Wiseman Brief an die Leser
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

»Warum ich schreiben musste ...«

Ein Brief von Ellen Marie Wiseman

Mittwoch, 12. August 2015 von Piper Verlag


Ellen Marie Wiseman über ihre Inspiration zu »Die dunklen Mauern von Willard State«

 

»Liebe Leserinnen und Leser,

Liebe Buchhändlerinnen, liebe Buchhändler,

 

 

ich habe mich schon immer dafür interessiert, was früher in Psychiatrischen Anstalten vor sich ging, wie die Menschen dort behandelt wurden, und wie die Behandlungsmethoden sich über die Jahre geändert haben. Und ich habe mich gefragt, wie es sich anfühlt, dort gegen den eigenen Willen eingeliefert zu werden.

So wurde ich auf ein Buch über die Koffer ehemaliger Patienten von Willard State Hospital aufmerksam. Anhand der privaten Gegenstände in den Koffern konnte man sich ein Bild davon machen, was diese Patienten für Menschen waren, die mit ihren Koffern anreisten ohne zu wissen, dass sie das Gebäude nie wieder verlassen würden.

Nachdem ich das gelesen hatte, wusste ich, dass ich darüber schreiben wollte, wie die Koffer gefunden wurden und wie sich ein Patient damals gefühlt haben muss.

 

»Die dunklen Mauern von Willard State« erzählt die Geschichte einer jungen Museumsmitarbeiterin, die in der berühmt berüchtigten Psychiatrischen Anstalt von Willard das alte Tagebuch einer Patientin findet und Nachforschungen über deren Leben anstellt – mit schockierenden, aber auch überraschenden Ergebnissen … Ich hoffe sehr, dass Ihnen der Roman gefällt!

 

Herzliche Grüße,

Ihre Ellen Marie Wiseman«

Weitere Bücher zum Thema

Kommentare

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Weitere Blogs zum Thema
Themen
Kategorien
Buchblog
16. April 2019
Leonardo da Vinci
Das Universalgenie lässt uns auch 500 Jahre nach seinem Tod rätseln und staunen. Henning Klüver vermittelt in seinem Buch für Eilige einen spannenden Überblick
Buchblog
25. Februar 2019
Juli Zeh im Interview
Worin besteht die geheimnisvolle, beglückende Beziehung zwischen Mensch und Pferd? Juli Zeh hat schon als Kind ihre freie Zeit am liebsten im Stall und auf der Koppel verbracht. Ein Interview über das große Glück auf vier Beinen.
Buchblog
01. März 2019
Autorin Anna Rosina Fischer über die verzwickte Situation, in einen Lehrer verliebt zu sein
Autorin Anna Rosina Fischer schreibt in diesem Blogeintrag über die verzwickte Situation, in einen Lehrer verliebt zu sein und gibt Tipps, wie man über diese Schwärmerei hinweg kommt.