Ein Grab in den Wellen

Roman

€ 12,99 inkl. MwSt.

Ein psychologischer Spannungsroman voll suggestiver Kraft

Ein Jahr lang will die junge Naturfotografin Miranda auf den Farallon-Inseln verbringen, ein abgelegener, unbewohnter Archipel vor der kalifornischen Küste. Ihre einzigen Gefährten sind ein paar Wissenschaftler, die in dieser Wildnis Fauna und Flora untersuchen. Sie beobachten die Wale und Robben, die extrem aggressiven Haie, die in diesen Gewässern jagen, sowie die überwältigende Vogelpopulation. In dieser unwirtlichen Umgebung scheint es nicht verwunderlich, dass sie allesamt Eigenbrötler sind. Doch mit der Zeit mehren sich mysteriöse Unfälle, eines Tages wird sogar einer der Forscher tot aufgefunden. Und Miranda fragt sich allmählich, ob die Inselgruppe, die von den Indianern seit jeher »Insel des Todes« genannt wird, tatsächlich verflucht ist, oder ob einer von ihnen ein grausames Spiel treibt ...

  • € 12,99 [D], € 12,99 [A]
  • Erschienen am 03.04.2017
  • 368 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Urban Hofstetter
  • ISBN: 978-3-492-97608-4
 
 

Leseprobe zu »Ein Grab in den Wellen«

PROLOG

 

 

Die Vögel stoßen ihren Kampfschrei aus, und Miranda sieht, wie ein Schwarm Möwen in ihre Richtung schwenkt. Glitzernde Schnäbel. Augen voller Wahnsinn. Sie hat oft genug erlebt, wie grausam diese Tiere sein können, und erkennt ihre Absicht. Die Möwen formieren sich zum Angriff und umkreisen sie wie Jagdbomber, die ihr Ziel anvisieren.

Miranda ist auf dem Weg zur Fähre. Sie geht schneller und läuft mit großen Schritten den Hügel hinauf, wobei der Rucksack auf ihren Schultern hin- und herschwingt. Die Fähre hat Verspätung, aber das überrascht Miranda nicht. Sie kommt immer [...]

mehr

Abby Geni

Abby Geni

Abby Geni ist Absolventin des renommierten Iowa Writers' Workshop und lebt in Chicago. "Ein Grab in den Wellen" ist ihr erster Roman, zuvor veröffentlichte sie eine Sammlung von Kurzgeschichten, die mehrfach ausgezeichnet wurde.

Rezensionen und Pressestimmen

Brigitte


»Das Debüt der US-amerikanischen Autorin Abby Geni entführt uns in Gefilde, die schon von den Indianern ›Insel der Toten‹ genannt wurden. Wobei die alten Spukgeschichten, die Geni in ›Ein Grab in den Wellen‹ erzählt, nur der Auftakt sind für das Grauen, das sich im Kampf mit den Naturgewalten offenbart.«   

Segel Journal


»Eine gut geschriebene, interessante Charakterstudie über eine junge Frau, die zum Zentrum des Verbrechens wird.«   

Kommentare zum Buch
1. Ein Grab in den Wellen
Heidi Schmid-Fröhlich am 17.05.2017 - 16:23:22

Ein toller spannender Roman - vielleicht zwar ein Krimi und doch keiner. Die Inselstimmung wird perfekt geschildert - sie fährt richtig ein. Man fühlt sich selbst dorthin versetzt. Das Reduziertsein auf die Elemente, Himmel, Erde, Meer und die riesigen Tiere: See-Elefanten, Wale und Haie plus die bedrohlichen Vögel - gewaltig!

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email