Schirachs »Terror« erscheint am 7. Dezember
Lieferung innerhalb 2-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

Am 7. Dezember erscheint Ferdinand von Schirachs »Terror«

Freitag, 20. November 2015 von Piper Verlag


Ein Terrorist kapert eine Passagiermaschine und zwingt die Piloten, Kurs auf ein voll besetztes Fußballstadion zu nehmen. Gegen den Befehl seiner Vorgesetzten schießt ein Kampfpilot der Luftwaffe das Flugzeug in letzter Minute ab, alle Passagiere sterben. Der Pilot muss sich vor Gericht für sein Handeln verantworten. Seine Richter sind die Theaterbesucher, sie müssen über Schuld oder Unschuld urteilen.
Ferdinand von Schirachs »Terror« ist ein Stück von bedrückender Aktualität. Es stellt die Frage, wie wir in Zukunft leben wollen. Werden wir uns für die Freiheit oder für die Sicherheit entscheiden? Wollen wir, dass die Würde des Menschen trotz der Terroranschläge noch gilt?
Der Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo im Januar 2015 hat auf schrecklichste Weise gezeigt, wie hoch der Preis sein kann, den wir für unsere Freiheit zahlen müssen. Schirachs Rede auf Charlie Hebdo, die ebenfalls in diesem Band enthalten ist, ist ein eindrucksvolles Plädoyer für die Freiheit des Wortes, für unsere Zivilisation im Angesicht ihrer Feinde.

Das Theaterstück ist bundesweit auf 19 Bühnen und im Ausland zu sehen.

»Ferdinand von Schirachs Theaterstück ist ein Gerichtsdrama, das uns ›den Prozess‹ macht«


DER SPIEGEL

»Ich gehe nicht oft ins Theater. Aber ich wünschte mir mehr solcher Stücke.«


Alexander Kluge

»Terror ist das Theaterstück der Saison. Es stiftet heftige Diskussionen im Publikum über Grundwerte und Entscheidungen.«


WAZ

Weitere Blogs zum Thema

Kommentare

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.