Feminismus revisited
Feminismus revisited
Erica Fischer
Oft wird behauptet, der Feminismus habe sich erübrigt. Das Gegenteil ist der Fall. Im Zuge der global zunehmenden Kluft zwischen Arm und Reich und des wachsendem Rassismus hat sich ein neuer selbstbewusster Feminismus entwickelt. Ausgehend von ihren Erfahrungen als einer der Gründerinnen der österreichischen Frauenbewegung wirft Erica Fischer einen neugierigen Blick auf den erneuten Aufbruch junger Frauen heute. Was treibt sie um, welche Fragen sind neu dazugekommen? In einer Mischung aus autobiographischem Essay und Porträts junger Frauen, für die der Feminismus mehr ist als Quoten und Frauen in die Aufsichtsräte, zeigt sie, warum sich beherztes Engagement lohnt - und auch noch Spaß machen kann.
Veranstaltungsdetails
Art:Lesung und Gespräch
Datum:03. April 2019
Zeit:19:30 Uhr
Ort:vhs Konstanz,
Katzgasse 7
78462
Autor:Erica Fischer
Inhalt:Erica Fischer: Feminismus revisited
Im Kalender speichern
Erica Fischer

Biografie

Erica Fischer, geboren 1943 in der englischen Emigration der Eltern, wuchs in Wien auf und studierte am Dolmetschinstitut der Universität Wien. 1972 war sie eine der Mitbegründerinnen der autonomen Frauenbewegung in Wien. Sie arbeitet als freie Journalistin, Autorin und Übersetzerin. Seit 1988 lebt sie in Deutschland, seit 1994 in Berlin. Ihr Buch »Aimée & Jaguar« wurde zum Weltbestseller.
Weitere Veranstaltungen von Erica Fischer
Lesung und Gespräch
Mittwoch, 03. April 2019 in Konstanz
Zeit:19:30 Uhr
Ort:vhs Konstanz,
Katzgasse 7
78462 Konstanz
Im Kalender speichern