Scheunenfest im Revolverblatt
Lieferung innerhalb 2-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

Feiern bis die Scheune brennt!

Ein neuer Fall für Irmi Mangold und Kathi Reindl

Mittwoch, 08. Juli 2015 von Revolverblatt


Scheunenfest

Bei den Aufräumarbeiten werden in einer abgebrannten Scheune die verkohlten Leichen zweier Frauen gefunden. Ein neuer verzwickter Fall für Irmi Mangold und Kathi Reindl.

Irmi Mangold ist mit den Nerven am Ende. Ihr letzter Fall hat Spuren hinterlassen, die sie zur Psychologin und dann zum Urlaub nach Norwegen führen. Am Polarkreis bei guten Freunden, lustigen Kinderreimen, in weiter Landschaft und unter tanzendem Nordlicht will sie den Kopf wieder klar bekommen. Dann ruft Kollegin Kathi Reindl an: »Irmi, du musst zurückkommen!«

Ein loderndes Scheunenfest bringt zwei jungen Frauen den Tod.

Der nächtliche Großbrand im Stadl des alten Bauern Xaver Schmid ist gelöscht. Da entdeckt Feuerwehrkommandant Herbert Springer zwei Brandopfer. Im Holzsilo der Scheune liegen zwei verkohlte, verbogene Gestalten, die gerade noch als Menschen zu erkennen sind. Eine Sache für die Kriminaler – eine ganz vertrackte Sache, wie sich bald herausstellt.

Hinter der Fassade einer intakten Familie offenbaren sich Abgründe.

Zwei verbrannte Menschen in einem Silo in Unterammergau. Was für ein Wahnsinn. Irmi Mangold und Kathi Reindl stoßen bei der Familie Schmid auf eine Mauer des Schweigens.

Die Kinder ließen Altbauer Xaver und seine demente Frau von osteuropäischen Helferinnen pflegen, fast ein Sklavendienst. Und jetzt lag die Rumänin Ionella tot in der Scheune. Mit ihr im Feuer starb eine Freundin, ein Au-pair-Mädchen aus Norwegen. War es ein Unfall? Wollten die jungen Frauen nur ein kleines Kätzchen aus den Flammen retten? Irmi und Kathi nehmen Witterung auf und entlarven unter den Mitgliedern der Familie Schmid wahre Ekelpakete mit kriminellen Neigungen. Doch der Ursprung und die Lösung des Falls liegen nur scheinbar im Hier und Jetzt. Die Kommissarinnen stoßen auf alte und totgeschwiegene Geschichten.

Liebe, Lügen, Verzweifl ung und Habgier führen zum Mord.

Plötzlich scheint nichts mehr so wie es auf den ersten Blick aussah. Irmi reist wieder nach Norwegen, wo sie auf eine verbotene Liebe im Zweiten Weltkrieg stößt. Mit diesem Schlüssel schafft sie es, dass Altbauer Xaver Schmid in sentimentaler Erinnerung sein Schweigen bricht. Damit bricht bei der Familie Schmid das Gefl echt aus alten und neuen Lügen endgültig zusammen.

aha

SCHEUNENFEST

Nicola Förg
PIPER, 352 Seiten, 9,99 € (D), 10,30 € (A)

Kommentare

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Weitere Blogs zum Thema
Themen
Kategorien
Buchblog
08. Juli 2015
Der »Spurensammler« im Revolverblatt
Gestatten, mein Name ist ... MARK HECKENBURG, Detective Sergeant: Ein Ermittler, härter als die Polizei erlaubt.
Buchblog
13. April 2015
Hanni Münzer im Interview
Hanni Münzer spricht mit uns über »Honigtot«, ein spannendes Drama über Liebe und Obsession, Schuld und Sühne, Verrat und Rache. Hier herrschen große Gefühle und starke Frauen! Woher kommt die Inspiration? Was hat »Herr Duden« mit dem Schreiben zu tun? Welche Autoren liest die Schriftstellerin gerne?
Buchblog
10. März 2015
Nicola Förg über die Magie von Island
Nicola Förg entführt uns in das Land der Feen und Geister, der Geysire und Eisberge: Island, ein Land zum Träumen.
Weitere Bücher zum Thema