Frauen.Geschichten.
Frauen.Geschichten.
Andreas Altmann
Frauen sind für Andreas Altmann Wundergeschöpfe: anbetungswürdig und inspirierend. Doch auch rätselhaft und manchmal sogar furchteinflößend. Sein neues Buch ist den Frauen seines Lebens gewidmet, ganz gleich, ob es sich dabei um einmalige Begegnungen handelte oder längere Verbindungen und Freundschaften. Der Leser erfährt etwas vom mitreißenden und gelegentlich auch anstrengenden Drama zwischen Frau und Mann, es geht um bereichernde Erfahrungen, die Wunder der Liebe, aber auch um Enttäuschung, Lüge, Zurückweisung und Betrug. Es sind beglückende, aber auch traurige Momente dabei, beängstigend schwere und heiter-leichte, ja, aberwitzig lustige, die Andreas Altmann in seiner poetischen Sprache schildert. Denn ganz gleich, welcher Art die gemeinsame Erfahrung war, jede Frau war für ihn in gewisser Weise prägend und lehrte ihn etwas über sich selbst. Und über diese Frau. Und über die Welt.
Veranstaltungsdetails
Art:Lesung
Datum:14. Februar 2019
Zeit:19:30 Uhr
Ort:Arabella Buchhandlung ,
Rosenkavaliersplatz 11
81925
Autor:Andreas Altmann
Inhalt:Andreas Altmann Spezial - Lesung aus „FRAUEN.Geschichten.“ & eine Auswahl seiner persönlichen (Liebes-) Gedichte u.a. von Brecht, Fried, Goethe, Bukowski...
Veranstalter: Augen auf! Ohren auf! Einlass 19:00 Uhr Limitierte Teilnehmerzahl - freie Platzwahl Ticket VVK online: https://andreas-altmann-valentinstags-spezial.eventbrite.de Reservierungen Tel. 0163 - 80 01 114 Abendkasse
Im Kalender speichern
Andreas Altmann

Biografie

Andreas Altmann studierte Psychologie und Jura und arbeitete in den verschiedensten Berufen, u. a. als Taxifahrer, Anlageberater, Nachtportier und Dressman. Nach einer Ausbildung und mehreren Engagements als Schauspieler lebte er in einem indischen Ashram und einem Zen-Kloster in Kyoto. Lange Reisen führten ihn durch Afrika, Asien und Südamerika. Er veröffentlichte Reportagen in Magazinen wie Geo, Stern und Merian und erhielt 1992 den Egon-Erwin-Kisch-Preis. Mit Michael Martin veröffentlichte er 2002 bei Frederking & Thaler den hoch gelobten Bild- und Textband »Unterwegs in Afrika«. Altmann lebt in Paris. Andreas Altmann ist für seine Bücher und Reportagen mehrfach ausgezeichnet worden: Neben dem renommierten Egon-Erwin-Kisch-Preis erhielt er den Weltentdecker-Preis in Zürich; für sein Buch »34 Tage, 33 Nächte«, das bei Frederking & Thaler erschienen ist, erhielt er den Johann-Gottfried-Seume-Preis. Bevor er mit dem Schreiben begann, studierte er Jura und Philosophie und war als Schauspieler am Münchner Residenztheater und am Wiener Schausielhaus engagiert. Neben Büchern veröffentlicht er Reisereportagen u. a. in GEO, Stern, Mare und der ZEIT. Altmann lebt in Paris.
Weitere Veranstaltungen von Andreas Altmann
Lesung
Donnerstag, 14. Februar 2019 in München
Zeit:19:30 Uhr
Ort:Arabella Buchhandlung ,
Rosenkavaliersplatz 11
81925 München
Veranstalter: Augen auf! Ohren auf! Einlass 19:00 Uhr Limitierte Teilnehmerzahl - freie Platzwahl[...]
Im Kalender speichern
Lesung
Sonntag, 10. März 2019 in Weissach im Tal
Zeit:18:00 Uhr
Ort:Bürgerhaus Weissach ,
Welzgraben 8
71554 Weissach im Tal
Im Kalender speichern