkzeuge der Fleißigen findet. Schmeiß dein altes Leben über Bord! Verbrenne deine Leitz-Ordner! Kaufe Dosenbier!

4.) Tritt aus der Lerngruppe aus.

Selbsterklärend.

5.) Übe Mittagsschlaf.

Mittagsschlaf ist nicht gleich Mittagsschlaf. Es gibt die Unsitte der Topentscheider und Supermenschen: den »Powernap«. Das hat mit ehrlichem Mittagsschlaf nichts zu tun. Wer es ernst meint, schaltet das Telefon ab, lässt die Rollläden herunter und pennt bis die Beine kribbeln.

6.) Beweise dich in der Kunst des Verschwindens.

Konfuzius sagt: »Lernen, ohne zu denken ist eitel; denken, ohne zu lernen, gefährlich; nicht lernen, ohne zu denken, genau richtig.« Meide die Uni, wo du sie meiden kannst.

7.) Verbessere die Infrastruktur.

Abonniere Sky. Horte Serien. Kaufe dir ein Schlafsofa.

8.) Versenke deinen Bibliotheksausweis im Klo.

Bibo, Bib, UB: Drei Worte – ein Wahnsinn. Unibibliotheken sind landesweit fest in der Hand von Karotten fressenden und Volvic süffelnden Koma-Lernern. Sie organisieren sich in kleinen, wendigen Terrorzellen – verharmlosend »Lerngruppe« genannt. Lass dir deine Entspannung nicht versauen! Bleib zuhause! Sag nein zu Lernparzellen und Powerbüffeln!

9.) Bekenne dich.

Wenn man dich auf dem nächsten Familienfest fragt, was du gerade so machst, dann sei ehrlich und antworte: »Nichts«. Auf die Frage »Wie läuft das Studium?« antworte mit einer entsetzten Gegenfrage: »Welches Studium?«

10.) Beginne zu missionieren.

Engagiere dich für die Sache der Faulheit. Also nur wenn du willst. Muss nicht sein.

Abwarten und Bier trinken

Aus dem Leben eines Leistungsverweigerers

Jetzt machen wir erstmal nichts – und dann warten wir ab! Schon in der Grundschule zählte Felix Dachsel nachgewiesener Maßen zu den Faulsten des Landes – und auch später änderte sich daran wenig. Bis heute ist er ein engagierter Leistungsverweigerer: interessiert, aber langsam. Seine Bewerbungen scheitern am finalen Kauf einer Briefmarke und im Leistungs-Wettlauf mit gegelten Gewinnertypen sucht er lieber nach dem Spaß als nach der Karriereleiter. Dennoch lässt sich von ihm eines lernen: Prüfungen kann man wiederholen, das Leben nicht. Ein entlarvend lustiges Buch mit überraschend vollständigen Haupt- und Nebensätzen!
E-Book
€ 8,99
€ 8,99 inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Kommentare

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Weitere Blogs zum Thema
Themen
Kategorien
Buchblog
05. Mai 2015
In 10 Schritten zum Uni-Loser
Es ist ganz einfach. Nur zehn Schritte sind nötig um zum totalen Uni-Loser zu werden. Wie? Das erfahren Sie von Felix Dachsel ...
  • ...
  • 1
  • ...