Auf 25 Wegen um die Welt
Auf 25 Wegen um die Welt
„Welchen Weg können Sie mir denn empfehlen?“ Diese Frage wird Wanderexpertin Christine Thürmer immer wieder gestellt. Eine allgemeingültige Antwort zu finden ist schwer, denn Menschen sind verschieden. Doch zum Glück ist auch jeder Trail anders! Suchen Sie Einsamkeit? Abenteuer? Sinn? Kultur? Haben Sie ein kleines oder großes Budget? Wollen Sie wissen, wo Sie das beste Bier trinken und wo die hungrigsten Insekten auf Sie warten? Wandern Sie alleine, mit Ihrer Familie, Ihrem Hund, Ihrem Esel? Amüsant und aufschlussreich erzählt die meistgewanderte Frau der Welt von Wildnisabenteuern und Pilgerwegen, von Geschichtstrips, Gourmettouren und Literaturpfaden – denn kein Weg passt für alle, aber einer passt ganz bestimmt zu Ihnen.
Mehr anzeigen
Veranstaltungsdetails
Art:
Vortrag
Datum:
25. November 2023
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Paraplegiker Zentrum ,
Guido A. Zäch Strasse 1
CH-6207 Nottwil
Autor:
Christine Thürmer
Inhalt:
Christine Thürmer - Die große Trail-Show in Nottwil
Links:
Tickets unter:
Im Kalender speichern
Christine Thürmer

Biografie

Christine Thürmer, 1967 in Forchheim geboren, machte nach ihrem Studium Karriere als Managerin. Nach einer unfreiwilligen Berufspause 2004 hängte sie 2007 ihren Job endgültig an den Nagel und widmet sich seitdem ausschließlich dem Langstreckenwandern, -radfahren und -paddeln. Mittlerweile gehört sie mit über 60.000 Kilometern zu Fuß zu den meistgewanderten Menschen weltweit und ist unter Outdoorfans als „German Tourist“ bekannt. Sie wurde mit dem Triple Crown Award, dem ITB Buch Award 2017 und 2022 sowie dem ersten Preis der Discovery Days 2019 für den besten Vortrag ausgezeichnet. Bei Malik erschienen ihre Bestseller „Laufen. Essen. Schlafen.“, „Wandern. Radeln. Paddeln.“ und „Weite Wege Wandern“.Reisen bedeutet für mich...… jeden Tag 30 Kilometer zu laufen, dabei mit gerade mal fünf Kilogramm Ausrüstung auszukommen und mich als Solowanderin hauptsächlich mit mir selbst zu unterhalten – aber trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen) einfach unglaublich glücklich zu sein.Mein schönster Moment auf Reisen war...… als ich nach zehn Tagen in der Wildnis völlig ausgehungert von Tagesausflüglern einen Schokoriegel geschenkt bekam. Oder anders ausgedrückt: Unterwegs lebe ich so reduziert, dass sich meine Glücksschwelle drastisch gesenkt hat und ich mich schon über die kleinsten Dinge freue.Und so strecke ich mich jeden Abend im Zelt auf meiner Isomatte aus und könnte vor lauter Glück laut „danke, danke, danke!“ schreien.Darauf freue ich mich noch...… auf die nächsten 50 000 Kilometer zu Fuß und die halbe Tonne Schokolade, die ich dabei ohne Reue verdrücken werde. Die spektakulären Bergpanoramen, die romantischen Sonnenauf- und -untergänge und die vielen spannenden Begegnungen sind ein ausgesprochen angenehmer Nebeneffekt.Unterwegs habe ich gelernt...… dass die Welt auch ohne Klopapier nicht untergeht; dass nasse Füße überbewertet werden; und dass man mit Panzerband, Nadel und Zahnseide fast die gesamte Ausrüstung reparieren kann. Oder anders ausgedrückt: Improvisation ist alles und man wächst sowieso mit den Herausforderungen.