Instinkt – 800 Kilometer zu Fuß durch die Wildnis Australiens

Instinkt – 800 Kilometer zu Fuß durch die Wildnis Australiens

Taschenbuch
E-Book

€ 15,00 inkl. MwSt.

»Um in der Natur zu überleben, muss man seine menschliche Hülle vergessen und seinen animalischen Instinkten folgen.« Sarah Marquis

Ganz auf sich allein gestellt, wagt die Schweizerin Sarah Marquis 2015 eine spektakuläre Expedition: Zu Fuß durchquert sie die Kimberley, die abgelegenste und gefährlichste Region Australiens. Durch undurchdringliches Buschland, wilde Schluchten und tropischen Regenwald kämpft sie sich drei Monate lang 800 Kilometer von der Mündung des Berkeley River im Nordwesten des Landes Richtung Süden, mitten durch Krokodil-Land, zum Purnululu National Park. Sie muss sich auf ihre Kenntnisse der Natur verlassen, ernährt sich von selbst gefangenem Fisch und Früchten des Baobab-Baums. Sie setzt sich gegen Insekten und Schlangen zur Wehr, immer auf der Hut vor Krokodilen und giftigen Spinnen. Mit diesem Abenteuer hat sich Sarah Marquis einen lang gehegten Traum erfüllt: eine Wanderung, die noch verrückter und intensiver ist als alles, was sie bisher durchgestanden hat.

 

  • € 15,00 [D], € 15,50 [A]
  • Erschienen am 03.07.2017
  • 240 Seiten, Klappenbroschur
  • Übersetzt von: Bettina Müller Renzoni, Barbara Neeb
  • ISBN: 978-3-492-40623-9
 
 

Leseprobe zu »Instinkt – 800 Kilometer zu Fuß durch die Wildnis Australiens«

Vorwort
Eine alte Hindulegende erzählt, dass es einmal eine Zeit gab, in der alle Menschen Götter waren. Aber sie missbrauchten ihre göttliche Macht so sehr, dass Brahma beschloss, sie ihnen wegzunehmen und an einem Ort zu verstecken, an dem sie sie niemals wiederfinden würden. Das Problem war nun die Wahl eines geeigneten Verstecks. Und so wurden die Götter zu einem Ratstreffen zusammengerufen, um dieses Problem zu lösen.
Sie schlugen vor: »Lasst uns die Göttlichkeit des Menschen in der Erde vergraben.«
Aber Brahma erwiderte: »Nein, das reicht nicht, denn der Mensch wird graben und sie [...]

mehr

Sarah Marquis

Sarah Marquis

Sarah Marquis, geboren 1972 in einem 500-Seelen-Bergdorf im Schweizer Jura, unternimmt seit zwanzig Jahren extreme Touren durch vielfach einsame Gebiete auf der ganzen Welt. Mit siebzehn durchquerte sie Zentralanatolien auf einem Pferd, reiste nach Australien und Neuseeland, wo sie das Laufen für mehr ...

Weblinks

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email