Carlo Ancelotti: bisherige Trainerstationen und Titel
Lieferung innerhalb 2-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

Carlo Ancelotti: Trainerstationen und Titel

Dienstag, 19. Juli 2016 von Piper Verlag


»Carlo Ancelotti wird immer und überall respektiert. Wegen des unglaublich schönen Fußballs, den er spielen lässt. Wegen der Art, wie er mit seiner Mannschaft spricht. Wegen der Art, wie er sich außerhalb des Rasens verhält. Und wegen all der Dinge, die er schonungslos offen in diesem Buch erzählt.«


PAOLO MALDINI

Die AUTOBIOGRAFIE des neuen BAYERN-Trainers

Carlo Ancelotti ist der neue Trainer des FC Bayern München. Ein geselliger Mann, einer, der gutes Essen liebt. Und einer der erfolgreichsten Vereinstrainer der Welt, der drei Mal die Champions League gewann.

Trotz aller Erfolge aber ist Carlo Ancelotti, der vom Bauernsohn aus der italienischen Provinz zum international gefragten Cheftrainer wurde, auf dem Boden geblieben.

In seiner Autobiografie liefert er offenherzige Einblicke in seine Arbeit mit Stars wie Zidane, Kaká und Ronaldo und erklärt seine Philosophie als Trainer großer Mannschaften.

Und wie soll Ancelotti sein als Typ?

»Wie Jupp Heynckes. Sehr ruhig, er spricht wohl viel mit den Spielern, kann mit ihnen gut umgehen. Und taktisch macht ihm natürlich kaum jemand was vor. Ancelotti ist einer, der alles gesehen und erlebt hat, viel gewonnen hat. Da kommt was auf uns zu - ich freue mich drauf. «


Jerome Boateng (Abendzeitung, Bayern-Star Jérome Boateng, Das Comeback-Interview in der AZ – Interview: Patrick Strasser, 22.04.2016 19:11 Uhr)

Carlo Ancelotti: Seine Titel als Trainer

2004 : Italienischer Superpokalsieger

2003, 2007 : Sieger der UEFA Champions League

2003, 2007 : Sieger des UEFA Super Cup

2007 : Sieger der FIFA-Club-Weltmeisterschaft

2009–2011 : FC Chelsea

2010 : Englischer Pokalsieger

2010 : Englischer Meister

2010 : Englischer Superpokalsieger

2011–2013 : Paris Saint-Germain Football Club

2013 : Meister der Ligue 1

2013–2015 : Real Madrid

2014 : Sieger der UEFA Champions League

2014 : Spanischer Pokalsieger

2015 : Sieger des UEFA Super Cup

2015 : Sieger der FIFA-Club-Weltmeisterschaft

Carlo Ancelotti: Seine Karriere als Spieler

Geboren 1959 in Reggiolo, Reggio Emilia

1974–1979 : AC Parma
1979 : Aufstieg in die Serie A
1979–1987 : AS Rom
1980, 1981, 1984, 1986 : Italienischer Pokalsieger
1983 : Italienischer Meister
1984 : Finalist Europapokal der Landesmeister
1987–1992 : AC Mailand
1988 : Italienischer Superpokalsieger
1988, 1992 : Italienischer Meister
1989, 1990 : Sieger des Europapokals der Landesmeister
1989, 1990 : Sieger des UEFA Super Cup
1989, 1990 : Weltpokal
1981–1991 : Italienische Nationalmannschaft; 26 Länderspiele
1986, 1990 : Teilnahme Weltmeisterschaft

»Ich lasse mich überraschen. Er ist ein erfahrener Trainer, ein internationaler Toptrainer, der die Champions League schon häufiger gewonnen hat. Ich freue mich einfach. Ich hatte schon viele internationale Toptrainer, jetzt kommt wieder einer dazu. Das ist was Schönes. Für mich zum Ende meiner Karriere hin nochmal ein absolutes Highlight.«


Philipp Lahm über Carlo Ancelotti (fcbayern.de, aus einem Videointerview auf fcb.tv, Exklusiv-Interview - 26.05.2016: Lahm freut sich auf Urlaub, EM & Ancelotti)

Carlo Ancelotti stellte in München seine Autobiografie vor

Am 19.09 präsentierte der neue FC Bayern Trainer Carlo Ancelotti vor zahlreichen Fans, prominenten Gästen, Journalisten und zehn Kamerateams in der gut gefüllten Muffathalle seine jüngst erschienene Autobiografie.

Nach einem kurzen Film zur Einstimmung auf den Abend, in dem Ancelotti als Fußballer und Trainer gezeigt wurde sowie beim Signieren seines Buches, betrat er die Bühne des kultigen Münchener Veranstaltungsorts. In einem unterhaltsamen Gespräch mit dem Sportjournalisten, Autor und Moderator Ronald Reng erzählte Ancelotti im englisch-deutschen Sprachmix von seinem Werdegang vom Spieler zum Trainer und seinen zahlreichen Stationen im europäischen Fußball. 

Dass gutes Essen in seinem Buch mindestens genauso wichtig sei wie der Fußball und sich Küche seiner italienischen Heimat eigentlich nicht von bayrischen Gerichten unterscheiden, erheiterte das Publikum und machte »den Neuen« beim FC Bayern München sehr sympathisch.

Fußballbücher & Sportler-Biografien

Kommentare

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.